Wegweisende Moorforschung

Eine Gruppe von Menschen steht im Freisinger Moos auf einer Moorforschungsstation.
© Josef Gangkofer

Dr. Florian Herrmann, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien, besichtigte heute das Peatland Science Centre (PSC) am Campus Weihenstephan.

Das Peatland Science Centre (PSC) der HSWT erforscht die Klimawirksamkeit der Moore und deren Schutz- und Nutzungsstrategien – in Süddeutschland und international. Bei seinem Besuch am Campus Weihenstephan informierte sich Staatsminister Dr. Florian Herrmann über Forschungsthemen und -ergebnisse des Moorforschungszentrums und deren Bedeutung für die Erreichung der Klimaneutralität Bayerns. Der Bayerische Landtag unterstützt den Aufbau des PSC mit rund 750.000 Euro als Startfinanzierung. Prof. Dr. Matthias Drösler, Leiter des PSC, und sein Team zeigten beim Besuch neben den Räumlichkeiten des Zentrums auch die Moorforschungsstation im Freisinger Moos.

 „Think Tank für klimawirksamen Moorschutz“

Staatsminister Dr. Florian Herrmann betonte anlässlich des Besuchs: „Intakte Moore sind Natur- und Klimaschätze mit einzigartiger biologischer Vielfalt. Als exzellenter Think Tank für klimawirksamen Moorschutz setzt das Peatland Science Centre wegweisende Standards und gestaltet dadurch die Klimaneutralität Bayerns erfolgreich mit. Hier entstehen innovative und praxistaugliche Lösungen für den Klimaschutz im Moor, mit besonderem Augenmerk auf die Situation in Bayern und Süddeutschland. Mit seiner herausragenden Kompetenz in der Moorforschung trägt das PSC national und international zur Sichtbarkeit und Exzellenz des Wissenschaftsstandortes Bayern bei.“

Dr. Eric Veulliet, Präsident der HSWT, unterstrich: „Das Peatland Sicence Centre entwickelt dringend erforderliche und praxisnahe Lösungen für den Klimaschutz im Moor – in Bayern, Süddeutschland und weltweit. Ich bin mir sicher: Die enormen finanziellen Leistungen durch den Bayerischen Landtag und die Hightech Agenda Bayern werden dem Wissensstandort Bayern im Bereich Moor-forschung einen kräftigen Schub an Innovationen geben.“

Das PSC wird aus der Professur für Vegetationsökologie an der HSWT sowie der Hightech Agenda Bayern-Professur für Klimawandel und Moorökosysteme weiterentwickelt. Weiterführende Informationen finden Interessierte in dieser Pressemitteilung der HSWT.

Drei Männer stehen an einem Holztisch. Ein Mann hält eine Pappschachtel.
Prof. Dr. Matthias Drösler (r.) erklärt Staatsminister Dr. Herrmann (l.) verschiedene Produktlinien, die sich mit Rohstoffen aus Paludikulturen herstellen lassen. Die Palette reicht von Einstreu und klimaneutralen Dämmstoffen über Baumaterial bis hin zu Geschirr. © Josef Gangkofer

Ähnliche Beiträge