Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Landwirtschaft Weihenstephan (Bachelor)

Nah an der Praxis, fest verwurzelt in der Theorie – der Studiengang Landwirtschaft punktet in Weihenstephan mit der Nähe zu innovativen landwirtschaftlichen Unternehmen und zur Forschung.

KURZPROFIL

Abschlussgrad

Bachelor of Science (B.Sc.)

Regelstudienzeit

7 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienort

Weihenstephan

Studienbeginn

Wintersemester

Zulassungsbeschränkung

Nein

Landwirtschaft studieren nahe München: HSWT Campus Weihenstephan

Hier am Campus in Weihenstephan findest Du ideale Rahmenbedingungen, um ein modernes, praxisnahes, zukunftsorientiertes Studium im Bereich Landwirtschaft zu absolvieren.

An ihrem Standort in Freising realisiert unsere Fakultät für Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme ein ungewöhnlich breit gefächertes Studienangebot der Landwirtschaft: von den Grundlagen bis zur modernsten Praxis, von konventionell bis ökologisch. Auch durch den guten Kontakt zu Landesanstalt für Landwirtschaft und der TU München sind vielfältige Projekte möglich: von angewandt bis grundlagenorientiert.

Nachhaltige Produktion in Feld und Stall, ein effizienter und schonender Umgang mit den Ressourcen, zu denen selbstverständlich auch der Mensch gehört, bis hin zur optimierten Nutzung der erneuerbaren Energien, sind die Basis für hochwertige Rohstoffe und Nahrungsmittel. Der landwirtschaftliche Betrieb und seine Einbindung in die regionale Wertschöpfungskette stehen dabei im Mittelpunkt des Bachelorstudiengangs Landwirtschaft in Weihenstephan.

STUDIENINHALT

Landwirtschaft mit zwei Studienrichtungen: Studieninhalte in Weihenstephan

In den ersten drei Semestern erlernst Du die naturwissenschaftlichen, produktionstechnischen sowie ökonomischen Grundlagen. Danach stehst Du vor der Wahl einer Studienrichtung: konventionelle Landwirtschaft oder ökologische Landwirtschaft.

  • Die Studienrichtung Ökologische Landwirtschaft differenziert sich nach dem Praxissemester in spezifische Module, die die Produktionsvielfalt und Komplexität ökologisch wirtschaftender Betriebe vermittelt.
  • Studierende der Studienrichtung Landwirtschaft durchlaufen nach dem Praxissemester eigene Module und wählen zudem zur Vertiefung für die letzten beiden Semester einen der drei Schwerpunkte Agrarökonomie, Tierische Erzeugung oder Pflanzliche Erzeugung aus.

Beide Studienrichtungen umfassen weiterhin auch gemeinsame Module, sodass der fachliche Austausch bestehen bleibt. Egal, wie Du Dich entscheidest, Du beherrschst in jedem Fall die wesentlichen fachlichen Inhalte der Landwirtschaft als Ganzes und kannst wissenschaftlich fundiert beide Bewirtschaftungskonzepte beurteilen.

Nach oben

Landwirtschaft-Studierende prüfen Pflanzen

STUDIENAUFBAU

So ist der Bachelor Landwirtschaft in Weihenstephan aufgebaut

In der Regelstudienzeit von sieben Semestern belegst Du die in der Studienordnung festgelegten Pflichtfächer, die von Studierenden der jeweiligen Fachrichtung absolviert werden müssen. Mit fachbezogenen und allgemeinwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern schärfst Du Dein Profil, zum Beispiel in Richtung Tiergesundheit oder Precision Farming. Du lernst Fremdsprachen oder die Grundlagen der Steuerplanung bzw. der Berufs- und Arbeitspädagogik.

Zusätzlich kannst Du weitere Wahlfächer belegen.

Die Inhalte der einzelnen Semester findest Du in der Modulübersicht für die Studienrichtung Landwirtschaft und Ökologische Landwirtschaft.

Nach oben

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • 1. Semester

    1. Anatomie & Physiologie
    2. Physikalisch-technische Grundlagen
    3. Mathematik & Datenverarbeitung
    4. Biologie
    5. Agrarchemie
    6. Bodenkunde & Pflanzenernährung
  • 2. Semester

    1. Tierhaltung & Ethologie
    2. Landtechnik & Bauwesen
    3. Grundlagen des Pflanzenbaus
    4. Pflanzenschutz & Düngung
    5. Volkswirtschaftslehre & Agrarrecht
    6. Allgemeinwissenschaftliches Wahrpflichtmodul (AWPM) z. B. Berufs- und Arbeitspädagogik, Sprachen etc.
  • 3. Semester

    1. Tierernährung
    2. Verfahrenstechnik der Pflanzlichen Erzeugung
    3. Agrarökologisches Projekt
    4. Buchführung & Steuerlehre
    5. Landwirtschaftliche Betriebslehre
    6. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (FWPM) z. B. Steuerplanung, Tiergesundheit, Precision Farming etc.
  • 4. Semester

    Praxissemester: Verzahnung von Theorie & Praxis durch ein Semester in einen landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieb

    Studienrichtung Landwirtschaft

    1. Landwirtschaftliches Praktikum (24 Wochen)

    Studienrichtung ökologischer Landwirtschaft

    1. Landwirtschaftliches Praktikum in ökologisch wirtschaftendem Betrieb (24 Wochen)
  • 5. Semester

    Studienrichtung Landwirtschaft

    1. Tierzucht
    2. Marktfrüchte
    3. Verfahrenstechnik der Tierischen Erzeugung
    4. Investition & Taxation
    5. Produktionsökonomie
    6. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (FWPM)
    7. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (FWPM)

    Studienrichtung ökologischer Landwirtschaft

    1. Tierproduktionssysteme in ökolog. wirtsch. Betrieben
    2. Pflanzenproduktionssysteme in ökolog. wirtsch. Betrieben
    3. Verfahrenstechnik der Tierischen Erzeugung
    4. Investition & Taxation
    5. Produktionsökonomie
    6. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (FWPM)
    7. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (FWPM)
  • 6. Semester

    Studienrichtung Landwirtschaft

    1. Schwerpunktmodul: wählbar Agrarökonomie, Tierische Erzeugung oder Pflanzliche Erzeugung
    2. Nutztierfütterung
    3. Grünland & Futterbau, Beurteil. von Pflanzenbest.
    4. Untternehmensführung
    5. Statistik & Versuchswesen
    6. Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (AWPM)
    7. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (FWPM)

    Studienrichtung ökologischer Landwirtschaft

    1. Projekt zur Analyse, Organisation und Planung in Betrieben der ökologischen Landwirtschaft
    2. Betriebssysteme der ökologischen Landwirtschaft
    3. Unternehmensführung in ökolog. wirtsch. Betrieben
    4. Marketing für Produkte der ökolog. Landwirtschaft
    5. Statistik & Versuchswesen
    6. Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (AWPM)
    7. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (FWPM)
  • 7. Semester

    Studienrichtung Landwirtschaft

    1. Schwerpunktmodul: wählbar Agrarökonomie, Tierische Erzeugung oder Pflanzliche Erzeugung
    2. Berufsfeldphase
    3. Bachelorarbeit
    4. Marketinglehre und Agrarpolitik

    Studienrichtung ökologischer Landwirtschaft

    1. Projekt zur Analyse, Organisation und Planung in Betrieben der ökologischen Landwirtschaft
    2. Berufsfeldphase
    3. Bachelorarbeit
    4. Marketinglehre und Agrarpolitik
  • Wahlpflichtmodule

    Auszug aus den Fachwissenschaftlichen Wahlpflichtmodulen:

    1. Steuerplanung
    2. Bienenkunde
    3. Geflügelhaltung
    4. Schaf- & Ziegenhaltung
    5. Pferdezucht &- haltung
    6. Feldgemüse
    7. Forstwirtschaft
    8. Futtererntetechnik
    9. Klimawandel & Landwirtschaft
    10. Umweltrecht
    11. Social Media Marketing

    Auszug aus den Allgemeinwissenschaftlichen Wahlpflichtmodulen

    1. Berufs- & Arbeitspädagogik
    2. Öffentlichkeitsarbeit im Agrarsektor
    3. Selbstmanagement
    4. Sprachen
  • Modulhandbücher

    Die Modulhandbücher werden jeweils zu Beginn eines Semesters aktualisiert. Gültigkeit für das laufende Semester haben immer die zu Beginn eines Semesters veröffentlichten Modulhandbücher.

    Module des Studiengangs Landwirtschaft (Weihenstephan)

    1. Modulhandbuch für Prüfungsordnung WS 2018/19

    Module des Sprachenzentrums Weihenstephan

    1. Modulhandbuch Sprachenzentrum 98 (Bachelor)

    Wahlpflichtmodule aller Studiengänge Weihenstephan

    1. Modulhandbuch Wahlpflichtmodule

KARRIERE

Landwirtschafts-Studium: Berufsaussichten

Die Absolvent:innen des Studiengangs Landwirtschaft der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf sind mehr denn je als verantwortliche Führungskräfte gefragt.

Das Berufsfeld ist breit gefächert und umfasst sowohl die Landwirtschaft als auch den vor- und nachgelagerten Bereich.

  • landwirtschaftliche Praxis: Selbstständige Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebes als Eigentümer:in, Pächter:in oder Verwalter:in.
  • öffentlicher Dienst: Produktionstechnische & betriebswirtschaftliche Beratung in der Laufbahn des gehobenen Dienstes; Versuchstätigkeit & züchterische Arbeiten bei Landesanstalten; Sachbearbeiter in Behörden.
  • Wirtschaft: Versuchstätigkeit, Verkaufs- & Produktionsberatung in der Saatzucht sowie der Düngemittel-, Futtermittel-, Pflanzenschutz- & Landtechnikindustrie; Sachbearbeiter:in bei Banken, Versicherungen & Buchführungsgesellschaften.
  • landwirtschaftliche Organisationen: Leitungsfunktionen in Berufsverbänden, Genossenschaften, Siedlungsgesellschaften, Landjugendorganisationen sowie bei Selbsthilfeeinrichtungen, Besamungsstationen & Zuchtverbänden.
  • sonstige Bereiche: Mitarbeitertätigkeit in Entwicklungshilfeprojekten; journalistische Tätigkeit bei der Fachpresse; Lehrtätigkeit in Landmaschinen- & Landvolkshochschulen; Tätigkeiten im Umweltschutz & in der Abfallverwertung.

Nach oben

Schweineproduzent Martin Wimmer erinnert sich an sein Studium in Weihenstephan

„Ich wünsche allen Studierenden, dass Sie sich nach Ihrem Studium so gerne an Weihenstephan erinnern, wie ich. Ich habe die Fakultät stets als große Familie empfunden. An einem sehr schönen Ort widmet sie sich einer der schönsten Aufgaben dieser Erde: Nachhaltig gesunde Lebensmittel für die Welt zu erzeugen.“

Martin Wimmer, Schweineproduzent - Landwirt des Jahres 2015 (CeresAward)

Agrarberaterin Anna Doppler studierte Landwirtschaft in Weihenstephan

„Ich bin damals als Österreicherin nach Weihenstephan gegangen, um über den Tellerrand zu sehen und andere Betrachtungsweisen kennenzulernen. Ich darf auf eine sehr schöne, aber auch fordernde Zeit zurückblicken. Mein Studium hat mich für mein Leben geprägt und mich gut auf meinen jetzigen Beruf vorbereitet.“

Anna Doppler, Agrarberaterin bei Planungsbüro Minichshofer GmbH

Nach oben

DUALES STUDIUM

Duales Studium: Berufsabschluss & Bachelor in Landwirtschaft

Mit dem Studienangebot Landwirtschaft Dual kannst Du innerhalb von viereinhalb Jahren das Bachelorstudium der Landwirtschaft und die landwirtschaftliche Berufsausbildung gemeinsam absolvieren.

Die Zielsetzung des dualen Angebotes im Studiengang Landwirtschaft ist es, die praktischen Fertigkeiten parallel zu den theoretischen Kenntnissen intensiver auszubilden.

Die Vorteile des dualen Studiums im Überblick:

  • Theorie & Praxis noch stärker verbunden
  • Doppelqualifikation durch Bachelor- & Berufsabschluss
  • Den Gesellenbrief hast Du bereits zum Ende des 4. Semesters erreicht.
  • Mit insgesamt 4,5 Jahren für beide Abschlüsse sparst Du mindestens 1 Jahr.
  • noch einmal verbesserte Berufseinstiegschancen
  • Der Berufsschulunterricht wird mit einer eigenen Klasse speziell auf Dich ausgerichtet.
  • Du bekommst während der betrieblichen Ausbildung eine Vergütung nach Tarif.
  • individuelle Betreuung vom ersten Tag an

Das duale Studium folgt dem oben dargestellten Studienaufbau des Studienganges Landwirtschaft, der nach sieben Semestern zum Abschluss des Bachelor of Science (B. Sc.) führt. Die landwirtschaftliche Berufsausbildung startet 15 Monate vor dem Studium. Du nutzt zwei Semesterferien und das Praxissemester, um sie abzuschließen.

Unterlagen zum Download

Nach oben

Landwirtschaft-Studierende geht an einem Traktor vorbei über den Campus in Weihenstephan

Nach oben

VORAUSSETZUNGEN

Diese Voraussetzungen musst Du für den Bachelor Landwirtschaft in Weihenstephan mitbringen

Für die Zulassung zum Landwirtschafts-Studium in Weihenstephan gilt derzeit weder ein NC (Numerus Clausus) noch wird ein Vorpraktikum vorausgesetzt. Wir empfehlen Dir dennoch, in die tägliche Routine eines landwirtschaftlichen Ausbildungsbetriebs hineinzuschnuppern – vor allem, wenn Du noch gar keine Erfahrung mit den Abläufen auf einem Hof gemacht hast. Alle weiteren Informationen zur Bewerbung für ein Studium an der HSWT findest Du auf unserer allgemeinen Bewerbungsseite. 

Nach oben

Was für Landwirtschaft in Weihenstephan spricht

  • Zusätzlich zum Praxissemester im In- oder Ausland testest Du im Modul „Berufsfeldphase“ ein mögliches Berufsfeld aus – oft wird das der erste Arbeitgeber.
  • Zusätzliche Qualifizierungsangebote, wie etwa der Erwerb der Ausbildereignung, ermöglichen Dir eine individuelle Profilierung.
  • Unser HSWT-Netzwerk bietet vielfältige Kooperationen: z. B. mit der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, Ökoanbauverbänden und führenden Unternehmen der Agrar- und Ernährungsbranche.

KONTAKT

Du hast noch Fragen, die Du hier nicht beantwortet findest?

… dann erreichst du die Studienfachberater/in

Prof. Dr. Josef Durst und Prof. Dr. Dr. Eva Zeiler unter: beratung.lw@hswt.de

… oder die Studiengangassistentin

 Johanna Graf, johanna.graf [at]hswt.de

Nach oben

Diese Studiengänge könnten Dich auch interessieren

Hier bewerben

Akkreditierung

AQAS

Fakultät

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme
Am Staudengarten 1
85354 Freising

T +49 8161-71-6402
F +49 8161-71-4496
ae [at]hswt.de

Studienfachberater/in

Studiengangsassistenz

Prüfungsordnungen

Weitere Videos zum Studiengang

... findest Du in unserem YouTube Kanal