04.07.2019

Hochschulluft schnuppern: Rückblick auf drei Formate zum Kennenlernen der HSWT

Teresa Pancritius, Christine Dötzer
Prof. Dr. Bernd Hertle zeigte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Schnupperstudientag den Sichtungsgarten.
Standen im Live-Stream Rede und Antwort: Prof. Dr. Mathias Wenzel und Prof. Dr. Marion Stoffels-Schmid von der Fakultät "Gartenbau und Lebensmitteltechnologie", mit Moderator Tobias Friedl vom Career Center der HSWT.

Wie ist es, eine Vorlesung zu besuchen? Welcher Studiengang ist der richtige für mich? Und was bietet das Studierendenleben in Freising? Im Juni gab die HSWT in mehreren Formaten Studieninteressierten Einblick in das Lernen und Leben am Campus Weihenstephan. 

Schnupperstudienwoche: Ab in die Vorlesung

Los ging es Anfang des Monats mit der Schnupperstudienwoche an den Fakultäten "Landschaftsarchitektur", "Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme" sowie "Gartenbau und Lebensmitteltechnologie". An vier Tagen konnten Interessierte reguläre Vorlesungen in Bachelor- und Masterstudiengängen besuchen und Studieninhalte, Professorinnen und Professoren sowie Studierende kennenlernen. Letztere halfen den Gästen als "Studiengangslotsen" bei der Orientierung auf dem Campus. Das Format, das heuer zum ersten Mal stattfand, soll im kommenden Jahr erneut angeboten werden.

Live-Streams auf Facebook

Nicht nur vor Ort konnten sich Interessierte über Studiengänge an der HSWT informieren, auch online gab es dazu die Möglichkeit: In Live-Streams, die über Facebook verfolgt werden konnten, stellten Mitarbeiter und Lehrende der Hochschule einen Bachelor- und zwei Masterstudiengänge vor und standen den Zuschauern Rede und Antwort. Die Fragen konnten Interessierte vorab einreichen oder während des Streams über einen Chat übermitteln. Die Aufzeichnungen der Live-Streams sind auch im Nachhinein noch abzurufen: www.facebook.com/pg/hswt.de/videos/. Im kommenden Jahr wird dieses erfolgreiche Format zum dritten Mal angeboten werden.

Umfassender Einblick: Schnupperstudientage der Fakultät "Gartenbau und Lebensmitteltechnologie"

Ein junger Mann reiste sogar aus Wien an und mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahm eine Anreise von gut anderthalb Stunden auf sich, um Mitte Juni beim Schnupperstudientag Gartenbau der HSWT dabei zu sein. Einen Eindruck des Studienortes Weihenstephan gewinnen, Lehrende und Studierende treffen und vielleicht schon erste Freundschaften mit zukünftigen Kommilitoninnen und Kommilitonen schließen - das stand auf dem Programm. Studiendekan Prof. Dr. Stefan Krusche begrüßte die Besucherinnen und Besucher und führte durch den Tag. Studierende zeigten ihnen den Campus und beantworteten gerne die zahlreichen Fragen, natürlich auch rund um das (Studierenden-)Leben in Freising. Die exzellenten gartenbaulichen Einrichtungen vor Ort lernten die "Schnuppernden" bei zwei Führungen kennen: Mit Prof. Dr. Bernd Hertle unternahmen sie einen Rundgang durch den Sichtungsgarten, Teil der international bekannten Weihenstephaner Gärten, und Prof. Dr. Bernhard Hauser führte durch die Gewächshäuser des Instituts für Gartenbau. Mit einer Probevorlesung zum Thema Pflanzenschutz gab Prof. Dr. Birgit Zange einen konkreten Einblick in den Studienalltag. Und nach dem Studium? Nach dem offiziellen Ende des Schnupperstudientags lud Professor Krusche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu ein, noch zu bleiben und sich die Berichte von Gartenbauabsolventinnen und -absolventen aus ihrer Berufspraxis anzuhören - eine Veranstaltung für Studierende des vierten Semesters. Dieses Angebot wurde gerne angenommen.

Ebenso erfolgreich lief der Schnupperstudientag Lebensmitteltechnologie tags darauf ab. Rund 70 junge Frauen und Männer waren der Einladung von Studiendekan Prof. Dr.-Ing. Vladimir Ilberg gefolgt - eine Interessentin war sogar die über 400 Kilometer von Lörrach in Baden-Württemberg nach Freising gefahren. Nachdem der Studiendekan einen Überblick über das Studium gegeben und viele Fragen beantwortet hatte, warteten auch auf die potentiellen zukünftigen Lebensmitteltechnologen bereits ein knappes Dutzend Studierender aus höheren Semestern, um sie über den Campus zu führen und ihnen weitere Einblicke in den Studierendenalltag zu geben. Die anschließende Mittagspause bot Gelegenheit, sich auszutauschen. Und den Kaffee nach dem Essen kombinierte Professor Ilberg mit seiner Probevorlesung: Nachdem er den "Schnuppernden" einige theoretische Inhalte vermittelt hatte, durften diese drei verschiedene Kaffeesorten probieren.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de