Beste Absolventin 2022 aus dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management

Das Foto zeigt das Versuchsfahrzeug TRIOBRID, mit dem die HSWT sowie weitere Kooperationspartner den Einsatz und die Kombination verschiedener Kraftstoffe untersuchen. (Foto: HSWT)

Jedes Jahr zeichnet der Alumniverband der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf e. V. im Rahmen des Dies Academicus hervorragende Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Weihenstephan Triesdorf aus. Bewerben können sich die Studierenden nicht für diese besondere Auszeichnung. Sie müssen von den Lehrenden bzw. der Fakultät vorgeschlagen werden. In diesem Jahr entschied sich die Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme für Veronika Berchtenbreiter als Preisträgerin.

Frau Berchtenbreiter entschied sich im Studium für den Schwerpunkt Agribusiness. In nur sieben
Semestern meisterte sie Theorie und Praxis. Dies verdient eine besondere Würdigung, da sich durch zwei Jahre Pandemie die Rahmenbedingungen in der Praxis und in der Lehre verändert haben. Für Frau Berchtenbreiter war dies aber kaum ein Problem. Sie absolvierte das Praxissemester und erledigte alle Prüfungen termingerecht. Da Frau Berchtenbreiter von Beginn an, sehr gute Ergebnisse im Studium zeigte, wurde sie in den vergangenen zweieinhalb Jahren durch ein Deutschlandstipendium gefördert. Insgesamt hat Frau Berchtenbreiter mit einer Durchschnittsnote von 1,26 eine herausragende Abschlussnote im Bachelor of Engenieering erreicht und ist damit die beste Absolventin der Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme in diesem Jahrgang.

In ihrer Bachelorarbeit erstellte Frau Berchtenbreiter ein umfangreiches Marketingkonzept für die Leistungen eines Umwelttechnik-Unternehmens in Schwaben. Dieses Unternehmen entsorgt Gartenabfälle und verwertet sie zu hochwertigen Kultursubstraten wie Kompost. Damit werden Abfälle attraktiv und marktfähig. Durch den direkten Verkauf oder über lokale Gärtnereien schließt sich der Wertschöpfungskreislauf. Die Arbeit befasst damit genau mit den grünen Nachhaltigkeitthemen, die uns an der unserer Fakultät der nachhaltigen Agrar- und Energiesysteme wichtig sind. Um eine Vermarktungsstrategie auszuarbeiten, musste Frau
Berchtenbreiter unter anderem eine gründliche Unternehmensanalyse erstellen, sowie ein umfassendes
Benchmarking und eine Kundenbefragung durchführen. Die maßgeschneiderten Maßnahmen aus ihrer Arbeit reichen von der Ausarbeitung moderner Bezahloptionen über Social Media Kommunikation, bis hin zur konkreten Finanzierungsplanung.

Seit dem ersten Semester engagierte sich Frau Berchtenbreiter als Semestersprecherin für ihre Mitstudierenden. Mit ihrem diplomatischen Geschick und ihrer offen kommunikativen Art setzte sie sich stets für die Belange ihres Semesters ein. Darüberhinaus war Frau Berchtenbreiter aktives Mitglied in der Fachschaft und brachte sich bei Studieninfotagen für ihren Studiengang ein. Als Tutorin in EDV hslf sie, dass auch ihre Kommilitonen und Kommilitoninnen diese Prüfungshürde schaffen. Als maßgebliche Organisatorin des Maifestes 2019 sorgte Frau Berchtenbreiter auch für das leibliche Wohl ihrer Kommilitonen. Als Gesicht des Studiengangs Agribusiness ist sie auf Flyern und Plakaten zu sehen.

Die Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme wünscht Veronika Berchtenbreiter alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Lebens- und Arbeitsweg!

 

Ähnliche Beiträge

zurück
Mehr