• Duration: 01.09.2023 – 31.08.2024
  • : Further research fields

Analysis and evaluation of the use of AI chatbots such as ChatGPT in horticultural practice and training (ACHOR)

© HSWT
© HSWT

Zielsetzung

In dem vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) geförderten einjährigen Projekt werden Erfahrungen und Erkenntnisse zur Verwendung von KI-Chatbots am Beispiel von ChatGPT im Gartenbau zusammengetragen und zugleich im praktischen Einsatz analysiert und evaluiert. Der Fokus der Betrachtung liegt dabei auf der gärtnerischen Praxis und Fortbildung. Zu diesem Zweck erfolgt eine enge Kooperation mit den Lehrkräften und Schüler:innen der Fach- und Meisterschule Landshut-Schönbrunn sowie mit ausgewählten Praxisbetrieben aus dem Zierpflanzenbau und deren Betriebsleiter:innen in Absprache mit dem AELF Abensberg-Landshut und AELF Augsburg.

Das Projekt zielt darauf ab, konkrete Einsatz- und Nutzungsmöglichkeiten von KI-Chatbots wie ChatGPT im Gartenbau und in der gärtnerischen Fortbildung zu erforschen, Wissenslücken und Informationsdefizite in diesem Bereich zu schließen und diese gebündelten Erfahrungen in kommentierter Form an die Praxis weiterzugeben.

Vorgehensweise und Methodik

Nach der Erstellung von Informations- und Beratungsunterlagen werden die beteiligten Kooperationspartner – Betriebsleiter:innen, Schüler:innen und Lehrpersonal der Meisterschule – bei einem Kick-off-Meeting neben einem fachlichen Einstieg in die KI-Thematik über das weitere Vorgehen informiert und geschult, sodass alle bestmöglich auf einem gemeinsamen Stand sind. Im direkten Gespräch und Austausch untereinander können an diesem Termin bereits konkrete Fragen beantwortet und ergänzende Anregungen mit in das Projekt aufgenommen werden.

Der über die Projektlaufzeit genutzte methodische Teil umfasst qualitative und quantitative Untersuchungen, Fokusgruppengespräche, Leitfaden gestützte Interviews und standardisierte Online-Befragungen. Hierbei erfolgt ein regelmäßiger Austausch und eine gezielte Betreuung der einzelnen Gruppen, bevorzugt online über Video-Konferenzen, Chat und Telefonate. Die gewonnenen Erfahrungen und Ergebnisse werden dokumentiert und in einer kommentierten Ausarbeitung zusammengefasst.

Wissenstransfer

Die im Projekt erzielten Ergebnisse und Erfahrungen werden bereits frühzeitig über unterschiedliche Print- und Onlinemedien, Vorträge sowie Tagungen in die gärtnerische Praxis sowie den begleitenden Sektor Bildung und Beratung übermittelt. Mit eingebunden bei dieser Dissemination sind auch die Netz- und Social-Media-Seiten der beteiligten Kooperationspartner. Darüber hinaus informiert diese Projektseite aktuell über den Fortgang des Projekts. Alle Ergebnisse zur Analyse und Bewertung des Einsatzes von ChatGPT in der gärtnerischen Praxis und Fortbildung werden auf einer gemeinsamen Abschluss- und Informationsveranstaltung vorgestellt und diskutiert. Entsprechende Handreichungen und Berichte werden auf dieser Projektseite zum Download bereitgestellt.


ChatGPT im Blätterwald: KI-News und Tipps für die grüne Branche

Hier erhalten die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer regelmäßig (i. d. R. monatlich) zusätzliche Informationen. Der Fokus ist dabei auf ChatGPT gerichtet, streift aber auch andere KI-Themen von Interesse. Die Inhalte sind für alle geeignet, die gerade einsteigen oder schon etwas fortgeschritten sind, sie sind konsequent anwendungsorientiert aufgebaut. Speziell Personen aus dem Gartenbau (Produktion, Dienstleistung, Aus- und Fortbildung)sollen damit angesprochen werden.

Die Informationen werden in Form von PDFs zur Verfügung gestellt. Diese erhalten die Projektteilnehmer:innen über Mailings und Microsoft Teams. Bei Interesse können weitere Interessierte auch gerne in einen Verteiler aufgenommen werden und erhalten dann bei jeder neuen Informations-PDF eine E-Mail (entsprechende Anfrage bitte an thomas.lohrer@hswt.de richten).


Kurzbeschreibung

Der vom US-Unternehmen OpenAI entwickelte KI-Chatbot ChatGPT sorgte mit seiner Einführung am 30. November 2022 weltweit innerhalb weniger Wochen für viel Aufsehen, aber auch Besorgnis. Innerhalb von nur zwei Monaten stieg die Zahl der registrierten Nutzer:innen auf über 100 Millionen. Eingestuft als disruptive Innovation auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz wird es bereits als Gamechanger am Arbeitsplatz gehandelt. ChatGPT agiert mit den Anwender:innen über ein dialogbasiertes Chat-System und generiert anhand eingegebener Fragen – auch in Form einer Konversation – einen beantwortenden Text in beeindruckend hoher sprachlicher und semantischer Qualität. Für den Agrar- und Gartenbaubereich besteht aktueller Forschungsbedarf, Fragestellungen und Antworten zum Einsatz von KI-Chatbots wie ChatGPT unter Praxisbedingungen zu ermitteln und zu bewerten.

Publications

  • Thomas Lohrer

    ChatGPT für die gärtnerische Praxis - Grüne Daumen und digitale Helfer (2024) Vortrag bei der Fachtagung Gartenbau 2024 in Landshut am 20. Februar 2024 am Agrarbildungszentrum Landshut-Schönbrunn .

  • Sara Emmerich

    ChatGPT - Ihr neuer Mitarbeiter im Gartenbau? (2024) Vortrag bei dem BGV Bezirks-Gartenbautag am 27. Februar 2024 in Oberostendorf (Schwaben) .

  • Sara Emmerich

    Einführung in die künstliche Intelligenz (KI) und Grundlagen von ChatGPT (2024) Vortrag bei dem Kick-off-Meeting für die ACHOR-Projektteilnehmer in Landshut am 08. November 2023 am Agrarbildungszentrum Landshut-Schönbrunn .

  • Sara Emmerich

    Einsatz von ChatGPT in der gärtnerischen Praxis und Fortbildung (2024) Online Vortrag bei der LfL Winterarbeitsbesprechung "Pflanzenschutz im Gartenbau" am 10. Januar 2024 in Freising .

  • Text Medienbeitrag, Thomas Lohrer

    Beratertagung: Digitale Lösungen für den gärtnerischen Fachhandel (2024) Gabot.de .

  • Thomas Lohrer

    ChatGPT ante portas: Schöne neue KI-Welt auch für Einzelhandelsgärtnereien? (2024) Vortrag bei der BVE-Tagung "Direkt absetzender Zierpflanzenbaubetriebe" des Zentralverband Gartenbau (ZVG) in Stuttgart am 14. Mai 2024 am Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof .

Project lead (HSWT)

Previous
Next

Partners

Adressierte SDGs (Sustainable Development Goals)