24.11.2016

Unser aller Zukunft…der ländliche Raum…

Johannes Schäfer

… unter diesem Motto hat am 23. November 2016 auf Einladung der jungen DLG / Team Triesdorf in Zusammenarbeit mit dem Club fränkischer Landwirte (CFL) ein Kamingespräch an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) in Triesdorf stattgefunden. Welche Rolle nimmt die Jugend im ländlichen Raum zukünftig ein? Was sind die Chancen und Risiken der jungen Leute im ländlichen Raum? Diese Fragen haben Lernende und Lehrende des Triesdorfer Bildungszentrums zusammen mit Hubert Bittlmayer (Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten), Freiherr Hans-Karl von Thüngen (Vizepräsident des Arbeitgeberverbands für Land- und Forstwirtschaft), Bezirkstagsabgeordnete Christine Reitelshöfer sowie Prof. Dr. Otmar Seibert (HSWT-Professor für Agrarpolitik) diskutiert. 

Offen angesprochen wurden neben den naheliegenden landwirtschaftlichen Themen wie Quotenwegfall, staatliche Regulierung und (persönliche) Zukunftsängste auch Themen wie Abwanderung, Dörfersterben und Digitalisierung. Auch Kritik an der momentanen Politik wurde geäußert – dieser Kritik entgegnete Hubert Bittlmayer sachlich und mit Offenheit. Dabei räumte er auch Fehlentscheidungen und Fehlentwicklungen der Vergangenheit ein.
Prof. Dr. Otmar Seibert spannte den Bogen zu internationalen Einflüssen auf die europäische Förderpolitik und die wirtschaftlichen Voraussetzungen unserer ländlichen Räume.
Von Praxiserfahrungen als aktive Landwirtin und dem Leben im Dorf berichtete Christine Reitelshöfer. Sie wies auf die Mitgestaltungsmöglichkeit jedes Einzelnen, zum Beispiel im Ehrenamt oder der Kommunalpolitik, hin.
Freiherr Hans-Karl von Thüngen forderte Offenheit für Neues in der Wahl der Vermarktungswege und der Kommunikation mit den Endkunden. Er wies auch auf die Unmündigkeit der landwirtschaftlichen Branche in Bezug auf Selbstdarstellung und Preisgestaltung hin, wobei er als krasses Gegenteil den Pilotenstreik nannte.

Nach über zwei Stunden schloss die offizielle Veranstaltung mit Ratschlägen der vier Hauptakteure für die jungen Leute im Raum. Einig war man sich, dass die Jugend auf dem Land, wenn sie sich die jugendliche Entscheidungsfreudigkeit erhält, mit offenen Augen und Ohren durch die Welt geht und Unterstützung durch den Staat oder das eigene Netzwerk nutzt, positiv in die Zukunft blicken kann. Abschließend bemerkte Prof. Dr. Otmar Seibert, dass es die jungen Leute mit ihren Partnern in der Hand hätten, dem demographischen Wandel entgegenzuwirken. Es wurde in kleineren Gruppen noch bis nach Mitternacht weiter diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Das junge DLG Team Triesdorf ist ein Zusammenschluss von Studierenden und Fachschülerinnen und -schülern, die mit Unterstützung der jungen DLG informative Veranstaltungen und Fahrten organisieren. Das Team Triesdorf hat je nach zeitlichen Freiräumen 50-100 Mitglieder und einen harten Kern von ca. 25 Personen.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de