Rückmeldung

Gemäß Art. 48 Abs. 1 Bayerisches Hochschulgesetz müssen sich alle Studierenden vor jedem Semester form- und fristgerecht zum Weiterstudium anmelden (Rückmeldung). Studierende, die dieser Pflicht nicht nachkommen, müssen exmatrikuliert werden (Art. 49 Abs. 2 Nr. 4 Bayerisches Hochschulgesetz).

Die genauen Termine und die Formalitäten können Sie aus der Bekanntmachung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zur Rückmeldung für das jeweils aktuelle Semester entnehmen.

Die Rückmeldung erfolgt nach Eingang Ihres Semesterbeitrags bei der Staatsoberkasse.

Zahlverfahren

Eine Zahlung des Semesterbeitrags ist derzeit ausschließlich per Überweisung möglich. Hierzu finden Sie ab 10.01.2018 die Bankverbindung der Hochschule sowie Ihren individuellen Verwendungszweck im Online-Portal Student.Online.

Der Semesterbeitrag beträgt für das Sommersemester 2018 für Studierende des Campus Freising 129,40 € (62,- € Studentenwerksbeitrag, 67,40 € Solidarbeitrag Semesterticket) und für Studierende des Campus Triesdorf 42,- € (Studentenwerksbeitrag).

Nach Eingang des Semesterbeitrags bei der Staatsoberkasse werden Sie automatisch zurückgemeldet.

Beachten Sie bitte, dass eine Rückmeldung nur erfolgt, wenn der Semesterbeitrag bis spätestens 29.01.2018 dem Konto der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf bei der Staatsoberkasse gutgeschrieben wurde!

Nach oben

Beurlaubung

Antragsfristen

Der Antrag auf Beurlaubung kann

  • für das Wintersemester bis zum 15. Oktober und
  • für das Sommersemester bis zum 31. März gestellt werden.

Tritt der wichtige Grund für die Beurlaubung erst später ein, ohne dass dies vorhersehbar war, so kann der Antrag

  • für das Wintersemester bis zum 30. November und
  • für das Sommersemester bis zum 15. Mai gestellt werden.

Beurlaubungsgründe

Eine Beurlaubung ist nur aus wichtigem Grund möglich. Wichtige Gründe sind insbesondere:

  • ärztlich bescheinigte Krankheit, wenn sie ein ordnungsgemäßes Studium in dem betreffenden Semester verhindert;
  • Umstände, die für Arbeitnehmerinnen Anspruch auf Mutterschutz und/oder Elternzeit oder für Arbeitnehmer Anspruch auf Elternzeit begründen;
  • die Pflege eines nahen Angehörigen im Sinne des Pflegezeitgesetzes;
  • Studium an einer Hochschule im Ausland;
  • Ableistung eines freiwilligen, von der einschlägigen Studien- oder Prüfungsordnung nicht vorgeschriebenen Praktikums.
  • die Ableistung des gesetzlichen Wehr- oder Zivildienstes,
  • ein Auslandsaufenthalt, der für das Studium förderlich ist,
  • fehlendes Anschlusssemester nach Erlass des praktischen Studiensemesters.

Andere Gründe werden nur nach strenger Einzelfallprüfung anerkannt. Wirtschaftliche Gründe gelten in der Regel nicht als wichtiger Grund.

Allgemeines

Eine Beurlaubung ist schriftlich zu beantragen. Der wichtige Grund ist nachzuweisen. Beurlaubungen werden in der Regel für 1 Semester gewährt und sollen insgesamt 2 Semester nicht überschreiten. Beurlaubungen für die Zeiten des Mutterschutzes / der Elternzeit und der Pflege eines nahen Angehörigen werden hierbei nicht mitgerechnet. Beurlaubungen für das 1. Fachsemester und ab dem 9. Fachsemester für Bachelorstudiengänge bzw. ab dem 5. Fachsemester für Masterstudiengänge können grundsätzlich nicht gewährt werden. Eine nachträgliche Beurlaubung für bereits abgeschlossene Semester ist ausgeschlossen.

Urlaubssemester zählen nicht als Fachsemester.

Wiederholungsfristen / Erstprüfungen

Fristen für die Ablegung von Wiederholungsprüfungen sowie der Bachelor- oder Masterprüfung werden durch die Beurlaubung grundsätzlich weder unterbrochen noch automatisch verlängert, es sei denn, die Beurlaubung ist durch Schwangerschaft, Erziehung eines Kindes, Krankheit oder anderer nicht zu vertretender Gründe bedingt.

Während einer Beurlaubung können grundsätzlich nur Wiederholungsprüfungen abgelegt werden. Ausnahme: Während einer Beurlaubung wegen Mutterschutz / Elternzeit oder Pflege eines nahen Angehörigen beruht, können auch Erstprüfungen abgelegt werden.

Semesterbeitrag

Während einer Beurlaubung muss der Semesterbeitrag form- und fristgerecht in voller Höhe entrichtet werden.

Praktisches Studiensemester

Anrechnung bzw. Ausnahmegenehmigungen

Für eine Anrechnung des praktischen Studiensemesters ist ein Antrag spätestens zwei Wochen nach Beginn des dem praktischen Studiensemester vorausgehenden Studiensemesters im Student.Service zu stellen. Ausnahmegenehmigungen (z.B. Teilung, Unterbrechung, Auslandssemester etc.) hingegen müssen direkt über den Praxisbeauftragten beantragt werden.

Praxisverträge

Die Verträge mit den Praxisbetrieben müssen rechtzeitig im Praktikantenamt vorgelegt werden. Das Praktikantenamt befindet sich im Alten Akademiegebäude der TU München-Weihenstephan im Dachgeschoß über der Cafeteria.

Praxisberichte

Die im jeweiligen Praxissemester zu erstellenden Berichte sind im Student.Service einzureichen.
Ausnahme: Für die Studiengänge der Fakultäten Land- und Ernährungswirtschaft und Gartenbau und Lebensmitteltechnologie sind die Berichte im Dekanat der Fakultät abzugeben.

Auslandspraktikum

Ein Auslandspraktikum muss von der jeweiligen Fakultät genehmigt werden. Wenden Sie sich hierzu an den Praxisbeauftragten Ihrer Fakultät.

Sofern Sie Fragen zu einer finanziellen Förderung des Auslandspraktikums haben, wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt.

Abschlussarbeit

Diplomarbeit - Bachelorarbeit - Masterarbeit

Die Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit soll zeigen, dass der Studierende in der Lage ist, ein Problem aus seinem Studium selbständig und auf wissenschaftlicher und/oder künstlerischer Grundlage zu bearbeiten.

Bearbeitungsfristen

Die Bearbeitungsfrist für die Diplomarbeit darf

  • neun Monate, wenn die Diplomarbeit spätestens einen Monat nach Beginn des achten Lehrplansemesters ausgegeben wird, ansonsten
  • fünf Monate

nicht überschreiten.

Die Bearbeitungsfrist für die Bachelorarbeit darf

  • fünf Monate, wenn die Bachelorarbeit spätestens einen Monat nach Beginn des siebten Lehrplansemesters ausgegeben wird, ansonsten
  • drei Monate

nicht überschreiten.

Die Bearbeitungsfrist für die Masterarbeit ergibt sich aus der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung.

Wenn Sie die Bearbeitungsfrist für die Diplomarbeit nicht einhalten können und Sie die Fristüberschreitung nicht zu vertreten haben, können Sie einen schriftlichen Antrag auf Gewährung einer Fristverlängerung beim Prüfungsamt stellen. Der Überschreitungsgrund ist glaubhaft zu machen; im Krankheitsfall ist stets ein ärztliches Attest vorzulegen. Wenn bei Ihnen ein wichtiger Grund für eine Fristverlängerung vorliegt, stellen Sie bitte rechtzeitig vor der Fristüberschreitung einen Antrag. Sie vermeiden dann, dass Ihre Diplomarbeit mit der Note "nicht ausreichend" bewertet wird.

Fristverlängerungen können höchstens für 3 Monate gewährt werden.

 

Wichtiger Hinweis

Beachten Sie bitte, dass Sie mit der Bearbeitungsfrist für Ihre Abschlussarbeit nicht die Frist für die Ablegung der Diplom-, Bachelor- oder Masterprüfung (Diplom: 12 Semester; Bachelor: 9 Semester; Master: Regelstudienzeit + 2 Semester) überschreiten. Wenn eine solche Überschreitung vorliegt und keine entsprechende Fristverlängerung gewährt wird, gilt die Abschlussarbeit als erstmalig abgelegt und nicht bestanden.

Abschlussarbeit im Ausland

Wenn Sie Ihre Abschlussarbeit im Ausland anfertigen möchten, können Sie sich mit Fragen zur finanziellen Förderung an das Akademische Auslandsamt wenden.

Nach oben

Abschlussdokumente

Abschlussprüfungszeugnis / Urkunde

Wenn Sie alle Prüfungen einschließlich der Abschlussarbeit (Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit) bestanden haben, erhalten Sie von der Hochschule Ihr Abschlussprüfungszeugnis und gleichzeitig Ihre Diplom-, Bachelor- oder Masterurkunde, mit der Ihnen der akademische Grad verliehen wird.

Mit der bestanden Abschlussprüfung endet gleichzeitig das Studium. Gemäß Art. 49 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes ist der Studierende kraft Gesetzes zum Ende des Semesters exmatrikuliert, in dem er die Abschlussprüfung bestanden hat.

Akademische Grade

In den Diplomstudiengängen wird der akademische Grad "Diplom-Ingenieurin (FH)/Diplom-Ingenieur (FH)" verliehen.

Im Diplomstudiengang Agrarmarketing und Management lautet der akademische Grad "Diplom-Wirtschaftsingenieurin (FH)/Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)". Den akademischen Grad in den Bachelor- bzw. Masterstudiengängen entnehmen Sie bitte der folgenden Aufstellung:

Agrartechnik

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Brau- und Getränketechnologie

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Bioprozessinformatik

Bachelor of Science

B. Sc.

Biotechnologie

Bachelor of Science

B. Sc.

Ernährung und Versorgungsmanagement

Bachelor of Science

B. Sc.

Forstingenieurwesen

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Gartenbau

Bachelor of Science

B. Sc.

Landschaftsarchitektur

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Landschaftsbau und -Management

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Lebensmittelmanagement

Bachelor of Science

B. Sc.

Lebensmitteltechnologie

Bachelor of Science

B. Sc.

Landwirtschaft (Triesdorf)

Bachelor of Science

B. Sc.

Landwirtschaft (Weihenstephan)

Bachelor of Science

B. Sc.

Management erneuerbarer Energien

Bachelor of Science

B. Sc.

Technologie Erneuerbarer Energien

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Umweltsicherung

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Wirtschaftsingenieurwesen
Agrarmarketing und Management

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Wassertechnologie

Bachelor of Engineering

B. Eng.

Agrarmanagement

Master of Business Administration

MBA

Biotechnologie/Bioingenieurwesen

Master of Science

M. Sc.

Business Management & Entrepreneurship Renewable Energy

Master of Science

M. Sc.

International Management of Forest Industries      

Master of Science

M. Sc.

Regionalmanagement

Master of Business Administration     

MBA

Regionalmanagement in Gebirgsräumen

Master of Science     

M. Sc.

Umweltingenieurwesen

Master of Engineering     

M. Eng.

Nach oben

Äquivalenzbescheinigungen

Ausländische Anerkennungsstellen können über die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) Informationen zum deutschen Bildungswesen einholen, um die Bewertung und Anerkennung einer in Deutschland absolvierten Ausbildung im Ausland zu erleichtern.

Die ZAB stellt auf Anfrage sogenannte Äquivalenzbescheinigungen aus, die bei der Einstufung deutscher Qualifikationen im Ausland wichtige Hilfestellung für die Anerkennung leisten können. Diese Äquivalenzbescheinigungen beschreiben die Struktur des absolvierten deutschen Studiums für diesen Einzelfall und stellen einen Bezug bzw. eine Einstufung zum Hochschulsystem des aufnehmenden Staates her.

Nach oben

Exmatrikulation

Arten der Exmatrikulation

  • Exmatrikulation auf eigenen Wunsch

    Sie können Ihr Studium zu jeder Zeit auf eigenen Wunsch beenden. Hierzu müssen Sie einen formlosen schriftlichen Antrag zusammen mit einer Bescheinigung der Bibliothek der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf im Studentensekretariat einreichen. Eine rückwirkende Exmatrikulation ist nicht möglich. Fristen für die Ablegung von Wiederholungsprüfungen werden durch die Exmatrikulation nicht unterbrochen.

  • Exmatrikulation wegen unterlassener Rückmeldung

    Sie müssen sich für das Weiterstudium zu jedem Semester im vorgegebenen Zeitraum zurückmelden. Erfolgt in der angegebenen Frist keine Rückmeldung, muss die Hochschule davon ausgehen, dass Sie an einem Weiterstudium nicht mehr interessiert sind.

  • Exmatrikulation wegen endgültigen Nichtbestehens der Diplom-Vor- bzw. Diplomprüfung, der Bachelor- oder Masterprüfung

    Sofern sich im Verlauf Ihres Studiums Tatsachen ergeben, die einen erfolgreichen Abschluss unmöglich machen, werden Sie von der Hochschule exmatrikuliert. Gründe hierfür können neben nicht ausreichenden Leistungen bei der Ablegung von Wiederholungsprüfungen auch die Überschreitung von Fristen zur Ablegung von Wiederholungsprüfungen oder Abschlussprüfungen sein.

Nach oben

Kontakt Weihenstephan

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Student.Service
Am Hofgarten 4
85354 Freising

T +49 8161 71-5592
F +49 8161 71-4987
studium [at]hswt.de

Kontakt Triesdorf

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Student.Service
Markgrafenstr. 16
91746 Weidenbach

T +49 9826 654-103
F +49 9826 654-4103
studium.triesdorf [at]hswt.de

Weitere Informationen

Formulare

Fristverlängerungen / Rücktritt

Beurlaubung

Exmatrikulation