Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences
31.05.2022 | GL

Kooperationsvereinbarung: Die Molkerei Ehrmann ist neuer Partner der HSWT im Studium mit vertiefter Praxis Lebensmitteltechnologie

Josef Loibl | Falk Bräcklein
Dr. Eric Veulliet, Präsident der HSWT und Stefan Häring, Personalleiter der Ehrmann GmbH unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung. (Foto: HSWT)
Die Kooperationspartner:innen nach der Vertragsunterzeichnung im Hofgarten Weihenstephan (v.l.n.r.): Vizepräsident Prof. Dr. habil. Carsten Lorz; Prof. Dr. Carola Kuss, Beauftragte für das Studium mit vertiefter Praxis im Studiengang Lebensmitteltechnologie und Präsident Dr. Eric Veulliet für die HSWT sowie Delegation der Firma Ehrmann mit Stefan Häring, Cora Kaim und Markus Anders (Foto: HSWT)

Weihenstephan – Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) bietet den Studiengang Lebensmitteltechnologie auch als duales Studienmodell an – genauer, als Studium mit vertiefter Praxis. Bei diesem Modell sammeln Bachelorstudierende umfangreiche Praxiserfahrung in Unternehmen, mindestens 50 Prozent mehr als in einem regulären Studium angewandter Wissenschaften.

Die Zahl der Studierenden in diesem dualen Modell steigt bayernweit kontinuierlich an, gleiches gilt für die zur Verfügung stehenden Plätze im Studiengang Lebensmitteltechnologie an der HSWT. Nach der Privatmolkerei Bauer GmbH & Co. KG und der Unternehmensgruppe Theo Müller, ist zukünftig auch die Molkerei Ehrmann Praxispartner der Hochschule im Studium mit vertiefter Praxis. Stefan Häring, Personalleiter der Ehrmann GmbH, und der Präsident der HSWT, Dr. Eric Veulliet unterzeichneten Mitte Mai den entsprechenden Kooperationsvertrag. Weitere Unternehmen aus der Lebensmittelbranche bereichern das Portfolio der Unternehmen im Studienmodell.

Stefan Häring stellte am Nachmittag, zusammen mit Cora Kaim (Teamleitung Aus- und Weiterbildung), und Markus Anders (Leiter Ausbildung Produktion), das Unternehmen und die praktischen Ausbildungsinhalte im Studium mit vertiefter Praxis bei Ehrmann den Studierenden des 2. Semesters vor. Auch die anderen Kooperationsunternehmen präsentierten an diesem Tag ihre Angebote. Im Anschluss konnten sich die Studierenden auf eine der Stellen bewerben. Ab August verbringen sie dann ihre Semesterferien und ihr Praxissemester im Betrieb, schreiben dort auch ihre Bachelorarbeit und können nach ihrem Abschluss zeitnah im Unternehmen einsteigen. Die Studierenden erhalten während des gesamten restlichen Studiums eine monatliche Vergütung – unabhängig von Vorlesungs-, Prüfungs- oder Praxiszeiten.

Im Jahr 1920 begründete Alois Ehrmann (sen.) im Allgäu seine erste Molkerei. Heute vertreibt Ehrmann SE seine Produkte in mehr als 70 Ländern und beschäftigt über 2400 Mitarbeiter:innen. Als eines der größten Milchverarbeitungsunternehmen in Deutschland setzte Ehrmann im Jahr 2020 mehr als 750 Millionen Euro um. Trotz der vielfältigen nationalen und internationalen Aktivitäten ist das Unternehmen bis heute in Familienbesitz. Dabei legt die Geschäftsführung großen Wert auf Diversität, Nachhaltigkeit und Regionalität.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-6216
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de