Master-Studierende der Forstwirtschaft prüfen die Qualität von Holz
  • Studiere Forstwirtschaft in Weihenstephan/Zollikofen

International Management of Forest Industries

Stell Dich den Herausforderungen der internationalen Forst- und Holzwirtschaft – für einen nachhaltigen und dennoch wirtschaftlichen Umgang mit dem wichtigsten, nachwachsenden Rohstoff.

Dein Studium kurz und knapp
  • Dauer  3 Semester
  • Sprache  Englisch
  • Ort  Campus Weihenstephan / Online
  • Semester  Sommersemester / Wintersemester
Abschluss
Master of Science (M. Sc.)
Zulassungsbeschränkung

Nein

Studienort

Lehrveranstaltungen vorrangig online, mit einigen Präsenzblöcken.
Organisation des Sommersemesters durch die HSWT (Weihenstephan), des Wintersemesters durch die HAFL (Zollikofen, Schweiz)

Forst- und Holzwirtschaft im Master studieren: internationaler Studiengang der HSWT

Mit dem Master International Management of Forest Industries in die Chefetagen der internationalen Forst- und Holzwirtschaft: Während des Masterstudiums vertiefst Du Deine Qualifikationen im Bereich Management. So leistest Du einen Beitrag zu nachhaltigen Lösungen von künftigen Herausforderungen in der Forst- und Holzwirtschaft. Nach Abschluss des Masterstudiengangs International Management of Forest Industries besetzt Du Führungspositionen in Unternehmen der Forst- und Holzwirtschaft in einem internationalen Umfeld.

Veranstaltungen

zurück
vor

Studieninhalte, die den Masterstudiengang International Management of Forest Industries ausmachen

Masterstudierende der Forstwirtschaft in einem Wald bei Weihenstephan

Holz ist die Ressource der Zukunft. Die nachhaltige Nutzung von Holz ist jedoch gefährdet durch andere Landnutzungsformen und die Folgen des Klimawandels. Globalisierung und Digitalisierung sind weitere Herausforderungen. Um diese Anforderungen zu managen, bedarf es gut ausgebildete Führungskräfte mit innovativen Lösungsansätzen.

Der Studiengang International Management of Forest Industries setzt deshalb auf:

  • Branchennähe

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf erarbeitete den Master International Management of Forst Industries in enger Zusammenarbeit mit Branchenunternehmen aus dem In- und Ausland. Dabei kristallisierten sich diese Haupthandlungskompetenzen heraus, über die die Studierenden nach ihrem Masterabschluss verfügen sollen:

  • forstbetriebliche Vertiefungen (aufbauend auf der Bachelorausbildung)
  • Management von inner- & überbetrieblichen Wertschöpfungsprozessen
  • nationale, internationale & globale Märkte von Holz- & Holzprodukten

Auch die Bearbeitung der Masterarbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Branchenunternehmen aus dem In- und Ausland.

  • internationale Ausrichtung

Die Studierenden erlangen einen kooperativen Double Degree Master, da der Studiengang International Management of Forest Industries gemeinsam mit der Schweizer Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) in Zollikofen konzipiert und umgesetzt wird. Der Studiengang trägt an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf die Bezeichnung International Management of Forest Industries (M. Sc.) und an der Berner Hochschule Life Sciences – Waldwissenschaften mit Vertiefung in Internationaler Wald- und Holzwirtschaft (M. Sc.).

  • tätige Einblicke in die Praxis:

Der Masterstudiengang findet in enger Kooperation mit Partnerunternehmen der Forst- und Holzwirtschaft statt. Lehrbeauftragte und Referierende aus der Praxis bringen ihre Kompetenz mit ein. In zahlreichen Modulen wird im Rahmen von Fallstudien, Gastvorträgen und Gruppenarbeiten ein direkter Kontakt zu vertretenden Personen aus Praxis und Forschung hergestellt.

Der Aufbau des Forstwirtschaft-Masters

Das Studium kann im Winter- und im Sommersemester begonnen werden. Die Lehrveranstaltungen finden vorrangig online statt, mit einigen Präsenzblöcken. Die Lehrveranstaltungen im Sommersemester werden vollständig von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf organisiert, das Wintersemester von der Berner Fachhochschule.

Beachte, dass der Studienbeginn in Zollikofen im Wintersemester bereits Anfang September ist! Das dritte Semester ist ausschließlich für die Bearbeitung der Masterarbeit vorgesehen.

Du entscheidest, an welchem Standort Du Dich einschreibst. Dort bleibst Du bist zum Studienende. Beim Wechsel des Studienorts ist keine Neueinschreibung erforderlich, da dieser als Austauschsemester organisiert wird.

Berufsaussichten nach dem Master International Management of Forest Industries

Der Master International Management of Forest Industries wurde konzipiert, um auf die voranschreitende Globalisierung in der Forst- und Holzindustrie zu reagieren. Holz und Holzprodukte werden in immer größerem Umfang international gehandelt und transportiert. Der ökonomisch und international ausgerichtete Masterstudiengang befähigt Dich nach Deinem Abschluss, in diesen Berufsfeldern Dein Wissen einzubringen:

  • Managementfunktionen in größeren Forstbetrieben weltweit
  • Managementfunktionen in international agierenden Konzernen der Holzindustrie
  • Mitarbeit in internationalen Unternehmensberatungen
  • Mitarbeit in der angewandten Forschung & Entwicklung
  • Leitungstätigkeiten bei Staatsforstbetrieben oder in der Verwaltung (Berechtigung zum forstlichen Referendariat, Qualifikationsebene 4)

Voraussetzungen für die Zulassung zum Masterstudiengang International Management of Forest Industries

Der Masterstudiengang richtet sich an Alumni von Diplom- oder Bachelor-Studiengängen aus den Bereichen Holz- und Forstwirtschaft. Das sind die Voraussetzungen für das Masterstudium International Management of Forst Industries:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium Forstwirtschaft, Holzwirtschaft oder Management Erneuerbarer Energien. In begründeten Ausnahmefällen kann von den Zulassungsvoraussetzungen nach Zustimmung durch die Prüfungskommission abgewichen werden.
  • der Nachweis für das Sprachniveau B2 für die englische Sprache, denn das ist die Unterrichtssprache der Lehrveranstaltungen. Informationen zu den anerkannten Zertifikaten findest Du hier.
  • der Nachweis von hinreichenden deutschen Sprachkenntnissen (Sprachniveau A1 oder höher), wenn Du Dich mit einem Abschluss von einer nicht-deutschen Hochschule oder Universität bewirbst. Dieser Nachweis kann auch während des Studiums erbracht werden, ist also nicht notwendig zur Immatrikulation.
  • Besitzt Du einen Studienabschluss aus dem Ausland, benötigst Du zur Bewerbung für den Studiengang International Management of Forest Industries eine „Vorprüfungsdokumentation“ (VPD) durch uni-assist. Das Einreichen eines uni-assist Prüfberichts genügt nicht!

Auf unserer Seite für internationale Studieninteressierte erfährst Du alles zu den Anforderungen, wenn Du einen Studienabschluss aus dem Ausland hast.

Eine Zulassung ist an beiden Studienorten möglich, wobei dann die jeweilige Studien- und Prüfungsordnung gilt.

Mit dem Master in Forstwirtschaft gehen diese Vorteile einher

  • Du profitierst vom Willen zu optimaler Lehre und Forschung, der sowohl an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf als auch an der HAFL vorherrscht.
  • Der Double Degree Master ermöglicht Dir unompliziert, zwei Hochschulen während Deines Masterstudiums kennenzulernen.
  • Praktische Erfahrung sammelst Du dank der Kooperationen mit nationalen und internationalen Forstwirtschaftsbetrieben.

Du hast noch Fragen, die Du hier nicht beantwortet findest?