05.02.2019 | Institut für Gartenbau | Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie

Fachschülerinnen und -schüler aus dem Gemüsebau zu Besuch an der HSWT

Christine Dötzer
Die Besuchergruppe vor dem sogenannten Growtainer™ der HSWT, in dem zu Indoor-Farming geforscht wird.

Weihenstephan - 25 Schülerinnen und Schüler des ersten Semesters der staatlichen Fachschule für Agrarwirtschaft Fachgebiet Gemüsebau Fürth lernten Ende Januar innovative Projekte im Gartenbau an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) kennen. Die beiden Bildungseinrichtungen sind einander seit vielen Jahren eng verbunden, was Anfang 2017 durch eine Anerkennungsvereinbarung noch intensiviert wurde. Diese regelt die Anrechnung schulischer Leistungen als ECTS-Punkte (European Credit Transfer System - Leistungspunkte zur Messung der zeitlichen Studienleistung) im Studium und erleichtert somit den akademischen Anschluss nach einem Techniker- oder Meisterabschluss.

Schnittpunkte zwischen Fach- und Hochschulinhalten kennenlernen

Die angehenden Gärtnermeisterinnen und -meister besichtigten in Begleitung von Andreas Schmitt, stellvertretender Sachgebietsleiter an der Abteilung Gartenbau der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau sowie Lehrer an der Fürther Fachschule, drei innovative Forschungsprojekte an der HSWT: Ein Projekt im sogenannten Growtainer™ zu Produktqualität und Ressourceneffizienz bei der Pflanzenproduktion in Indoor-Farming-Systemen, ein sensorbasiertes intelligentes Managementsystem für Gewächshäuser sowie ein Projekt zu einer zerstörungsfreien Messmethode für die schnelle Qualitätsbewertung und Haltbarkeitsabschätzung von Lebensmitteln mit Hilfe sogenannter Food-Scanner. Die Verantwortlichen, die die Projekte präsentierten, stellten dabei immer wieder den Bezug zu den praktischen Erfahrungen in der Fachschule her.

Seit Jahren studieren immer wieder beruflich Qualifizierte im Studiengang Gartenbau - Produktion, Handel, Dienstleistungen an der HSWT. Für Interessenten mit abgeschlossener Berufsausbildung und mindestens drei Jahren einschlägiger Berufstätigkeit ist auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ein Studium möglich.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de