Praktikum in Bangkok: mit dem Mofataxi auf die Baustelle

Alex Lang sitzt auf einem Dach aus Glas. Tief darunter, neben und hinter ihm weitere Gebäude in Bangkok
© Alex Lang

Alex Lang verbrachte sechs Monate in Thailands Hauptstadt Bangkok. Beeindruckende Ausblicke aus dem 25. Stock, ein Infinity-Pool und Mangroven-Pflanzaktionen begleiteten seinen Alltag.

Die „beste Zeit seines Lebens“ hatte Alex Lang, Student Management erneuerbarer Energien, wie er sagt, während seines Praktikums und einem Projekt aus dem Bereich „grüner Wasserstoff“ in Bangkok. Erstkontakt mit seiner späteren Praktikumsfirma hatte Lang während eines früheren Thailand-Aufenthaltes, bei dem er um nähere Informationen zu einem Solarpark im Osten des Landes bat. Hierbei handelt es sich um das weltweit größte schwimmende Solar-Hybridsystem, das zwei Methoden der Stromerzeugung kombiniert. Während 145.000 Solarpaneele tagsüber die Energie der Sonne nutzen, wandeln drei Turbinen nachts die Energie des fließenden Wassers um.

Blick auf die Skyline von Bangkok zum Abendessen

Morgens mit dem Mofataxi durch die Autoschlangen auf die Baustelle, abends auf dem Wasser zurück in sein Appartement in den 25. Stock und Sonnenuntergang hinter der Skyline: Lang bekam einen Alltag wie im Film. Dazu Besorgungen, Besprechungen und aktive Beteiligung am Aufbau der Demoanlage für grünen Wasserstoff eines staatlichen Energiekonzerns. Rund 6500 Mangroven pflanzte der Student, finanziell unterstützt durch die deutsche Botschaft und mithilfe von vielen Freiwilligen, obendrein als Highlight. Zusätzlich besuchte er Konferenzen und diplomatische Feierlichkeiten, hielt eine Vorlesung an der Universität und leitete wöchentlich ein Philosophie-Café.

Grüner Wasserstoff für die Energiewende

Durch Aufspaltung (Elektrolyse) von Wasser durch elektrischen Strom entsteht Sauerstoff und Wasserstoff. Kommt der Strom aus erneuerbaren Energien, zum Beispiel aus Wind oder Sonne, entsteht „grüner“ Wasserstoff, da er CO2-frei ist. Praktikumsfirma, die künftiger Arbeitgeber von Herrn Lang sein wird, war die Bender IS und Co Ltd. in Bangkok. Die Bender-Group ist ein weltweit agierendes Beratungsunternehmen im Bereich Energiewende, Dekarbonisierung und Ressourcenmanagement. Das Spektrum der Firma umfasst, unter anderem, den grünen Wasserstoff, Implementierung digitaler Infrastruktur bei Stromnetzen und Beratung und Schulung im Energiesektor.

  • Sonnenuntergang hinter der Skyline von Bangkok mit seinen hohen Gebäuden
    Sonnenuntergang in Bangkok © Alex Lang
  • Ein Helfer während einer Mangroven-Pflanzaktion in Bangkok
    Helfer während einer Mangroven-Pflanzaktion © Alex Lang

Ähnliche Beiträge

zurück
Mehr
nach oben