Herzlich willkommen im Studiengang Management erneuerbarer Energien (ME)!

Der Studiengang ME ist unter dem Dach der Fakultäten Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme (AE) und Wald und Forstwirtschaft (WF) angesiedelt.

Ihr Studium im gewählten Studiengang ME:

In Ihrem ersten Semester werden die naturwissenschaftlichen Grundlagen in den Modulen Mathematik und Statistik, physikalisch-technische Grundlagen und Biologie sowie das ökonomische Basiswissen in den Modulen Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Buchführung vermittelt. Des Weiteren können Sie aus dem Bereich der allgemeinwissenschaftlichen Wahlpflichtmodule zwei Veranstaltungen auswählen. Diese Modulkategorie trägt mit ihrem Angebot zur Persönlichkeitsentwicklung bei und bietet einen guten Ausgleich zu der harten Grundlagenarbeit. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre empfehlen wir Ihnen aber dringend, das gewissenhafte Arbeiten in den Pflichtmodulen in den Vordergrund zu stellen.

Who ist Who?

Damit Sie sich auch bei Fragen, die nicht ein einzelnes Modul betreffen zurechtfinden, stellen wir Ihnen die Personen vor, die Sie vor allem in der ersten Zeit kennen sollten:

Die Gesamtverantwortung der Fakultäten liegt in den Händen der Dekane:

Prof. Dr. Bellof für AE und

Prof. Dr. Hildebrand für WF.

Prof. Dr. Zerle ist Studiendekan für unseren Studiengang Management erneuerbarer Energien.

Studienfachberater sind Frau Prof. Dr. Falk (AE) und Herr Prof. Brunnert (WF).

Das Professorenteam wird von der Studiengangsassistenz, Frau Hunsicker, unterstützt. An der Fakultät WF dürfen Sie sich außerdem an Herrn Genser wenden.

Für allgemeine Anfragen zur Hochschule, zu Bescheinigungen und bei formalen Problemen finden Sie Unterstützung

beim Student.Service (Weihenstephan) und der Allgemeinen Studienberatung.

Für Prüfungsangelegenheiten und Wahlfachberatung wenden Sie sich bitte an Frau Werner vom LE-Dekanat.

Der Studiengang Management erneuerbarer Energien

Säulen des Studienkonzepts sind:

  • Fossile Rohstoffe und Energieträger sind begrenzt und ihre Nutzung führt zu klimaschädlichen Emissionen und Umweltbelastungen. Auch aufgrund politischer Rahmenbedingungen haben erneuerbare Energien an Bedeutung gewonnen und sich zu einem schnell wachsenden Wirtschaftszweig entwickelt.
  • Die erneuerbaren Energien sind die Schnittstelle zwischen Natur, Landbewirtschaftung und Industrie und eröffnen neue Berufsfelder. Der Bedarf an qualifizierten Experten ist hoch - und wird noch weiter steigen.
  • Ziel in diesem Bachelor-Studiengang ist eine Mehrfachqualifikation auf den Gebieten der Erzeugung, technischen Nutzung bzw. energetischen Umsetzung von Biomasse und anderen erneuerbaren Energien, in Verbindung mit ökologischen und insbesondere ökonomischen Kenntnissen. Die Absolventen verfügen damit über einen Bachelorabschluss mit ausgezeichneten Perspektiven für einen zukunftsfähigen Arbeitsmarkt.

Nach oben

Lerngruppe im Hofgarten

Der Bachelor-Studiengang ist vollständig modularisiert und folgt dem Modell 6+1 (sechs Studiensemester plus ein Praxissemester) der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Das Studienkonzept verknüpft naturwissenschaftliche, betriebswirtschaftliche und produktionstechnische Inhalte mit einer praxisorientierten Ausbildung. 

Der Studiengang Management erneuerbarer Energien wird von den Fakultäten "Land-und Ernährungswirtschaft" und "Wald und Forstwirtschaft" getragen. Die Erfahrungen der beiden Fakultäten mit Lehrveranstaltungen zu den erneuerbaren Energien (eE) wurden der Konzeption des Studiengangs zugrunde gelegt und mit speziellen Lehrangeboten ergänzt. Schließlich befähigt die Einbeziehung von betrieblichem Management und Marketingmethoden in die Lehre die Absolventen zu Führungsaufgaben in folgenden Bereichen:

  • Biomasseproduktion und Logistik:

    • Biogas
    • Biodiesel und Bioethanol
    • Holzenergie

     

  • auf dem Dienstleisungssektor eE (Finanzdienstleistungen und Versicherungen)

  • Management technischer Anlagen aus allen Bereichen der eE

Studienaufbau und -inhalte

Das Studium ist klar gegliedert und praxisorientiert.

Studienprojekte werden in kleinen Gruppen erarbeitet, individuell betreut durch die Professorinnen und Professoren.

Das Studium schließt mit dem "Bachelor of Science" ab.

Nach oben

Einteilung der Lerninhalte nach Fachgebieten im Studiengang

Der praxisorientierte Studiengang Management erneuerbarer Energien bietet eine vielseitige Qualifikation im Bereich der Ökonomie, der Produktion/Technik und der energetischen Nutzung von Biomasse und anderen erneuerbaren Energien. Dies wird durch ein ausgewogenes Lehrangebot aus Naturwissenschaften/Technik, Betriebswirtschaft/Recht und einem vertiefenden Wahlmodulangebot erreicht.

Absolventenprofile und Berufsfelder

Wie es nach dem Studium weitergehen kann, zeigen die Absolventenprofile.

Das breite Wissen, welches im Studium vermittelt wird, ermöglicht den Absolventen den Einstieg in die verschiedensten Berreiche der Energieversorgung und anderer Branchen. 

  • Betreibergesellschaften
  • Energieversorger
  • Projektierungsgesellschaften
  • Projektmanagement
  • Projektförderung (privat/öffentlich)
  • Genehmigungsbehörden
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Technische Überwachung
  • Berufsgenossenschaften
  • Beratungsunternehmen

Nach oben

Gruppenbild
Energiewaldbesichtigung
Bodenanalyse
Praktikum Grundlagen Produktion

Motivation für "Management erneuerbarer Energien"

  • Die Energiewende fördern: Einen Beitrag leisten, damit unsere durch Atomenergie und fossile Rohstoffe dominierte Energieversorgung zunehmend von erneuerbaren Energien getragen wird.

    • Es ist ein Anliegen, die Grenzen/Probleme der Energieversorgung mittels erneuerbarer Energieträger aufzeigen und Lösungen zu finden.

    • Energiewende ist nicht nur eine Frage der Technik  (neue Technologien, Verbesserung der Energieeffizienz etc.), sondern auch eine Managementaufgabe: Marketing, Investoren gewinnen, Belange von Naturschutz und Energiesicherheit koordinieren, ethische Fragen klären (Tank oder Teller), usw.

Nach oben

Gruppenfoto
Exkursion im Modul Grundlagen der Produktion (3. Semester)
Baumkronen

Mögliche Wege

Einige unserer Hochschulabsolventen aus Diplomstudiengängen befinden sich auf dem Weg zu Doktor-Titel oder haben diesen Weg bereits erfolgreich abgeschlossen.

Mit dem neuen Masterstudiengang "Nachwachsende Rohstoffe" am Wissenschaftszentrum Straubing, den die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf mitgestaltet, eröffnet sich auch für unsere Bachelor-Absolventen diese Möglichkeit. 

Fakultät

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme
Am Staudengarten 1
85354 Freising

T +49 8161-71-6402
F +49 8161-71-4496
ae [at]hswt.de

Prüfungsordnung

Informationsmaterial

Flyer

Was machen unsere Absolventen?

Absolventenprofile