Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Biotechnologie / Bioingenieurwesen (Master)

Tauch ab in die Tiefen von Biomolekülen und zellulären System – im Masterstudium sammelst Du aber auch direkt Erfahrung in der Praxis der „roten“ und „weißen“ Biotechnologie.

KURZPROFIL

Abschlussgrad

Master of Science (M. Sc.)

Regelstudienzeit

3 Semester (90 ECTS)

Unterrichtssprache

Deutsch und Englisch

Studienort

Weihenstephan und München

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester

Zulassungsbeschränkung

Ja

Bioingenieurwesen & Biotechnologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Im interdisziplinären Masterstudium vertiefst Du Deine Kenntnisse aus dem Biotechnologie-Bachelor oder erweiterst Dein naturwissenschaftliches Studienprofil um spezifisch biotechnische Aspekte. An der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf wartet zudem ein starker praktischer Fokus auf Dich. Praxisstudien bei Kooperationsunternehmen aus dem Life Science Bereichs sowie der Austausch mit anderen Studierenden der Biowissenschaften eröffnen Dir neue Perspektiven und interessante Aufgaben u. a. in der Biotech-, Pharma-, Lebensmittel- und chemischen Industrie.

Der Master Biotechnologie wird durch eine Zusammenarbeit zwischen der Fakultät für Bioingenieurwissenschaften der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und der Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik der Hochschule München angeboten. Mit unserem Kooperationsunternehmen Roche Diagnostics können wir Dir wertvolle Einblicke in die praktische Arbeit in der „roten“ Biotechnologie bieten: Dabei steht „rot“ für medizinische Anwendungen, „weiß“ dagegen für industrielle Nutzung von biotechnologischem Wissen, zum Beispiel bei der Produktion von Waschmitteln oder Kosmetika.

Studierende bei der Arbeit im Labor

STUDIENINHALT

Studieninhalte im Biotechnologie Master in Weihenstephan & München

  • Theorie der Biotechnologie: Im Masterstudium erlangst Du einerseits ein vertieftes Verständnis biologischer Prozesse und deren technischer Anwendungen, zum Beispiel die Planung, den Bau oder Betrieb von Anlagen der Bioverfahrenstechnik. Hinzu kommt ein breites Spektrum an ingenieurwissenschaftlichen Werkzeugen und Methoden, die beispielsweise die elektronische Verarbeitung von Daten, die Moleküle und Zellsysteme beschreiben.
  • Kompetenzen in Management & Führung: Neben fachlichem Wissen eignest Du Dir außerdem das methodische Rüstzeug an, um Führungsaufgaben in Wirtschaft und biotechnologischer Forschung zu übernehmen. Durch die interdisziplinäre Anlage des Biotechnologie / Bioingenieurwesen Masters förderst Du außerdem Fähigkeiten wie effizientes Projektmanagement und Arbeiten in Teams.
  • Praxis & angewandte Forschung: Den Studierenden stehen die Labore der HSWT und der HM für Forschungsprojekte und Masterarbeit zur Verfügung. Zudem haben pro Semester zwei Studierende des Biotechnologie Masters die Chancen im Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionszentrum des Roche-Konzerns in den Geschäftsbereichen Pharma und Diagnostik interdisziplinär zu arbeiten. 

Nach oben

Beispiele für die biotechnologische Forschung an der HSWT:

Innovatives CO2-gesteuertes Hydrolyseverfahren für pflanzliche Arneistoffe

von Prof. Dr. Sabine Grüner-Lempart

Entwicklung eines Biorieselbettreaktors zur Reinigung von lösemittelhaltiger Prozessabluft

von Prof. Dr. Sabine Grüner-Lempart

Kooperation mit der Firma Roche

  • Einsatzort: Roche-Werk Penzberg
  • Benefit: Praxiserfahrungen während des Studiums im Werk Penzberg & eine attraktive Vergütung
  • Info: Informationsveranstaltung zu Beginn des ersten Mastersemesters Biotechnologie.
  • Bewerbung: Nach Deiner Online-Bewerbung durchläufst Du ein firmeninternes Auswahlverfahren.

STUDIENAUFBAU

Aus diesen Modulen setzt sich der Biotechnologie Master zusammen

In den ersten beiden Semestern ist der Masterstudiengang Biotechnologie/Bioingenieurwesen in Form von Modulen aufgebaut:

  • Pflichtmodule: Sie vermitteln erweitertes Grundlagenwissen auf dem Sektor der Biotechnologie und dem Bioingenieurwesen. Sie umfassen die Themen Protein Engineering und immunologische Applikationen, Bioanalytik, Biotechnologie mit Zellkulturen, Industrielle Bioverfahrenstechnik und Intelligente Datenanalyse.
  • Fachspezifische Module: Es wird ein Katalog von mindestens 15 fachspezifischen Modulen angeboten, aus dem vier Module ausgewählt werden. So kannst Du Dein Fachwissen in Bereichen wie z. B. Mikro- und Nanotechnik oder Pharmazeutischer Biotechnologie vertiefen.
  • Fachübergreifende Module: Es wird ein Katalog von mindestens fünf Modulen angeboten, aus dem Du mindestens eines auswählst. Diese Module vermitteln fachübergreifende Kompetenzen wie z. B. Projekt- oder Qualitätsmanagement.

Das dritte Semester dient allein der Erstellung Deiner Masterarbeit.

Die große Anzahl an Wahlpflichtfächern ermöglicht den Studierenden dabei eine individuelle Schwerpunktsetzung, beispielsweise in Richtung „rote“ oder „weiße“ Biotechnologie oder auch in Richtung Biomedizintechnik, Bioinformatik oder Biophysik.

Nach oben

Masterstudent der Biotechnologie pipettiert im Labor der HSWT

KARRIERE

Berufsaussichten für Bioingenieurwesen & Biotechnologie Master

Biotechnologie und Bioingenieurwesen sind heute in vielen Branchen fester Bestandteil der Forschungs- und Entwicklungsarbeit, gehören aber auch zum Produktionsalltag. Ob Entwicklung oder Herstellung neuer Arzneimittel oder Diagnostika, Kunststoffe oder Kosmetika, Textilien, Kraftstoffe oder Pflanzen – nach Deinem Abschluss übernimmst Du anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben in der Biotech-, Pharma-, Lebensmittel- und chemischen Industrie.

Deine Karrieremöglichkeiten nach dem Masterstudium:

  • Roche Diagnostics fördert pro Jahr mindestens vier Studierende des Biotechnologie Masters: Sie absolvieren vergütete Praxiseinsätze und schreiben ihre Masterarbeit bei Roche in Penzberg.
  • Durch exzellente internationale Kontakte zu verschiedenen Universitäten und Forschungseinrichtungen besteht die Möglichkeit, nach dem Masterabschluss zu promovieren.
  • Du hast außerdem die Chance auf eine kooperative Promotion im BayWISS-Verbundkolleg „Life Sciences und Grüne Technologien“.
Biotechnologie Master Janis Brockhaus arbeitet bei Roche Diagnostics GmbH

"Durch die Teilnahme an der Hochschulkooperation zwischen Roche Diagnostics und der HSWT wurden bereits während des Studiums Erfahrungen und Eindrücke in einem globalen Biotechnologieunternehmen gesammelt.  Zusätzlich wurde die Möglichkeit erhalten aus den vielen unterschiedlichen Bereichen der Firma einen für die Masterarbeit auszuwählen."

Janis Brockhaus, Roche Diagnostics GmbH, Penzberg, Abteilung: CPS R&D Early Development & Reagent Design

Biotechnologiestudentin Anna Schröder forschte für ihre Masterarbeit im Labor von Roche Diagnostics

"Neben der Möglichkeit der fachlichen Spezialisierung (z.B. rote Biotechnologie) ist es einem ebenso überlassen, Themenfächer aus unterschiedlichen biotechnologisch relevanten Fachgebieten zu belegen. Bei Roche Diagnostics in Penzberg durfte ich meine abschließende Masterarbeit in der Abteilung Pharma Research and Early Development tätigen. Durch meine Aufgabe einen Zytotoxizitätstest mit dem Ziel der Funktionalitätsuntersuchung natürlich vorkommender Varianten von ausgewählten Syntheseproteinen zu etablieren, konnte ich schwerpunktmäßig meine Kenntnisse in den Bereichen Zellkultur, Molekularbiologie, Toxine und Proteinchemie erweitern."

Anna Schröder, Daiichi-Sankyo Europe GmbH, Pfaffenhofen a. d. Ilm

VORAUSSETZUNGEN

Zulassung & Bewerbung für das Masterstudium der Biotechnologie

Studierende können sich für den Masterstudiengang bewerben, wenn sie folgende Zulassungskriterien erfüllen:

  • passender, abgeschlossener Bachelorstudiengang mit 210 EC oder mindestens 180 EC plus Auflagen: Das trifft für Dich zu, wenn Du einen natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Bachelorabschluss vorweisen kannst oder an der HSWT Biotechnologie oder an der HM Bioingenieurwesen studiert hast.
  • grundlegende Kenntnisse aus vorherigem Studiengang: Biologie, Chemie, Mathematik, Physik, Verfahrenstechnik / Chemische Technik und Instrumentelle Analytik je 5 ECTS und in Summe mind. 45 ECTS
  • einschlägige Praxis von mindestens 18 Wochen, durch Absolvierung eines praktischen Studiensemesters oder Erfahrungen mit klarem Bezug zu Biotechnologie oder Bioingenieurwesen in Industrie oder Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen
  • überdurchschnittlicher Abschluss mit Prüfungsgesamtnote mindestens "gut" (besser als 2,6) oder unter den 50 % Besten
  • deutschsprachiges Grundstudium oder Nachweis hinreichender Mindestsprachkenntnisse gemäß Niveau B2 nach gemeinsamem europäischen Referenzrahmen

Für die Bewerbung zum Biotechnologie Master gelten einige Fristen, die Du auch auf der allgemeinen Seite zur Studien-Bewerbung nachlesen kannst. Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Studienstart zum Sommersemester & Wintersemester möglich.
  • Online-Bewerbung jeweils bis zum 15. Januar bzw. 15. Juli: Zu diesem Zeitpunkt muss Dein Bachelorzeugnis noch nicht zwingend vorliegen. Unter diesem Link findest Du die aktuellen Nachreichfristen für Masterstudiengänge.
  • Die Prüfung Deiner Unterlagen übernimmt das Prüfungsamt der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und wird über die gemeinsame Prüfungskommission mit der Hochschule München abgestimmt.
  • Zusagen: Wenn Deine Bewerbung vollständig ist und alle Zulassungsbedingungen erfüllt, erhältst Du ein Angebot für einen Studienplatz bei uns. Die Immatrikulation erfolgt an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und im Anschluss auch an der Hochschule München.

Nach oben

Dein Biotechnologie Master in Weihenstephan – das spricht für das Studium!

  • individualisierter Masterabschluss durch hohen Wahlpflichtanteil (50 %) & breites Modulangebot
  • gleichwertiger Studienbeginn im SS & WS mit je etwa 15 Studierenden
  • kleine Gruppen mit etwa 10 bis 30 Teilnehmenden
  • hoher Praxisbezug, gute Firmenkontakte & hervorragende Berufsaussichten

KONTAKT

Du hast noch Fragen, die Du hier nicht beantwortet findest?

… dann sage uns

gerne, wie wir Dir noch helfen können: beratung.mbt@hswt.de

… dann erreichst Du

Prof. Dr. Jörg Kleiber, Studienfachberater, jeden Montag von 9:00 - 10:00, T +49 157 73 77 680

Diese Studiengänge könnten Dich auch interessieren

Akkreditierung

ACQUIN

Fakultät

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Fakultät Bioingenieurwissenschaften
Am Hofgarten 10
85354 Freising

T +49 8161 71-4059
F +49 8161 71-5116
bi [at]hswt.de

Studienfachberater/in HSWT

Studienfachberater/in HS München

Prof. Dr. Markus Hilleringmann
T +49 89 1265–1654
markus.hilleringmann [at]hm.edu

Prüfungsordnungen

In Kooperation mit der Hochschule München, Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik
In Kooperation mit der Hochschule München, Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik