Berufsfelder

Die Lebensmittelindustrie ist ein wichtiger, in seiner Bedeutung oft unterschätzter Wirtschaftszweig, der unterschiedlichste Betätigungsfelder bietet.

Wo werden Sie später arbeiten?

  • alle Branchen der Lebensmittelindustrie wie z.B. Süßwarenhersteller oder Molkereien
  • verwandte Industriezweige wie die Pharma- und Kosmetikindustrie
  • die Zulieferindustrie
  • Forschungsinstitute, Untersuchungslabors und die Lebensmittelüberwachung
  • der Maschinen- und Anlagenbau für die Lebensmittelindustrie und verwandte Industriezweige

Was können dabei Ihre Aufgaben sein?

  • Produktions- und Betriebsleitung
  • Verfahrens- und Produktentwicklung
  • Anlagenplanung
  • Qualitätsmanagement und Lebensmittelsicherheit
  • Einkauf, Marketing und Vertrieb
  • Leitung von chemischen, mikrobiologischen und Sensoriklaboren
© endostock - Fotolia.com

Studienaufbau

Die Pflichtmodule im Studiengang Lebensmitteltechnologie sind in den Modulhandbüchern detailliert beschrieben (Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls, Lehrformen, Arbeitsaufwand, Leistungspunkte u.v.m.). Die in der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) festgelegten Pflichtmodule sind von allen Studierenden zu belegen. Daneben sind Wahlpflichtfächer in einem vorgegebenen Mindestumfang zu belegen, in denen nach Neigung und persönlichen Zielvorstellungen Branchen- oder Aufgabenkompetenzen vertieft werden können, z.B. 

  • Petfood
  • Aromatechnologie
  • Enzymtechnologie
  • Produktentwicklung
  • Projektmanagement
  • Unternehmensführung
  • Toxische Inhaltsstoffe
  • Schokoladentechnologie
  • Konsumverhalten bei Lebensmitteln
  • Funktionelle Lebensmittelinhaltsstoffe
  • Lebensmittelallergien und -intoleranzen
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen der Lebensmittelzubereitung

 

 

Warum Lebensmitteltechnologie in Weihenstephan studieren?

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zeichnet sich durch ein einzigartiges Fächerspektrum in der Hochschullandschaft aus und ist Teil des grünen Zentrums Weihenstephan. Sowohl durch die Lage als auch durch die überschaubare Größe der Hochschule ergeben sich einige Vorteile für die Studierenden:

Praxisnahe und anschauliche Lehre

  • Anwendungsbezogene Lehrveranstaltungen (Übungen und Praktika)
  • Vernetzung mit anderen Institutionen am Standort Weihenstephan (Fraunhofer Institut, TUM, etc.)
  • Nutzung der Einrichtungen des Zentrums für Forschung und Weiterbildung, insbesondere des Instituts für Lebensmitteltechnologie
  • Enger Kontakt zu Unternehmen der Lebensmittelindustrie

Möglichkeit für ein individuelles Studienprofil

  • Spezialisierung nach eigenen Interessen durch individuelle Modulwahl möglich

Nähe zu den Dozenten

Vielfältiges Studentenleben in Freising

  • Viele studentische Veranstaltungen am Campus Weihenstephan
  • Studentenstadt Freising mit großem kulturellen, sportlichen und geselligen Angebot und Nähe zu München

Schnupperstudientag Lebensmitteltechnologie

Nächster Termin: 21. Juni 2018

  • Sie wollen Ihren künftigen Studiengang vorab kennenlernen?
  • Sie möchten Informationen über das Lebensmitteltechnologie-Studium in Weihenstephan aus erster Hand?
  • Sie wollen Ihre zukünftigen Dozenten und Kommilitonen treffen?
  • Sie interessieren sich für die vielfältigen Möglichkeiten, die Ihnen das Lebensmitteltechnologie-Studium in Weihenstephan bietet?

Dann ist unser Schnupperstudientag genau das Richtige für Sie!

Programm aus 2017

© Gajus - Fotolia.com

Fakultät

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie
Am Staudengarten 10
85354 Freising

T +49 8161 71-3378
F +49 8161 71-4417
gl [at]hswt.de

Prüfungsordnung

Was machen unsere Absolventen?

Absolventenprofile

Fragen an unsere Studierenden

Unsere Studiengangsbotschafter beraten Sie gerne!