05.02.2019 | Forschung | Fakultät Bioingenieurwissenschaften

HSWT forscht zu intelligenten Systemen im ökologischen Landbau

Frank Leßke

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat ein dreijähriges Forschungsprojekt zu dem Thema Webbasiertes Nährstoff-Management im ökologischen Landbau genehmigt an dem auch die Fakultät Bioingenieurwissenschaften der HSWT beteiligt ist.
Projektziel ist die Entwicklung und Praxiserprobung eines webbasierten Nährstoffmanagementsystems für den ökologischen Landbau. Es dient dazu,

  • den Nährstoff-und Düngebedarf landwirtschaftlicher Kulturarten zu ermitteln,
  • den Nährstoffanfall in der Tierhaltung und in Biogasanlagen zu berechnen,
  • inner- und überbetriebliche Nährstoffkreisläufe zu analysieren und
  • Handlungsempfehlungen zur optimalen Düngung und Fruchtfolgegestaltung im landwirtschaftlichen Betrieb zu geben.

Die HSWT ist neben der Mitarbeit am Gesamtkonzept vor allem bei der Softwareentwicklung, Programmierung und Umsetzung der erarbeiteten methodischen Grundlagen (Düngebedarfsermittlung, Nährstoffkreisläufe) in Module des webbasierten Nährstoffmanagementsystems beteiligt. Außerdem ist die HSWT für die Identifizierung und Umsetzung von algorithmischen Lösungen zur Erfassung und Nutzung von Expertenwissen innerhalb des webbasierten Nährstoffmanagementsystems mit verantwortlich. Dabei sollen Techniken zur Erfassung und Nutzung von Expertenwissen umgesetzt werden, die sich auf wissensbasierte Methoden der Informatik, wie z.B. Entscheidungsbäume oder regelbasierte Systeme stützen.

Mehr zum Projekt

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Forschungskommunikation
Am Staudengarten 9
85354 Freising

Gerhard Radlmayr | Franziska Kohlrausch | Rita Meixner
T +49 8161 71-3350, -5107, -6311
kommunikation.zfw [at]hswt.de