• Laufzeit: 01.01.2023 – 31.12.2025
  • Schwerpunkt: Klimawandel

WINALP 21 - Bergwälder fit im Klimawandel

Mit 2°C Erwärmung seit Beginn der Messungen betrifft der Klimawandel die Nordalpen überproportional und bedingt tiefgreifende Veränderungen der Bergwälder. Diese Dynamik der Standortbedingungen muss auch in der Waldbewirtschaftung unter Wahrung aller Ökosystemleistungen berücksichtigt werden, um die Bergwälder in den Alpen proaktiv an den Klimawandel anzupassen. Baumartenverbreitung und Klimawandel machen nicht an Ländergrenzen halt, daher müssen abgestimmte Informationssysteme länderübergreifend Waldbesitzer:innen praxisgerechte Empfehlungen und Best Practice-Beispiele für die Behandlung der Bergwälder im 21. Jahrhundert liefern.

Nach dem Motto "das Richtige am richtigen Standort" werden in diesem Projekt disziplinübergreifend klimadynamisierte Standortfaktoren und Waldtypen sowie Baumartempfehlungen bzw. Anbaurisikoeinschätzungen erstellt. Die Ergebnisse unterstützen dann forstliche Entscheidungen zur vorsorgenden Anpassung der Bergwälder an den Klimawandel.

Bergmischwälder der Alpen unterscheiden sich je nach Standort in ihren Strukturen. Werden Sie auch im Klimawandel ihre Funktionen erfüllen können?

Zielsetzung

Ziel des Projektes ist es, die in WINALP, FORSITE und BaSIS bereits erarbeiteten Standortfaktoren und Waldtypen sowie die Baumartenempfehlungen in den Nordalpen hinsichtlich des Klimas zu dynamisieren, auf Vorarlberg auszuweiten und auf dieser Grundlage Strategien und Konzepte zur proaktiven Anpassung der Bergwälder an den Klimawandel zu entwickeln, welche in betriebliche und behördliche Informationssysteme und waldbauliche Praxishilfen integriert werden können. Die forstliche Praxis erhält für das Projektgebiet klimadynamisierte Standortsfaktoren und Waldtypen sowie Baumartenempfehlungen zur proaktiven Anpassung der Bergwälder an den Klimawandel in Form von hochaufgelösten Karten im Maßstab 1:25.000 sowie Praxishilfen. Als Anschauungsbeispiele für die Behandlung der Bergwälder in den Nordalpen wird im Projektgebiet länderübergreifend ein Netzwerk von Demonstrationsflächen angelegt. Die Demonstrationsflächen können zur Sensibilisierung der Gesellschaft für den Bergwald als dynamisches Ökosystem in die Öffentlichkeitsarbeit der Forstverwaltung (z. B. Klimafitter Bergwald Tirol) eingebunden werden. Die Projektergebnisse leisten einen wissenschaftlichen Beitrag zur Klimawandelforschung im Ökosystem Bergwald.

Dichter Bestand eines Bergmischwalds mit unterschiedlichen Grüntönen
Bergmischwald auf einem tiefgründigen Flysch-Sandstandort © Jörg Ewald
Lichter Bergmischwald mit erkennbaren Dolomit-Felsen in den Zwischenräumen
Lichter Bergmischwald auf einem Dolomit-Felshang © Jörg Ewald

Arbeitspakete

 

  1. Klimadynamisierung von Standortfaktoren und Waldtypen: Wärme- und Wasserhaushalt werden anhand von Klimaszenarien dynamisiert. Daraus werden zukünftige Waldtypen modelliert, klimasensitive Standorte mit höchstem Handlungsbedarf identifiziert und räumlich dargestellt.
  2. Multikriterielle Bewertung der Baumarteneignung: Die Neubewertung umfasst neben einer Modellierung des künftig erwarteten Anbaurisikos eine klimasensitive Waldwachstumsmodellierung.
  3. Klimadynamisierung der Praxishilfen: Die in WINALP erarbeiteten Waldtypenhandbücher werden anhand der Outputs von 1. und 2. zu klimadynamisierten Planungs- und Beratungshilfen für die forstliche Praxis weiterentwickelt.
  4. Einrichtung von Demonstrationsflächen: In einem länderübergreifenden Netzwerk werden klimasensitive Waldbestände wichtiger Waldtypen der Nordalpen dokumentiert und als Monitoring- und Best Practice-Flächen eingerichtet.
  5. Projektkommunikation: Die Ergebnisse werden in bestehende Informationssysteme und Beratungsinstrumente sowie in bestehenden Initiativen umgesetzt. Länderübergreifende Workshops, Aus- und Weiterbildungsprogramme sowie Publikationen verbreiten die Ergebnisse.
Projektschema mit den einzelnen Arbeitspaketen in einem Ring aus Kreisen
Schematisches Konzept WINALP 21 © HSWT

Förderprogramm

Logo des Förderprogramms INTERREG Bayern-Österreich 2021-2027

Publikationen

Projektleitung HSWT

Zurück
Vor

Projektmitwirkung

Projektmitwirkung (extern)

Partner

Adressierte SDGs (Sustainable Development Goals)