02.03.2017

Europäischer Sozialfonds und Wissenschaftsministerium fördern Weiterbildungsprojekt "Raum für Vielfalt" der HSWT

Tanja Tenschert

Triesdorf - 1,1 Millionen Euro stellen der Europäische Sozialfonds und das Wissenschaftsministerium für Bildungs-, Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen an bayerischen Hochschulen zur Verfügung. Im Mittelpunkt der Initiative im Wissenschaftsbereich steht die verbesserte Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft. Im Rahmen der aktuellen Förderrunde werden sieben Maßnahmen an vier bayerischen Hochschulen gefördert, darunter auch das Weiterbildungsprojekt "Raum für Vielfalt" der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Ziel dieser Projekte ist es, innovatives Wissen verschiedenster Fachbereiche an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleiner und mittlerer Unternehmen zu vermitteln.

Das Weiterbildungsangebot "Raum für Vielfalt" thematisiert die Möglichkeit zur Erhaltung der Vielfalt in der Kulturlandschaft im Spannungsfeld jeweiliger Nutzungsansprüche von Landwirtschaft und Naturschutz. Anhand verschiedener Aspekte wie etwa der Bedeutung der Erhaltung verschiedener Insektengruppen soll detailliert dargestellt werden, wie günstige Rahmenbedingungen (hier: ganzjähriges Nahrungsangebot) zu einer hohen Vielfalt führen. Es soll erläutert werden, wie sich das auf die Landbewirtschaftung auswirkt und welche Gestaltungsmöglichkeiten sich für die Landwirte bieten. Auch eine Abschätzung von Aufwand und Ertrag soll mit einfließen. Das schließt die Bewertung der Biodiversität im Raum für den Landwirt mit ein. Die Module sollen thematisch in sich geschlossen sein, aber an den entsprechenden Stellen klare Querverweise zu anderen Modulen enthalten. Neben einem einführenden Modul zur Thematik der Vielfalt in der Landschaft werden Module zu ökologischen Vorrangflächen, Nützlingen, Gewässerrandstreifen, Blühstreifen, Wildkräutern, Futterqualität, Bodenbearbeitung, Bodengesundheit, Einsatz von PSM entwickelt. Ziel ist es, ein Online-Weiterbildungsangebot für alle Akteure, die an der Landbewirtschaftung und der Gestaltung der Landschaft beteiligt sind, zu erarbeiten. Der Fokus liegt auf der Agrarlandschaft. Daher richten sich die Inhalte in erster Linie an Landwirte und Unternehmen, die Einfluss auf die Landbewirtschaftung ausüben, wie etwa Berater, Planer oder Kommunen. Das Projekt wird für zwei Jahre mit 180.000 Euro gefördert.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de