Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Landwirtschaft Triesdorf (Bachelor)

Beim Studieren Landluft schnuppern – am Campus Triesdorf sitzen Landwirtschaft-Studierende vormittags im Hörsaal und stehen nachmittags im Milchgewinnungszentrum.

KURZPROFIL

Abschlussgrad

Bachelor

Regelstudienzeit

7 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienort

Triesdorf

Studienbeginn

Wintersemester

Zulassungsbeschränkung

Nein

Landwirtschaft am Standort Triesdorf mit zwei Studienrichtungen

Der Studiengang Landwirtschaft in Triesdorf qualifiziert Studierende für die nachhaltige Erzeugung von landwirtschaftlichen Rohstoffen und Nahrungsmitteln sowie für die Führung von Agrarbetrieben. Er bereitet sie außerdem auf Managementaufgaben in der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette und in der ländlichen Dienstleistungswirtschaft vor. Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf richtet ihren Blick über den Einzelbetrieb hinaus – insbesondere auf ökologische, soziale und ethische Aspekte. Darin wird unser Anliegen deutlich, die Agrarproduktion nachhaltig zu gestalten.

Die HSWT bietet am Campus in Mittelfranken den Studiengang Landwirtschaft mit zwei verschiedenen Studienrichtungen an: Durch das parallele Angebot von konventioneller und ökologischer Landwirtschaft belegen die Studierenden die Hälfte des Lehrangebots gemeinsam. Das fördert die Kommunikation zwischen den Landwirtschafts-Studierenden sowie das Verständnis der unterschiedlichen Studienansätze.

Mit dem Bachelorabschluss in Triesdorf steht den Landwirtschafts-Alumni eine eigenverantwortliche Berufstätigkeit als Führungskraft im Agrarsektor und in angrenzenden Branchen offen. Dank der praxisorientierten wissenschaftlichen Lehre verfügen die Studierenden über weitreichende Kompetenzen in Agrartechnik, Erzeugung, Betriebswirtschaft und landwirtschaftlicher Unternehmensführung.

Die Studierenden des Bachelors Landwirtschaft in Triesdorf erwerben u. a. folgende Kompetenzen:

  • Entwicklung, Bewertung und Umsetzung nachhaltiger Pflanzenbausysteme sowie art- & umweltgerechter Tierhaltungssysteme
  • Bewertung & Umsetzung angepasster agrartechnischer Lösungen
  • Landwirtschaftliche Unternehmensplanung, -organisation & ökonomische Bewertung von Investitionen
  • Kompetenzen im Bereich Buchführung, Steuern, Recht & betrieblicher EDV-Anwendungen
  • Kompetenzen für eine optimale Vermarktung landwirtschaftlicher Güter & die Entwicklung neuer Betriebszweige
  • Produktmanagement, Marketing & Vertrieb von Angeboten des Agribusiness
  • Analyse und Bewertung politischer Maßnahmen und rechtlicher Rahmenbedingungen im Bereich Landwirtschaft und Ernährung

STUDIENINHALT

Diese Studieninhalte warten beim Studium in Triesdorf auf Dich

Im Bachelor Landwirtschaft steht der Startpunkt der Wertschöpfungskette Lebensmittel im Fokus: Das Studium gewährt Einblicke in die Herstellung und Qualitätssicherung von Lebensmitteln und Grundstoffen der Ernährung. Nach der Vermittlung breiter produktionstechnischer und agrarökonomischer Kenntnisse und umfassenden Praxiserfahrungen entscheidest Du Dich für eine Studienrichtung:

1. „Landwirtschaft“

In der Studienrichtung "Landwirtschaft" bieten vier Studienschwerpunkte die Möglichkeit zu einer individuellen Profilbildung:

  • pflanzliche Erzeugung
  • tierische Erzeugung
  • Agrarökonomie
  • Marketing & Management in der Agrarwirtschaft

2. „Ökologische Landwirtschaft"

Wer sich für die Studienrichtung "Ökologische Landwirtschaft" entscheidet, wird umfassend für alle wesentlichen produktionstechnischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Fachgebiete qualifiziert – angefangen vom Boden über die Pflanzen und Tiere, über den Europäischen Rechtsrahmen bis hin zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Bewertung von Prozessen.

In den Abschlusssemestern kann aus einer großen Bandbreite an Wahlpflichtmodulen zur individuellen Profilbildung gewählt werden.

Nach oben

Bachelorstudierende auf einem Feld in Triesdorf

STUDIENAUFBAU

Studienaufbau Landwirtschaft an der Hochschule in Triesdorf

Das Studium berücksichtigt theoretische und praktische Inhalte gleichermaßen – die Studierenden wenden die Theorie direkt in Feldversuchen, in der Tierhaltungs-  oder in der Landmaschinenschule auf dem Campus Triesdorf an. Neben Fachkenntnissen erwerben die Studierenden im Rahmen eines integrierten Lehrangebots zusätzliche soziale und methodische Kompetenzen zur Förderung der Persönlichkeitsbildung. Wie in den übrigen Studiengängen der Agrarwissenschaft fördert das Lehrpersonal der HSWT die Teamarbeit in interdisziplinär angelegten Lehrveranstaltungen und Projektarbeiten. Nach dem 2. Semester entscheidest Du Dich für die Studienrichtung "Landwirtschaft" oder "Ökologische Landwirtschaft".

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • Lehrbriefe

    Die nachfolgenden pdf-Dokumente bereiten Dich auf die Lehrveranstaltungen des 1. Studienjahres vor. Sie fassen das Schulwissen der Fächer zusammen und bieten Dir damit einen guten Einstieg in Dein folgendes Studium.

    Biologie I und Biologie II (gemeinsames Passwort): axz/3:Ba

    Chemie: pql_2/As

    Physik: F=m.a:$IN

  • 1. Semester

    1. Anatomie & Physiologie landwirtschaftlicher Nutztiere
    2. Physikalisch-technische Grundlagen
    3. Statistik
    4. Einführung in die Ökonomik und das wissenschaftliche Arbeiten
    5. Chemie
    6. Wahlpflichtmodul
      • 2. Semester

        1. Bodenkunde & Pflanzenernährung
        2. Pflanzenbau
        3. Buchführung
        4. Grundlagen der Agrartechnik
        5. Biologie & Agrarökologie
        6. Wahlpflichtmodul
        1. 3. Semester

          Studienrichtung Landwirtschaft

          1. Bodenkultur & Düngung

          Studienrichtung ökologische Landwirtschaft

          1. Bodenkultur & Nährstoffmanagement

          Module für beide Studienrichtungen

          1. Tierernährung
          2. Produktionsökonomie
          3. Tierhaltung & Tierzucht
          4. Technik der Außenwirtschaft
          5. Wahlpflichtmodul
        2. 4. Semester

          Studienrichtung Landwirtschaft

          1. Spezielle Tierische Erzeugung
          2. Phytopathologie & Pflanzenschutz

          Studienrichtung ökologische Landwirtschaft

          1. Tierhaltungsverfahren in der Ökologischen Landwirtschaft
          2. Regulation von Unkräutern & Pathogenen im Pflanzenbau

          Module für beide Studienrichtungen

          1. Unternehmensplanung & Investitionsrechnung
          2. Marktlehre & Marktanalyse
          3. Verfahren & Ökonomie der pflanzlichen / tierischen Erzeugung
          4. Wahlpflichtmodule
        3. 5. Semester

          1. Praxissemester mit praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen
        4. 6. Semester

          Studienrichtung Landwirtschaft

          1. Schwerpunkt: Agrarökonomie, Pflanzliche Erzeugung, Tierische Erzeugung, Marketing und Management
          2. Nachhaltige Verfahrenstechnik Tier oder Pflanze oder Diversifizierung

            Studienrichtung ökologische Landwirtschaft

            1. Anbau- und Tierhaltungssysteme in der Ökologischen Landwirtschaft I
            2. Anbausysteme für Spezialkulturen, Qualitätsproduktion tier. Erzeugnisse oder Diversifizierung

              Module für beide Studienrichtungen

              1. Unternehmensorganisation
              2. Agrar- & Umweltpolitik
              3. Wahlpflichtmodule
            1. 7. Semester

              Studienrichtung Landwirtschaft

              1. Schwerpunkt: Agrarökonomie, Pflanzliche Erzeugung, Tierische Erzeugung, Marketing und Management

              Studienrichtung ökologische Landwirtschaft

              1. Anbau- und Tierhaltungssysteme in der Ökologische Landwirtschaft II

              Module für beide Studienrichtungen

              1. Bewertung & Agrarrecht
              2. Bachelorarbeit
              3. Wahlpflichtmodul
                • Wahlpflichtmodule

                  Studienrichtung Landwirtschaft (Auswahl)

                  1. Waldwirtschaft
                  2. Innenwirtschaft
                  3. Tiergesundheit
                  4. Projektmanagement
                  5. Kommunikation & Präsentation
                  6. Agrarmarketing
                  7. Öffentlichkeitsarbeit
                  8. Recht
                  9. Steuer
                  10. Grünland / Futterbau
                  11. Nutzpflanzenkunde
                  12. Obstbau
                  13. Futtertechnik
                  14. Aquakultur
                  15. Erneuerbare Energien
                  16. Biotechnologie
                  17. Klima, Wetter und Landwirtschaft
                  18. English for Agribusiness und andere Fremdsprachen

                    Studienrichtung ökologische Landwirtschaft (Auswahl)

                    1. Innenwirtschaft
                    2. Tiergesundheit
                    3. Gemüsebau
                    4. (Streu-)Obstanbau
                    5. Betriebsorganisation
                    6. (Handels-)Marketing
                  1. Modulhandbücher

                    Die Modulhandbücher werden jeweils zu Beginn eines Semesters aktualisiert. Gültigkeit für das laufende Semester haben immer die zu Beginn eines Semesters veröffentlichten Modulhandbücher.

                    Module des Studiengangs Landwirtschaft (Triesdorf)

                    1. Modulhandbuch für Prüfungsordnung WS 2019/20

                    Module des Sprachenzentrums Triesdorf

                    1. Modulhandbuch Sprachenzentrum

                    Wahlpflichtmodule aller Studiengänge Triesdorf

                    1. Modulhandbuch Wahlpflichtmodule
                  Studierende der Landwirtschaft begrüßen sich in der Tierhaltungsschule auf dem Campus Triesdorf.

                  KARRIERE

                  Berufsaussichten in der Landwirtschaft nach dem Studium in Triesdorf

                  Mit der Bachelorprüfung erwirbst Du einen anwendungsbezogenen, wissenschaftlich fundierten, berufsqualifizierenden Abschluss, der Dich befähigt, besonders anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Bereich der Landwirtschaft zu übernehmen. Abhängig von Deiner individuellen Profilierung bereitet Dich das Studium an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf die Wahrnehmung folgender Aufgaben vor:

                  • Unternehmensführung in der Landwirtschaft, im Agrargewerbe oder im ländlichen Dienstleistungsbereich, Gründung & Führung neuer Betriebszweige
                  • Selbsthilfeeinrichtungen der Landwirtschaft: Erzeuger- & Maschinenringe, Genossenschaften
                  • Produktentwicklung & Produktberatung im Agrargewerbe
                  • Agrarhandel & Marketing
                  • Agrar-, Umwelt- & Regionalberatung in staatlichen sowie privaten Institutionen & Verbänden
                  • Forschung & Entwicklung, Versuchswesen

                  Das Studium der Landwirtschaft in Triesdorf geht bewusst über den engeren Bereich der Agrarproduktion hinaus und reagiert damit auf die Anforderungen der zukünftigen Arbeitsplätze. Stark wachsende Berufschancen warten auf Landwirtschafts-Studierende auch in angrenzenden Fachgebieten der Landwirtschaft, z. B. in den Bereichen:

                  • Digitalisierung in Innen- & Außenwirtschaft
                  • Erneuerbare Energien
                  • Entwicklung ländlicher Räume
                  • Existenzgründung
                  • Landtourismus & soziale Dienstleistungen
                  • Direkt- & Regionalvermarktung
                  • Aquakultur
                  • Kommunikation
                  • Personalführung & Beratung
                  • Landnutzung & Klimaschutz.
                  Barbara Stangl arbeitet als Studiengangassistentin Ökologische Landwirtschaft in Triesdorf

                  „Das Bachelor-Studium am Campus Triesdorf und die Kenntnisse, die ich durch die Arbeit auf verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben erworben habe, bereiteten mich gut für die Praxis und die Tätigkeit in anwendungsorientierten Bildungseinrichtungen vor. Heute kann ich diese vielfältigen Erfahrungen in die Betreuung von Studierenden der Studienrichtung Ökologische Landwirtschaft einbringen. Ein berufsbegleitendes Masterstudium an der HSWT bot mir die Chance, mich weiter zu qualifizieren. In meinen Augen war das die optimale Ergänzung meiner akademischen Ausbildung und öffnet mir weitere Entwicklungsperspektiven.“

                  M.Sc. Barbara Stangl, Studiengangsassistentin Ökologische Landwirtschaft und Dekanatsassistenz Fakultät Landwirtschaft

                  Landwirtschafts-Absolventin Margarete Lösl gründete eine Solidarische Landwirtschaft

                  „Meine Leidenschaft für Landwirtschaft, Natur und Umwelt konnte ich im Studium in Triesdorf gut vertiefen. Wichtig wurde mir vor allem, neue Ideen für und mit der Landwirtschaft zu entwickeln. Als Projektbetreuerin eines Biotopverbunds muss ich mich um die Interessen der Landbewirtschafter ebenso wie um naturschutzfachliche Belange kümmern. Mit dem Konzept der solidarischen Landwirtschaft liebäugelte ich schon länger, auch weil ich im Studium viele Anregungen sammeln konnte. Die Idee, gemeinsam mit Verbrauchern eigenes Gemüse anzubauen, motivierte uns zur Gründung einer kleinen, aber beständig wachsenden SoLaWi mit eigenen Flächen und Gewächshäusern.“

                  Margarete Lösl, Mitarbeiterin im Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach und Mitbegründerin einer Solidarischen Landwirtschaft

                   

                  Nach oben

                  VORAUSSETZUNGEN

                  Landwirtschaft studieren in Triesdorf: Diese Voraussetzungen solltest Du mitbringen

                  Für die Bewerbung zum Studium gelten die allgemeinen Voraussetzungen zum Hochschulzugang. Es gibt keine Zulassungsbeschränkung im Sinne eines NC (numerus clausus).

                  Ein sechswöchiges Vorpraktikum in einem landwirtschaftlichen Betrieb bereitet Dich auf das Studium vor. Mit dieser Voraussetzung gelingt Dir ein guter Einstieg in das anwendungsorientierte Studium der Landwirtschaft.

                  Informationen zu den allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier.

                  Nach oben

                  DUALES STUDIUM

                  Landwirtschaft dual studieren: Deine Möglichkeiten am Campus Triesdorf

                  Der Bachelorstudiengang Landwirtschaft (Triesdorf) kann auch im dualen System absolviert werden. Im Rahmen eines Verbundstudiums ist es möglich, innerhalb von viereinhalb Jahren sowohl den akademischen Abschluss "Bachelor of Science" als auch den Ausbildungsabschluss als "Landwirt:in" zu erwerben.

                  Vorteile des Verbundstudiums Landwirtschaft im Überblick:

                  • Doppelqualifikation: Bachelor- & Berufsabschluss
                  • Zeitersparnis: beide Abschlüsse in 4,5 Jahren
                  • umfassende Theorie- & Praxiskenntnisse
                  • sehr gute Berufseinstiegschancen
                  • speziell konzipierter Berufsschulunterricht
                  • tarifliche Vergütung während der betrieblichen Ausbildung
                  • individuelle Betreuung durch die Hochschule

                  Alles einblenden
                  Alles ausblenden
                  • Ausbildungselemente

                    1. Ausbildungsbetrieb: Zentrum der praktischen Ausbildung
                    2. Überbetriebliche Ausbildung: fachliche Ergänzung der praktischen Ausbildung
                    3. Berufsschule: theoretische Ausbildungsinhalte und Prüfungsvorbereitung
                    4. Hochschule: Zentrum der theoretischen Ausbildung

                    Die einzelnen Ausbildungsabschnitte sind inhaltlich und zeitlich aufeinander abgestimmt, um einen hohen Lernerfolg trotz verkürzter Ausbildungszeit zu sichern.

                  • Zielgruppe

                    Der Studiengang Landwirtschaft dual bildet Fachkräfte aus, die über moderne Theoriekenntnisse hinaus auch über breite praktische Fertigkeiten verfügen. Das qualifiziert sie für die verantwortliche Übernahme leitender Positionen in Agrar- und ländlichen Dienstleistungsbetrieben.

                    Der straffe Ausbildungsplan erfordert von den Teilnehmern besonderes Engagement und viel Selbstdisziplin.

                  • Zeitlicher Ablauf

                    Im Unterschied zum regulären Bachelor-Studium beginnt das duale System mit einem 15-monatigen praktischen Ausbildungsabschnitt. Start der Praxisausbildung ist jeweils der 1. Juli. Im Oktober des Folgejahres beginnt das Studium an der Hochschule. Die restlichen praktischen Ausbildungsabschnitte folgen in Blöcken in den Semesterferien sowie im Rahmen des Praxissemesters.

                  • Ausbildungsbetrieb

                    Alle anerkannten landwirtschaftlichen Ausbildungsbetriebe in Deutschland kommen für die praktische Ausbildung von dual Studierenden in Frage. Entscheidend für eine Kooperation mit der Hochschule ist ausschließlich die Anerkennung als Ausbildungsbetrieb. Soll die praktische Ausbildung außerhalb von Bayern erfolgen, sind allerdings zumeist abweichende Landesvorgaben zu beachten. Bitte melden Sie sich in diesem Fall frühzeitig bei uns!

                    Auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten finden Sie eine Datenbank der Ausbildungsbetriebe für die Berufe im Agrarbereich. Sie lassen sich nach fachlichen Schwerpunkten und regionaler Herkunft filtern.

                    https://www.stmelf.bayern.de/abd/

                  • Überbetriebliche Ausbildung

                    Wie bei der klassischen Ausbildung zum Landwirt / zur Landwirtin absolvieren auch die dual Studierenden folgende überbetriebliche Ausbildungskurse: 

                    1. Landtechnik I: Schlepper und Gerät
                    1. Landtechnik II: Schweißen (Wahlpflichtmodul an der Hochschule)
                    1. Landtechnik III: Maschinen der Außen- und Innenwirtschaft
                    1. Grundlehrgang Tierhaltung
                    1. Schwerpunktlehrgang I: (Rind oder Schwein)
                    1. Schwerpunktlehrgang II: (Rind oder Schwein)

                    Sofern an der Fachoberschule in Triesdorf (Fachrichtung Landwirtschaft) die Fachhochschulreife erworben wurde, gelten die Kurse Landtechnik I und der Grundlehrgang Tierhaltung als absolviert. Anstelle der beiden Kurse leisten die dual Studierenden zusätzliche betriebliche Praxiszeit ab.

                    Zu den Kursen erhalten Sie jeweils eine schriftliche Einladung mit den wichtigsten Informationen. Weitere Informationen zu den Ausbildungsstätten können Sie unter nachstehenden Links einsehen.

                    1. Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf
                    1. Lehr-, Versuchs- und Fachzentren LfL
                  • Dokumente zum Download

                  Landwirtschaft-Studierende erhalten Einblick in einfache Motorentechnik

                  Warum Du Deinen Landwirtschaft-Bachelor in Triesdorf machen solltest

                  • praxisnah, umfassend & aktuell
                  • Eingebettet in ein einmaliges Bildungszentrum bietet der Campus Triesdorf nicht nur ein Studium über Landwirtschaft, sondern in der Landwirtschaft: aktuelle Agrartechnik, modernste Tierhaltung und pflanzenbauliche Versuchsfelder sind nur wenige Gehminuten von den Hörsälen entfernt und beleuchten unterschiedlichste Agrarsysteme der Zukunft.
                  • Der Studiengang wird auch als Verbundstudium angeboten. Dieses schließt mit einer Doppelqualifikation ab: Bachelor of Science (B.Sc.) mit Berufsausbildung zum Landwirt oder zur Landwirtin.

                  KONTAKT

                  Du hast noch Fragen, die Du hier nicht beantwortet findest?

                  … dann sage uns

                  gerne, wie wir Dir noch helfen können: beratung.lt@hswt.de

                  … dann erreichst Du

                  Prof. Dr. Bernhard Göbel, Studienfachberater, bernhard.goebel [at]hswt.de

                  Prof. Dr. Wilhelm Pflanz, Professor Ökologische Landwirtschaft, wilhelm.pflanz [at]hswt.de

                  Barbara Stangl, Studiengangsassistentin Ökologische Landwirtschaft, barbara.stangl [at]hswt.de

                  Susann Köhler, Studiengangsasssistentin Landwirtschaft Dual, susann.koehler [at]hswt.de

                  Klara-Marie Haas, Studentin Landwirtschaft Dual, klara-marie.haas [at]student.hswt.de

                  Diese Studiengänge könnten Dich auch interessieren

                  Hier bewerben

                  Akkreditierung

                  Fakultät

                  Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
                  Fakultät Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung
                  Markgrafenstraße 16
                  91746 Weidenbach

                  T +49 9826 654-131
                  F +49 9826 654-4131
                  lt [at]hswt.de

                  Studienfachberater/in

                  Prüfungsordnungen