Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Lebensmittelmanagement (Bachelor)

Du interessierst dich dafür, wie Lebensmittel hergestellt werden, was alles drin ist, wie und wo die Pflanzen angebaut und die Tiere gehalten werden. Du möchtest einen Beitrag dazu leisten, die Auswirkungen des Lebensmittelkonsums auf Umwelt, Natur und Klima so gering wie möglich zu halten. Du möchtest den Entstehungsprozess der Lebensmittel vom Hof bis auf den Tisch wirtschaftlich und effizient aber dennoch fair für die beteiligten Menschen mitgestalten. Dann bist du im Studiengang Lebensmittelmanagement genau richtig! Die Absolventinnen und Absolventen sind heute und in Zukunft gefragt. Die Jobs in der Lebensmittelwirtschaft sind sicher und krisenfest.

Kurzprofil

Abschlussgrad

Bachelor of Science

Regelstudienzeit

7 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienort

Triesdorf

Studienbeginn

Wintersemester

Zulassungsbeschränkung

Nein

Info-Veranstaltungen

14.06.2022 bis 14.06.2022 | 09:00 bis 16:00 Uhr

Präsenz-Studieninfotag mit Schnupperstudium | Bachelorstudiengang Lebensmittelmanagement

Markgrafenstraße 16, 91746 Weidenbach | Infoveranstaltung und Schnuppervorlesungen | Fakultät Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung
21.06.2022 bis 21.06.2022 | 15:00 bis 17:15 Uhr

Online-Studieninfotag | Bachelor Lebensmittelmanagement

Online | Infoveranstaltung | Fakultät Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung

Studieninhalt

In sieben Semestern erwirbst du im Bachelorstudiengangs Lebensmittelmanagement das spezifische Know-how der Lebensmittelbranche. Von Anfang an ist Qualität und Nachhaltigkeit in der Lebensmittelkette ein zentrales Thema des Studiums. Am Anfang erfährst du, warum die Qualität der Lebensmittel ihren Ursprung schon in der Landwirtschaft hat, und wie du sie erhalten oder verbessern kannst.

Nach zwei Semestern kannst du dich für eine der beiden Studienrichtungen entscheiden:

  • Ökologische Lebensmittelerzeugung
  • Lebensmittelmanagement

Bei der Studienrichtung Ökologische Lebensmittelerzeugung liegt der Fokus auf der nachhaltigen Produktion von Bio-Lebensmitteln. Du erwirbst spezifische Kompetenzen der Bio-Lebensmittelbranche, die Jahr für Jahr an Bedeutung am Markt und in der Gunst junger Menschen gewinnt. Du lernst Herstellungs- und Vermarktungsmöglichkeiten kennen, durch die sich kleine Unternehmen wie Bäcker, Metzger, Direktvermarkter und Manufakturen von industriell hergestellten Lebensmitteln abheben können.

In der Studienrichtung Lebensmittemanagement lernst du vor allem die Verfahren der Lebensmittelindustrie kennen. Sie ist eine der führenden Branchen in Deutschland und beschäftigt in ihren 6.100 Betrieben etwa 618.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Im 5. Semester, dem Praxissemester, arbeitest du bei Lebensmittelherstellern oder -händlern. Danach entscheidest du dich für einen Studienschwerpunkt und stellst damit die Weichen für dein späteres Berufsleben.

  • Im Schwerpunkt Lebensmittelherstellung lernst du in Theorie und Praxis die Milchverarbeitung, die Fleischverarbeitung und die Herstellung pflanzlicher Lebensmittel kennen. Hier wählst du zwei der drei Optionen.
  • Im zweiten Schwerpunkt Management geht es um Führung, Organisation, Innovationen und Verkauf.

Ohne die Wirtschaftlichkeit geht es in beiden Studienrichtungen nicht. Daher erwirbst du das nötige Know-how in Betriebswirtschaft, Produktentwicklung und Marketing, um auf Rohstoff- und Absatzmärkten erfolgreich zu sein.

Das Studium bietet vor allem in den letzten beiden Semestern viel Raum für deine individuelle Profilbildung. Vom Businessplan für Startups, über das Marketing des Einzelhandels, internationale Märkte und Business Intelligence bis zur Ökobilanz von Lebensmitteln erstreckt sich das Spektrum deiner Wahlmöglichkeiten.

Das Studium berücksichtigt im ausgewogenen Verhältnis theoretische und praktische Inhalte. Dies geschieht unter anderem auf der Grundlage von Fallstudien und Projektarbeiten. Der Praxisbezug wird insbesondere durch ein praktisches Studiensemester sichergestellt. Neben Fachkenntnissen erwerben die Studierenden im Rahmen eines integrierten Lehrangebots zusätzliche soziale und methodische Kompetenzen zur Förderung der Persönlichkeitsbildung. Besonderer Wert wird auf Teamarbeit in interdisziplinär angelegten Projektarbeiten gelegt.

Die Lebensmittelwirtschaft stellt sich zunehmend international auf. Wir bieten dir daher die Möglichkeit Fremdsprachenkenntnisse zu erwerben oder zu vertiefen, eines Auslandssemesters an Partnerhochschulen oder eines Praktikums im Ausland.

Nach oben

Studienaufbau

Der Studiengang umfasst sechs Theoriesemester mit vielen praktischen Elementen und ein Praxissemester. Studienbeginn ist immer zum Wintersemester am 1. Oktober eines Jahres. Nach dem 2. Semester entscheidest du dich für eine Studienrichtung: Ökologische Lebensmittelerzeugung oder Lebensmittelmanagement.

Nach oben

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • 1. Semester

    1. Chemie
    2. Grundlagen Mathematik und Statistik, EDV Anwendungen
    3. Anatomie und Physiologie der Tiere
    4. Einführung in die Ökonomik und das wissenschaftliche Arbeiten
    5. Buchführung und Steuern
  • 2. Semester

    1. Biologie und Chemie der Lebensmittel
    2. Physikalisch-technische Grundlagen
    3. Nachhaltige pflanzliche Produktion
    4. Nachhaltige Nutztierhaltung
    5. Nutzpflanzen in der Ernährung
    6. Wahlpflichtmodul
  • 3. Semester

    Studienrichtung Ökologische Lebensmittelerzeugung

    1. Mediendesign

    Studienrichtung Lebensmittelmanagement

    1. Marktlehre und Marktpolitik

    Module für beide Studienrichtungen

    1. Verfahrenstechnik pflanzliche Lebensmittel
    2. Verfahrenstechnik tierische Lebensmittel
    3. Produktionswirtschaft
    4. Lebensmittel- und Handelsklassenrecht
    5. Wahlpflichtmodule
  • 4. Semester

    Studienrichtung Ökologische Lebensmittelerzeugung

    1. Marktforschung für ökologische Produkte
    2. Qualitätssicherung ökologischer Lebensmittel

    Studienrichtung Lebensmittelmanagement

    1. Marktforschung und -analyse
    2. Qualitätssicherung

    Module für beide Studienrichtungen

    1. Mikrobiologie und Lebensmittelhygiene
    2. Qualitätssicherung ökologischer Lebensmittel
    3. Marketing mit Projektstudie
    4. Kosten- und Investitionsrechnung
    5. Wahlpflichtmodule
  • 5. Semester

    Praxissemester

  • 6. Semester

    Studienrichtung Ökologische Lebensmittelerzeugung

    1. Herstellung von pflanzlichen ökologischen Lebensmitteln
    2. Herstellung von ökologischen Lebensmitteln aus Milch und Fleisch
    3. Interdisziplinäre Projektstudien
    4. Drei profilbildende Wahlpflichtmodule

    Studienrichtung Lebensmittelmanagement

    1. Studienschwerpunkt Lebensmittelherstellung: Herstellung von a) pflanzlichen Lebensmitteln b) Milchprodukten c) Lebensmitteln aus Fleisch (Wahl von 2 aus 3 Modulen)
    2. Studienschwerpunkt Management: Strategie und Innovation
    3. Studienschwerpunkt Management: Leadership und Organisation
    4. Beide Studienschwerpunkte: Interdisziplinäre Projektstudien
    5. Beide Studienschwerpunkte: Drei profilbildende Wahlpflichtmodule
  • 7. Semester

    Studienrichtung Ökologische Lebensmittelerzeugung

    1. Ökologische und Regionale Wertschöpfungsketten
    2. Ökologische Lebensmittelerzeugung und Vermarktung in der Praxis
    3. Drei profilbildende Wahlpflichtmodule
    4. Bachelorarbeit

    Studienrichtung Lebensmittelmanagement

    1. Studienschwerpunkt Lebensmittelherstellung: Bio-Verfahrenstechnik
    2. Studienschwerpunkt Management: Vertriebsmanagement
    3. Beide Studienschwerpunkte: Qualitätsmanagement im Lebensmittelsektor
    4. Beide Studienschwerpunkte: Zwei profilbildende Wahlpflichtmodule
    5. Bachelorarbeit
  • Wahlpflichtmodule zur fachlichen Profilbildung

    1. Businesspläne für Startups
    2. Ökobilanzierung
    3. Lebensmittel und Gesundheit
    4. Tiergesundheit
    5. Nachhaltige Lebensmittelproduktion und Lebensmittelrecht
    6. Business Intelligence
    7. Internationaler Rohstoffhandel
    8. Agrar- und Ernährungspolitik
    9. Lebensmittelbiotechnologie
    10. Verpackungstechnologie
  • Wahlpflichtmodule zur persönlichen Profilbildung

    1. Sprachen
    2. Rede- und Präsentationstechniken
    3. EDV
    4. Verbraucherpolitik
    5. Berufs- und Arbeitspädagogik
    6. Projektplanung u. Projektmanagement
    7. Öffentlichkeitsarbeit in der Agrar- und Ernährungswirtschaft
  • Modulhandbücher

    Die Modulhandbücher werden jeweils zu Beginn eines Semesters aktualisiert. Gültigkeit für das laufende Semester haben immer die zu Beginn eines Semesters veröffentlichten Modulhandbücher.

    Module des Studiengangs Lebensmittelmanagement

    1. Modulhandbuch für Prüfungsordnung WS 2021/22

    Module des Sprachenzentrums Triesdorf

    1. Modulhandbuch Sprachenzentrum

    Wahlpflichtmodule aller Studiengänge Triesdorf

    1. Modulhandbuch Wahlpflichtmodule

Zulassung

Es gibt keine Zulassungsbeschränkung im Sinne eines NC (numerus clausus)!

Wir erwarten von dir: Lern- und Leistungsbereitschaft, Interesse an Lebensmitteln und wirtschaftlichen Zusammenhängen, Motivation und fachliche Neugier sowie Teamgeist.

Informationen zu den allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen findest Du hier.

Nach oben

Karriere

Die meisten Absolventinnen und Absolventen finden unmittelbar nach dem Studium einen Job in der Lebensmittelwirtschaft oder schließen ein Masterstudium an. Sie arbeiten …

  • bei Lebensmittelherstellern in den Bereichen Einkauf, Produktion, Produktmanagement, Produktentwicklung, Verkauf, Marketing, Qualitätsmanagement, Produktionscontrolling.
  • im Groß-, Einzel- und Onlinehandel mit Lebensmitteln, Rohstoffen und Zwischenprodukten in Einkauf, Qualitätsmanagement und Verkauf.
  • bei Zulieferern von Lebensmittelherstellern.

Wenn ein Masterstudium im Bereich der Life Sciences oder in Betriebswirtschaft und Management eine Option für dich ist, gibt es an der Hochschule folgende Angebote:

Berufe in Lebensmittelmanagement: Annabelle Nodin

„Während des Studiums wird die komplette Wertschöpfungskette der Lebensmittel betrachtet, weshalb man schnell lernt, prozessorientiert bzw. in Zusammenhängen zu denken. Alles was während der landwirtschaftlichen Erzeugung bis hin zum Verkauf im Supermarkt passiert, hängt zusammen und beeinflusst letztendlich das, was wir essen.“

Annabelle Nodin, Studentin im 6. Semester

Magdalena Schneider

„Die breit-gefächerte Aufstellung des Studiengangs hat mich dann letzten Endes überzeugt. Dadurch ist es möglich, nach dem Studium die verschiedensten Richtungen einzuschlagen: Von der Entwicklung bis zum Vertrieb, von der Industrie bis zum Handel. Das Spektrum ist riesig und die Jobauswahl dadurch ebenfalls. “

Magdalena Schneider, Absolventin des Bachelorstudiums Lebensmittelmanagement

Duales Studium

Das Studium Lebensmittelmanagement kann auch in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft studiert werden – und zwar in zwei verschiedenen Modellen: Beim Verbundstudium kannst du in ca. 4,5 Jahren sowohl einen Bachelorabschluss als auch eine Berufsausbildung erwerben. Beim Studium mit vertiefter Praxis erweiterst du in der Regel nach dem zweiten Semester die ohnehin geforderte Praxiszeit in kooperierenden Betrieben.

Nach oben

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • Verbundstudium

    Bachelor-Studium + Berufsausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik

    Im Rahmen des Verbundstudiums können Sie in rund 4,5 Jahren den akademischen Abschluss Bachelor of Science sowie den Ausbildungsabschluss als Fachkraft für Lebensmitteltechnik erwerben.

    Vorteile des Verbundstudiums im Überblick:

    1. Doppelqualifikation: Bachelor- und Berufsabschluss
    2. Zeitersparnis: beide Abschlüsse in 4,5 Jahren
    3. umfassende Theorie- und Praxiskenntnisse
    4. sehr gute Berufseinstiegschancen
    5. speziell konzipierter Berufsschulunterricht
    6. tarifliche Vergütung während des gesamten Verbundstudiums
    7. individuelle Betreuung durch die Hochschule

    Das auch dual studierbare Studienangebot Lebensmittelmanagement wird von folgenden Akteuren des Fach-Bildungswesens gestaltet:

    Ausbildungsbetrieb: Zentrum der praktischen Ausbildung
    Berufsschule: theoretische Ausbildungsinhalte und Prüfungsvorbereitung
    Hochschule: Zentrum der theoretischen Ausbildung

    Die einzelnen Ausbildungsabschnitte sind inhaltlich und zeitlich aufeinander abgestimmt, um einen hohen Lernerfolg trotz verkürzter Ausbildungszeit zu sichern.

    Der straffe Zeitplan erfordert ein hohes Maß an Engagement und Selbstdisziplin. Das Verbundstudium richtet sich deshalb an besonders motivierte und zielorientierte Studieninteressierte.

  • Studium mit vertiefter Praxis

    Bachelor-Studium + zusätzliche Praxisphasen im Partnerunternehmen

    Das Studium mit vertiefter Praxis ermöglicht es, in den vorlesungsfreien Zeiten und im Praxissemester praktische Erfahrung in einem Kooperationsbetrieb zu sammeln. Die praktische Tätigkeit konzentriert sich hierbei auf den späteren Einsatzbereich des Dual-Absolventen. Ein beruflicher Abschluss wird hierbei nicht angestrebt.

    Studieninteressierte bewerben sich zunächst für das reguläre Bachelorstudium Lebensmittelmanagement und wechseln ab dem dritten Semester in das Studium mit vertiefter Praxis. Die Bewerbung bei dem Kooperationsunternehmen erfolgt im Laufe des Grundstudiums.

  • Dokumente

  • Ansprechpartner

    Koordinator Lebensmittelmanagement Dual

    Dipl.-Ing.agr. (Univ.) Eberhard Groß
    T +49 9826 654-220
    eberhard.gross@hswt.de

    Assistenz Lebensmittelmanagement Dual

    Dipl.-Ing. (FH) Susann Köhler
    T +49 9826 654-338
    susann.koehler@hswt.de

  • Informationsmaterial

Kooperationspartner aus der Lebensmittelbranche

Logo Bachstube Wünsche
Logo Block Menü
Logo Dorfkäserei Geifertshofen
Logo Edeka Südwest Fleisch
Logo Franken-Gut
Logo Frischli
Logo Gesoca
Logo Glocken Bäckerei
Logo Henglein
Logo Jack Links
Logo Kaufland
Logo Maintal
Logo Minderleinsmühle
Logo Müller Fleisch
Logo Netto
Logo Pilze Wohlrab
Logo Ponnath
Logo Stadtbäckerei

Warum Du mit uns die richtige Entscheidung triffst

Der Studiengang Lebensmittelmanagement...

  • kooperiert mit dem Bildungszentrum Triesdorf: Wie die heimische Landwirtschaft funktioniert, wird quasi vor der Haustür demonstriert.
  • zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil bei der Vermittlung der Lebensmittelherstellung und -analytik aus.
  • lässt Bewerber:innen mit entsprechender beruflicher Qualifikation ohne Hochschulreife zu.
  • wird auch dual als Verbundstudium oder Studium mit vertiefter Praxis angeboten.
  • ist eine gute Basis für ein anschließendes Masterstudium an der HSWT oder anderswo.

Deine zukünftigen Kompetenzen

Die Absolventinnen und Absolventen haben im Studium folgende Kompetenzen erworben:

  • Du bist in der Lage, den Prozess der Lebensmittelproduktion entlang der Wertschöpfungskette vom landwirtschaftlichen Ursprung bis in den Handel umfassend zu bewerten und die Interdependenzen zwischen Rohstoff- und der Lebensmittelqualität zu erkennen.
  • Du besitzt eine umfassende und angewandte Ausbildung in den Verfahren der Lebensmittelherstellung und kannst die Prozess- und Produktqualität sichern und mit den verbreiteten QM-Systemen optimieren.
  • Du kennst die einschlägigen Rechtsgrundlagen der Lebensmittelwirtschaft und verstehst es, Verfahren der Lebensmittelproduktion ökonomisch zu bewerten.
  • Du bist in der Lage, Beschaffungs- und Absatzmärkte zu beurteilen und mit Methoden des Marketings zu bearbeiten.
  • Du kennst Managementtechniken zur Entscheidungsfindung, Planung und Kommunikation und kannst sie in allen Bereichen der Unternehmensorganisation nutzen.

Nach oben

Kontakt

Du hast noch Fragen, die Du hier nicht beantwortet findest?

… dann sage uns

gerne, wie wir Dir noch helfen können: beratung.lg@hswt.de

… dann erreichst Du

Eberhard Groß, Termin bitte per E-Mail abstimmen: eberhard.groß [at]hswt.de     

Diese Studiengänge könnten Dich auch interessieren

Hier bewerben

Akkreditierung

Fakultät

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Fakultät Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung
Markgrafenstraße 16
91746 Weidenbach

T +49 9826 654-131
F +49 9826 654-4131
lt [at]hswt.de

Studienfachberater/in

Prüfungsordnungen