Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Unsere Vision

Bildung, Vernetzung und Forschung für die angewandten Lebenswissenschaften im Umfeld der Digitalisierung

Industrielle Produktion, Verkehr und das häusliche Umfeld: Die Digitalisierung hält in vielen Bereichen Einzug. Die dahinterstehenden Technologien unterscheiden sich kaum, Digitalisierung ist ein Querschnittsthema. Es geht um die Erfassung von Daten und deren Übertragung, Speicherung und Verarbeitung, darauf basierend die Ableitung von Informationen und Entscheidungen sowie eine automatisierte Umsetzung.

Auch in den angewandten Lebenswissenschaften werden bereits heute digitale Technologien eingesetzt. Vorreiter sind dabei wahrscheinlich die Precision Farming- und Smart Farming-Ansätze in der Landwirtschaft, die bis in die 1990er Jahre zurückgehen. Aber auch in anderen Bereichen der angewandten Lebenswissenschaften wie dem Gartenbau, der Landschaftsarchitektur, der Forstwirtschaft und bei der Lagerung und Verarbeitung von Lebensmitteln hat die Digitalisierung längst Einzug gehalten.

Digitale Methoden und Technologien sind relativ neu, das Potenzial ist bei Weitem noch nicht ausgeschöpft. Hier setzt die Bildung an: das Kompetenzzentrum für digitale Agrarwirtschaft (KoDA) hat es sich zum Ziel gesetzt, digitale Inhalte als Querschnittsthemen in die Fakultäten und Studiengänge ebenso wie in die Forschung, den Wissenstransfer und die Weiterbildung der HSWT zu integrieren.

Dabei sollen Synergieeffekte genutzt werden, die technischen Grundlagen sind immer gleich. KoDA will die Ausbildung von Studierenden ebenso durchdringen wie die schulische Ausbildung. Die Angebote richten sich aber ebenso an die Fort- und Weiterbildung von Alumnis, Akademikern aller Fachrichtungen und allen interessierten Erwachsenen.

KoDA steht auch für Netzwerkbildung, weil im Bereich der Digitalisierung keiner alles kann und der Anwendungsbezug und das Fachwissen eine zentrale Rolle spielen. KoDA versteht sich innerhalb der Hochschule und für Firmen und Anwender als zentraler Ansprechpartner für Digitalisierungsfragen in den angewandten Lebenswissenschaften. Über dieses Networking bündelt und transferiert KoDA innerhalb und außerhalb der Hochschule vorhandenes Wissen und Knowhow ebenso wie bewährte Technologien.

Mithilfe der Digitalisierung ist es oft nur ein kleiner Schritt, um aus bestehenden Technologien eine neue Lösung oder ein neues Produkt zu generieren, das je nach Herausforderung entweder Entlastung bringt, Mehrwert schafft, die biotische Umwelt schützt und Ressourcen schont oder eine Synergie aus mehreren Vorteilen erzielt. Deshalb ist das Team vom Kompetenzzentrum für digitale Agrarwirtschaft der ideale Partner bei der Durchführung von Forschungsprojekten der angewandten Lebenswissenschaften im Umfeld der Digitalisierung.

Das KoDA-Portfolio auf einen Blick

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Kompetenzzentrum für digitale Agrarwirtschaft (KoDA)
Markgrafenstraße 16
91746 Weidenbach

koda [at]hswt.de