Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Ingenieurwesen Wasserwirtschaft (Bachelor)

Mehr Wasser, mehr Klima, mehr Umwelt, mehr Energie, mehr Digitalisierung, mehr Praxis, mehr Freude am Studium und weniger Ballast – das sind die Schlagworte, mit denen wir unseren seit zehn Jahren laufenden Wasser-Studiengang modernisiert und für die Zukunft fit gemacht haben. Der Studiengang „Ingenieurwesen Wasserwirtschaft“ bietet seinen AbsolventInnen insgesamt nicht nur die optimale Basis für einen sicheren und qualifizierten Arbeitsplatz, sondern viel Lebensfreude durch zukunftssichere und sinnvolle Aufgaben.

Denn eines steht fest: Wasser ist Leben, und das Wasser zum Leben wird immer knapper.

Kurzprofil

Abschlussgrad

Bachelor of Engineering (B. Eng.)

Regelstudienzeit

7 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienort

Triesdorf

Studienbeginn

Wintersemester

Zulassungsbeschränkung

Nein

Info-Veranstaltungen

30.05.2022 bis 30.05.2022 | 10:00 bis 11:00 Uhr

Persönliche Sprechstunde | Bachelor Ingenieurwesen Wasserwirtschaft

Online | Fragerunde | Fakultät Umweltingenieurwesen

Studieninhalt

Das Thema Wasser in allen seinen Facetten von der Versorgung mit dem wichtigsten Lebensmittel über den Schutz von Gesundheit und Umwelt durch die Behandlung und Verwertung von Abwasser bis hin zu Klimawandel-Anpassungsstrategien mit den Stichworten Sturzfluten, Überschwemmungen, Stadtklima oder nachhaltige Landwirtschaft ist faszinierend und stellt zugleich für die nächsten Jahrzehnte eine Vielzahl von technischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen an die kommende IngenieurInnen-Generation dar.

Der neu entwickelte Bachelor-Studiengang „Ingenieurwesen Wasserwirtschaft“ zielt – neben der Schaffung des fachlichen Fundaments – darauf ab, Begeisterung und Kreativität bei den Studierenden für diese Herausforderungen zu entwickeln.

So werden bereits in den ersten beiden Semestern die „Wasser-Fächer“ in ihrer ganzen Breite und flankiert von den mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen durch spannende Lehrformen wie Exkursionen, Praktika oder Computermodellierung präsentiert.

Nach einer Phase der fachlichen Vertiefung in allen Bereichen der Wasserwirtschaft werden im weiteren Studienverlauf eigenständig Projekte aus der ingenieurtechnischen Praxis in studentischen Teams bearbeitet. Hierbei stehen unterstützend die Lehrenden, aber auch modernste Labore, Hard- und Softwareausstattungen sowie ein enges berufliches Netzwerk an Firmen, Ingenieurbüros, Verbänden oder Fachbehörden zur Verfügung.

Klimawandel und Wasserwirtschaft

In der öffentlichen Wahrnehmung wird der Klimawandel in der Regel auf die Energieversorgung reduziert, obwohl wir Phänomene wie beispielsweise die Häufung von „Dürrejahren“ beobachten. Die Energiewende, also die CO2-neutrale Energieversorgung, stellt nur einen Baustein dar, um die negativen Folgen des Klimawandels im besten Fall zu verlangsamen, aber sicher nicht zu stoppen. Gefragt sind Lösungen, um mit den Folgen des Klimawandels umzugehen, denn diese wirken sich in erster Line direkt auf den Menschen, die Umwelt und unsere Infrastruktur aus, wie beispielsweise durch

  • ausgeprägte Hochwasserereignisse, die unser Trinkwasser und unsere Böden belasten sowie die Siedlungstätigkeit gefährden,
  • urbane Sturzfluten, die verheerende Schäden an unseren Siedlungsstrukturen hervorrufen,
  • ausgeprägte Trockenzeiten, die zur Bedrohung der landwirtschaftlichen Lebens- und Produktionsgrundlage werden, oder
  • gesundheitsgefährdende Extrem-Hitzeperioden, die unsere Städte zunehmend ihrer Lebensqualität berauben.

Lösungen zum Umgang mit diesen Folgen liefert die Wasserwirtschaft:

  • Hochwasserereignisse werden durch den naturnahen Gewässerausbau, die Reaktivierung von Auenlandschaften und die Schaffung von Polderflächen kontrollierbar.
  • Schäden in Siedlungen, die durch immer häufigere Sturzfluten aufgrund von punktuellen Starkniederschlagsereignissen entstehen, können durch Versickerung, Dachbegrünung, innerstädtische Abflussflächen und Speicherräume minimiert werden.
  • Einschränkungen bei der Trinkwasserversorgung sowie der Bewässerung von landwirtschaftlichen Nutzflächen zur Lebensmittelproduktion sind durch intelligente Wasser- und Nährstoff-Kreislauf-Konzepte sowie durch technische Aufbereitungs- und Anreicherungsschritte vermeidbar.
  • Dach- und Fassadenbegrünung sowie offene Wasserflächen schaffen eine natürliche Klimatisierung der Städte, so dass diese weiterhin lebenswert bleiben.

Die Umsetzung dieser und weiterer Lösungen in der Wasserwirtschaft erfordern eine gut ausgebildete Generation von Ingenieurinnen und Ingenieuren, die in der Lage sind sinnvolle Maßnahmen sowohl auf lokaler Ebene vor Ort als auch weltweit umzusetzen.

Das Studium „Ingenieurwesen Wasserwirtschaft“ liefert das erforderliche Wissen dem Klimawandel entschlossen ins Auge zu blicken – stellen Sie sich den Herausforderungen eine nachhaltige Gesellschaft und Umwelt zu gestalten!

Nach oben

Studienaufbau

Im 1. und 2. Semester werden allgemeine Grundlagen in mathematisch-naturwissenschaftlichen sowie wasserwirtschaftlichen Fächern vermittelt. Ergänzt wird dies durch Wahlpflichtmodule. Wahlpflichtmodule ermöglichen es den Studierenden, sich je nach Neigung Kenntnisse in Sprachen, Schlüsselqualifikationen oder ausgewählten technischen Fächern anzueignen.

Im 3. und 4. Semester erfolgt die fachliche Profilierung in wasserwirtschaftlichen sowie ingenieurwissenschaftlichen Fächern, welche durch das Modul Wirtschaft und Wahlpflichtmodule ergänzt werden.

Im 5. Semester wird das 20-wöchige Betriebspraktikum durchgeführt. Es ist als Praxisprojekt konzipiert und soll das selbständige wissenschaftliche Arbeiten fördern.

Im 6. und 7. Semester erfolgt die projektorientierte Vertiefung durch drei Projektarbeiten und die Bachelorarbeit. Ebenso findet die fachliche Vertiefung durch Schwerpunktthemen der Wasserwirtschaft und durch Wasserversorgung und Abwasserverwertung für Entwicklungsländer statt.

Modulübersicht für den Studiengang "Ingenieurwesen Wasserwirtschaft"

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • Lehrbriefe

    Die nachfolgenden pdf-Dokumente bereiten Dich auf die Lehrveranstaltungen des 1. Studienjahres vor. Sie fassen das Schulwissen der Fächer zusammen und bieten Dir damit einen guten Einstieg in Dein folgendes Studium. Zum Öffnen der Dokumente verwendest Du bitte die folgenden Kennwörter:

    Chemie: pql_2/As

    Physik: F=m.a:$IN

    Natur&Technik: ruv+9?Co

  • 1. Semester

    1. Physik I
    2. Chemie I
    3. Ingenieurmathematik I
    4. Gewässerkunde
    5. Grundlagen der Wasserwirtschaft
    6. Wahlpflichtmodule 1
            • 2. Semester

              1. Geologie und Bodenkunde
              2. Chemie II
              3. Ingenieurmathematik II
              4. Strömungslehre I
              5. Siedlungswasserwirtschaft I
              6. Wahlpflichtmodule 2
                    1. 3. Semester

                      1. Boden und Grundwasser
                      2. Mikrobiologie
                      3. Wirtschaft und Recht
                      4. Strömungslehre II
                      5. Siedlungswasserwirtschaft II
                      6. Werkstoffe
                        1. 4. Semester

                          1. CAD und Grundlagen BIM
                          2. Verfahrenstechnik
                          3. Bautechnik
                          4. Abfall- und Kreislaufwirtschaft
                          5. Wasserwirtschaft und Wasserbau
                          6. Wahlpflichtmodule 3
                            1. 5. Semester

                              1. Praxissemester mit praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen
                            2. 6. Semester

                              1. Schwerpunktthemen Wasserwirtschaft
                              2. Projektarbeit I (Themenfeld I)
                              3. Projektarbeit II (Themenfeld II)
                                1. 7. Semester

                                  1. Bachelorarbeit
                                  2. Wasserversorgung und Abwasserverwertung für Entwicklungsländer
                                  3. Projektarbeit III (Themenfeld III)
                                    1. Modulhandbücher

                                      Die Modulhandbücher werden jeweils zu Beginn eines Semesters aktualisiert. Gültigkeit für das laufende Semester haben immer die zu Beginn eines Semesters veröffentlichten Modulhandbücher.

                                      Module des Studiengangs Ingenieurwesen Wasserwirtschaft

                                      1. Modulhandbuch für Prüfungsordnung WS 2020/21

                                      Module des Sprachenzentrums Triesdorf

                                      1. Modulhandbuch Sprachenzentrum

                                      Wahlpflichtmodule aller Studiengänge Triesdorf

                                      1. Modulhandbuch Wahlpflichtmodule

                                    Berufseinstieg

                                    Durch die qualifizierte Ausbildung an der HSWT hast Du die Möglichkeit einerseits die Herausforderungen in der Wasserwirtschaft zu sehen und zu verstehen sowie andererseits angepasste Lösungen zu entwickeln.

                                    Nach oben

                                    Karriere

                                    Flüsse überfluten Siedlungen, die Kanalisation staut Starkregen in den Straßen auf, die Böden sind ausgetrocknet, Landschaften brennen, Hitzerekorde in den Städten, Trinkwasserknappheit, verschmutzte Gewässer: das alles lässt sich durch eine nachhaltige Wasserwirtschaft weitgehend vermeiden. Was hier fehlt sind gut ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure, die sich dieser Themen annehmen und nachhaltige Lösungen naturnaher sowie technischer Art entwickeln, um dem entgegenzuwirken. Stelle Dich dieser Aufgaben und Du wirst ein Berufsleben lang Spaß, Erfolg und Erfüllung haben. Dabei wird die Arbeit in der Wasserwirtschaft ganz sicher nie ausgehen. Beispiele für Arbeitsgebiete sind:

                                    • Unternehmen in allen Bereichen der Wasserwirtschaft (Wasserbau, Wasserversorgung, Abwasser- und Klärschlammbehandlung)
                                    • als Koordinatoren und Betriebsbeauftragte für Wasser und Abwasser
                                    • als Sachverständige in Dienstleistungsunternehmen oder als projektierende Ingenieure in Planungs- und Beratungsunternehmen
                                    • in Verbänden und Interessensvereinigungen der gewerblichen Wirtschaft als Wasser- und Abwasserexperten
                                    • in Entwicklungsabteilungen gewerblicher Unternehmen als Experten für Trinkwasser, Abwasser, Klärschlamm, Wasserbau und Gewässerrenaturierung
                                    • im öffentlichen Dienst als Sachverständige für Wasserwirtschaft auf kommunaler Ebene sowie auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene, in nationalen und internationalen Umweltorganisationen sowie im Auftrag der Entwicklungshilfe
                                    • in Forschungsinstituten und übergeordneten Behörden
                                    • als selbständige Unternehmer, Berater, Sachverständige

                                    Studium mit vertiefter Praxis

                                    Trotz aller Praxisnähe können die Lehrveranstaltungen während der Vorlesungszeiten nicht die konkrete Projektarbeit in einem Unternehmen ersetzen. Um aber sofort startklar für den Einstieg in das Berufsleben zu sein, bieten wir gemeinsam mit der Initiative CO2 besonders engagierten Studierenden einen dualen Studiengang an, der sich durch eine vertiefte Praxis in Unternehmen auszeichnet.

                                    Die Teilnehmer am dualen Studiengang Ingenieurwesen Wasserwirtschaft erweitern ihren Erfahrungshorizont während der vorlesungsfreien Zeiten, im Praxissemester und bei der Anfertigung der Bachelorarbeit in den Partner-Praxisbetrieben der Initiative CO2. Diese Betriebe bilden das vollständige Berufsfeld für den Studiengang Ingenieurwersen Wasserwirtschaft vom Planer und Berater über den Maschinen- und Anlagenhersteller bis hin zur Bauausführung ab.

                                    Alles einblenden
                                    Alles ausblenden
                                    • Vorteile des Studiums mit vertiefter Praxis

                                      Optimaler Berufs- und Karrierestart durch das gebildete Unternehmens-Netzwerk

                                      Die Teilnehmer sammeln während des Studiums bereits ein Jahr Berufserfahrung in den Praxisbetrieben. Dabei lernen sie aktuelle fachliche Themen, Akteure und Arbeitsweisen kennen, aber auch Organisation und Verantwortung. Wer so in den Beruf einsteigt, startet von Anfang an richtig durch!

                                      Probieren was Spaß macht

                                      Ob Ingenieurbüro, Berater, Baufirma, Anlagenbauer, Maschinenhersteller, Vertrieb oder öffentlicher Dienst – welcher Studienanfänger weiß schon, was er nach seinem Abschluss konkret machen will? Teilnehmer können es einfach mal überall ausprobieren und finden so ihren Traumberuf.

                                      Leichter durchs Studium

                                      Berufspraxis und Studium sind an unserer Hochschule eng miteinander verknüpft. Wer beides gleichzeitig kennenlernt, tut sich an der Hochschule und in den Praxisbetrieben leicht, da gelerntes Wissen sofort in die Praxis umgesetzt wird und sich Praxiserfahrung sofort in Wissen umwandeln lässt.

                                      Finanzielle Unabhängigkeit während des Studiums

                                      Die Teilnehmer erhalten ab dem Start der Praxisphase zum Ende des 2. Studiensemesters während des gesamten Studiums bis Ende des 7. Studiensemesters ein monatliches Gehalt unabhängig davon ob Praktikums- oder Vorlesungszeit ist. (siehe auch: Urlaub statt Jobben)

                                      Attraktive Praktikumsstandorte im In- und Ausland

                                      Da die Praktikumsplätze in der Regel nicht am Hochschulstandort Triesdorf liegen, wird eine für den Teilnehmer kostenfreie Unterkunft organisiert – und das weltweit!

                                    • Studienablauf

                                    • Bewerbungs- und Auswahlverfahren

                                      Da jedes Jahr nur eine beschränkte Anzahl an Studierenden in dieses attraktive Studienprogramm aufgenommen werden kann, müssen die engagiertesten Studierenden des Semesters gefunden werden – und das weitgehend unabhängig von den erzielten Prüfungsnoten.

                                      Die Auswahl trifft ein Gremium bestehend aus den Vertretern der "Initiative CO2" und den Professoren des Studiengangs Ingenieurwesen Wasserwirtschaft. Überzeugen Sie das Gremium durch Ihre schriftliche Bewerbung, dass Sie der/die Richtige für die Teilnahme an dem dualen Studiengang Ingenieurwesen Wasserwirtschaft sind.

                                      Bewerbungsschluss für Studierende des Studiengangs Ingenieurwesen Wasserwirtschaft im 2. Studiensemester ist der 15. Mai.

                                      Ihre Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte ein bei: Herrn Prof. Dr. Christ oder Herrn Prof. Dr. Kolb.

                                    • Ansprechpartner/in für das Studium mit vertiefter Praxis

                                    Warum Du mit uns die richtige Entscheidung triffst

                                    • Der seit vielen Jahren etablierte Vorgänger-Wasser-Studiengang genießt einen exzellenten Ruf.
                                    • Er wurde an die veränderten Anforderungen des Klimawandels und der Digitalisierung angepasst und geht heute weit über das konventionelle siedlungswasserwirtschaftliche Angebot hinaus: Das Studium Ingenieurwesen Wasserwirtschaft ist in dieser Form einmalig in Deutschland.
                                    • Das Studium wird auch dual als Studium mit vertiefter Praxis angeboten.

                                    Kontakt

                                    Du hast noch Fragen, die Du hier nicht beantwortet findest?

                                    … dann sage uns

                                    gerne, wie wir Dir noch helfen können: beratung.iw@hswt.de

                                    … dann erreichst Du

                                    Prof. Dr. Stephan Schädlich, Studienfachberater, stephan.schaedlich [at]hswt.de

                                    Studiengangsbotschafterin

                                    Im Rahmen der Studienwahl ist es sinnvoll, mit Studierenden zu sprechen, um einen lebendigen Eindruck vom Studiengang zu bekommen. Es gibt Themenkomplexe und Fragestellungen, die authentisch am besten von Studierenden beantwortet werden können. Lisa Lunz ist deshalb als Studiengangsbotschafterin für Euch aktiv. Ihr könnt in Kontakt mit ihr treten und Eure individuellen Fragen stellen: lisa.lunz@student.hswt.de

                                    Studiengangbotschafterin Wasserwirtschaft

                                    Diese Studiengänge könnten Dich auch interessieren

                                    Hier bewerben

                                    Fakultät

                                    Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
                                    Fakultät Umweltingenieurwesen
                                    Markgrafenstraße 16
                                    91746 Weidenbach

                                    T +49 9826 654-130
                                    F +49 9826 654-4351
                                    ut [at]hswt.de

                                    Studienfachberater/in

                                    Prüfungsordnungen

                                    Infomaterial

                                    Studiengangsfaltblatt Ingenieurwesen Wasserwirtschaft
                                    Faltblatt Hochschule Weihenstephan-Triesdorf