Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Biotechnologie (Bachelor)

Mit Biotechnologie studierst Du eine Querschnittswissenschaft, die die Bereiche Biologie, Chemie und Technik verbindet. Lerne, wie sich mithilfe von modernster Technologie Stoffe aus Mikroorganismen oder Zellen erzeugen oder untersuchen und somit industriell nutzen lassen.

KURZPROFIL

Abschlussgrad

Bachelor of Science (B. Sc.)

Regelstudienzeit

7 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienort

Weihenstephan

Studienbeginn

Wintersemester

Zulassungsbeschränkung

Nein

INFO-VERANSTALTUNGEN

06.12.2022 bis 06.12.2022 | 17:45 bis 18:30 Uhr

StudienInfoTalk | Biotechnologie

Online | Infoveranstaltung | Fakultät Bioingenieurwissenschaften
07.12.2022 bis 07.12.2022 | 09:00 bis 09:45 Uhr

Schnupperstudium | Biotechnologie

A1.307 | Schnupperstudium | Fakultät Bioingenieurwissenschaften
14.12.2022 bis 14.12.2022 | 09:00 bis 09:45 Uhr

Schnupperstudium | Biotechnologie

A1.307 | Schnupperstudium | Fakultät Bioingenieurwissenschaften

Das erwartet Dich im Biotechnologie-Studium

Das Biotechnologie-Studium gehört zu den Bioingenieurwesen Studiengängen in Weihenstephan und kombiniert Natur- und Ingenieurwissenschaften zu einer anwendungsbezogenen Disziplin. Die Biotechnologie hat sich zur Aufgabe gesetzt, Wissenschaft und Technik auf lebende Organismen oder Teile von ihnen anzuwenden. Ihr Ziel ist es, sich von der Natur inspirieren zu lassen und Modelle biologischer Vorgänge vielfältig zu nutzen. So erforschen Biotechnolog:innen Mikroorganismen, Pflanzen, Tiere und Menschen, aber auch kleinste Teile wie einzelne Zellen oder Moleküle.

Biotechnolog:innen werden schon seit mehr als 30 Jahren an unserer Hochschule ausgebildet. Die Inhalte basieren heute wie damals auf natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern, haben sich aber aufgrund des rasanten Fortschritts biotechnologischer Techniken kontinuierlich immer weiterentwickelt. Heute ist die Biotechnologie eine viel genutzte Querschnittstechnologie (siehe Biotechnologie). Mit ihr lassen sich unter anderem neue Medikamente oder Diagnoseverfahren entwickeln, wichtige technische Zwischenprodukte, biologisch basierte Energieträger oder Alltagsprodukte wie Waschmittel nachhaltiger herstellen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse führen dazu, dass sich die Anwendungsgebiete der Biotechnologie ständig weiterentwickeln. Daher werden auch immer neue, gut ausgebildete Arbeitskräfte benötigt.

STUDIENINHALT

Das lernst Du im Biotechnologie-Studium

Biotechnologie ist eine stark interdisziplinäre Wissenschaft. Wichtig sind spezielle Fachkenntnisse aber auch Verständnis für Denk- und Ausdrucksweisen der verschiedenen Teildisziplinen. Damit wird eine wichtige Grundlage für eine gute Kommunikation in einem erfolgreichen Team geschaffen.

Im Studium lernst du:

  • wissenschaftliche Grundlagen:
    Aufbauend auf wissenschaftlichen Grundlagen in Mathematik, Physik, Chemie und Biologie werden unter der Anwendung von fachübergreifendem Wissen aus Mikrobiologie, Gentechnik, Zellkultur, Biochemie, Instrumenteller Analytik und der Verfahrenstechnik biotechnologische Analyse- und Produktionsverfahren entwickelt.
  • praktische Kenntnisse: Die Studierenden erlernen grundlegende praktische Techniken in unseren Lehrlaboren Lehrlabors, arbeiten ein ganzes (Praxis-) Semester und während der dreimonatigen Bachelorarbeit in Betrieben oder Instituten an realen Themen und haben über ihr gesamtes Studium engen Kontakt mit unseren praxiserfahrenen Lehrkräften.

Schon gewusst? Biotechnologie wird von den Menschen eigentlich bereits seit etwa 6.000 Jahren betrieben. Ohne die biologischen Abläufe zu kennen, verwendeten bereits Bewohner:innen des Zweistromlandes Mikroorganismen zur Herstellung alkoholischer Getränke. Später stellten die Menschen mithilfe von Hefen Sauerteig her und verwendeten Milchsäurebakterien, um Milch als Käse oder Joghurt haltbarer zu machen. Heute sind es Biotechnologen die Medikamente - z.B. Insulin für Menschen, die an Diabetes erkrankt sind - produzieren und Diagnostika oder Impfstoffe z.B. gegen Covid19 herstellen.

Studierende bei der Arbeit im Labor

STUDIENAUFBAU

Studienaufbau: Dein Weg zum Biotechnologie-Bachelor

Das Biotechnologie-Studium hat eine reguläre Dauer von sieben Semestern. Es beginnt jedes Jahr am 1. Oktober und führt zum international anerkannten Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.), da unser Schwerpunkt neben den Ingenieur- (25 %) noch stärker in den Naturwissenschaften (40 %) liegt. Hinzu kommen 20 % Berufspraxis (vor allem durch das Praxissemester), 10 % Mathematik und EDV sowie 5 % fachbezogene Nebenfächer.

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • 1. Semester

    1. Mathematik I
    2. Physik I
    3. Grundlagen der Chemie
    4. Grundlagen der Biochemie
    5. Molekulare Zellbiologie I
    6. Grundlagen der EDV
          • 2. Semester

            1. Mathematik II
            2. Physik II
            3. Analytische Chemie
            4. Molekulare Zellbiologie II
            5. Werkstoffkunde
            6. Technische Kommunikation
            7. Grundlagen der Statistik
          • 3. Semester

            1. Praktikum Physik
            2. Physikalische Chemie I
            3. Biochemie
            4. Allgemeine Mikrobiologie
            5. Transportphänomene
            6. Mess- und Regelungstechnik
          • 4. Semester

            1. Physikalische Chemie II
            2. Praktikum Mikrobiologie
            3. Zellkultur
            4. Gentechnik
            5. Verfahrenstechnik
            6. Praktikum Mess- und Regelungstechnik
          • 5. Semester

            1. Praxissemester mit praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen
          • 6. Semester

            1. Instrumentelle Bioanalytik
            2. Technische Mikrobiologie und Bioreaktionskinetik
            3. Prozessautomatisierung
            4. Bioreaktortechnik
            5. Praktikum Downstream-Processing
            6. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul 1
            7. Wahlpflichtmodul Sprachen
            8. Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtmodul
          • 7. Semester

            1. Instrumentelle Bioanalytik Praktikum
            2. Praktikum Fermentation
            3. Praktikum Verfahrenstechnik und Bioreaktortechnik
            4. Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul
            5. Bachelorarbeit
          • Modulhandbücher

            Die Modulhandbücher werden jeweils zu Beginn eines Semesters aktualisiert. Gültigkeit für das laufende Semester haben immer die zu Beginn eines Semesters veröffentlichten Modulhandbücher.

            Module des Studiengangs Biotechnologie

            1. Modulhandbuch für Prüfungsordnung WS 2016/17

            Module des Sprachenzentrums Weihenstephan

            1. Modulhandbuch Sprachenzentrum 98 (Bachelor)

            Wahlpflichtmodule aller Studiengänge Weihenstephan

            1. Modulhandbuch Wahlpflichtmodule

          KARRIERE

          Studium der Biotechnologie: Diese Berufsaussichten erwarten Dich

          Die biotechnologische Herstellung von Pharmazeutika, Grundstoffen und Lebensmitteln ist ein riesiger Zukunftsmarkt. Biotechnolog:innen finden sich aber längst nicht nur in reinen Biotechnologieunternehmen oder der pharmazeutischen und chemischen Industrie – attraktive Tätigkeitsfelder bieten sich z. B. auch in der Lebensmittelindustrie oder aber in Landwirtschaft, Umwelttechnik und Abfallwirtschaft.

          Überall dort arbeiten Biotechnolog:innen: Sie betreiben Forschung, entwickeln biotechnologische Produkte und deren Herstellungsprozesse und sichern deren Qualitätsstandards. Berufsaussichten nach dem Biotechnologie-Studium:

          • Großindustrie, moderne mittelständische Betriebe, Forschungseinrichtungen oder im öffentlichen Dienst
          • Produktion, Qualitätssicherung, Forschung & Entwicklung oder Vertrieb
          • Unsere Alumni finden ihren Berufseinstieg im Großraum München, in Deutschland, aber auch weltweit.
          • Die Nachfrage nach hochqualifizierten, naturwissenschaftlich geprägten Ingenieur:innen ist hoch, derzeit vor allem im Pharmabereich & in reinen Biotech-Unternehmen.
          • Hast Du einen Abschluss in Biotechnologie kannst Du oft ein deutlich höheres Einstiegsgehalt als Studierende anderer Ingenieurswissenschaften erwarten – das zeigt unsere Erfahrung.
          • Der Biotechnologie-Master & viele andere Masterstudiengänge stehen im Anschluss offen, etwa 15 % promovieren sogar.
          Biotechnologie-Doktorandin Bettina Lindl im Labor

          "An der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf hatte ich die Möglichkeit, mein breit gefächertes Interesse an den Naturwissenschaften zu stillen. Während des Studiums habe ich besonders die technischen Fächer wie Mathematik, Physik und Physikalische Chemie als sehr anspruchsvoll empfunden. Kleine Lerngruppen mit Kommilitonen haben sowohl das Lernen erleichtert als auch Freundschaften geschaffen. Der Kontakt zu den Professoren war sehr gut, so konnte man sie jederzeit fragen, wenn noch etwas unklar geblieben war. Auch bei der Suche nach Praktikums- und Bachelorarbeitsstellen waren sie sehr hilfsbereit."

          Bettina Lindl, Doktorandin am Klinikum der LMU München

          STUDIUM MIT VERTIEFTER PRAXIS

          In Kooperation mit unseren Industriepartnern bieten wir den Studiengang Biotechnologie auch als Studium mit vertiefter Praxis an.

          Das Studium mit vertiefter Praxis entspricht inhaltlich und im zeitlichen Verlauf dem regulären Studium. Die Studierenden beginnen das normale Studienprogramm Biotechnologie.

          Nach oben

          Alles einblenden
          Alles ausblenden
          • Organisation und zeitlicher Ablauf

            In Zusammenarbeit mit einer Kooperationsfirma finden entsprechend dem Studienprofil Praxiseinsätze in der vorlesungsfreien Zeit sowie im Praxissemester statt, in denen eigene firmenspezifische Projekte übernommen werden. Auch die Bachelorarbeit wird im jeweiligen Unternehmen abgeleistet. Für die Dauer des Studienmodells mit vertiefter Praxis erhalten die Studierenden eine monatliche Förderung. Die Höhe der Vergütung wird jeweils mit der studierenden Person vereinbart. Die Förderdauer beträgt insgesamt 3 Jahre. Oft wird im Anschluss an das Studium ein Arbeitsverhältnis vereinbart.

            Grundsätzlich bieten sich für das Studium mit vertiefter Praxis in der Biotechnologie zwei Varianten an:

            1. Studium mit vertiefter Praxis bei unseren Kooperationspartnern
            1. Studium mit vertiefter Praxis bei einem eigens von Dir gefundenen Unternehmen
          • Studienablauf

            Ablaufschema BT Studium mit vertiefter Praxis

          • Bewerbung

            Variante 1

            Studium mit vertiefter Praxis bei unseren Kooperationspartnern: Hast Du Dich an der HSWT eingeschrieben, steht Dir ein Studium mit exklusivem Praxisteil bei einem unserer Kooperationsunternehmen offen. Informationen zu Bewerbungen findest Du bei der Karriereberatung der Fakultät Bioingenieurwissenschaften oder beim Career Service der Hochschule.

            Variante 2

            Studium mit vertiefter Praxis bei einem eigens von Dir gefundenen Unternehmen, die noch keine Kooperationspartner sind: Du hast bereits ein Wunschunternehmen an der Hand, bei dem Du den praktischen Teil des Studiums absolvieren möchtest? Diese Option kannst Du sowohl vor als auch nach Deiner Immatrikulation bei uns umsetzen:  Bewirb Dich bei einem Unternehmen Deiner Wahl. Voraussetzung: Es muss ein Biotechnologieunternehmen mit Ausbildungspersonal sein, welches mindestens einen Bachelor in Biotechnologie hat. Bei erfolgreicher Bewerbung unterzeichnet das Unternehmen einen Kooperationsvertrag mit uns. Das teilnehmende Unternehmen muss spätestens bis zum Ende des 2. Semesters gefunden sein.

          • Zugangsvoraussetzung

            Zusätzlich zu den Zulassungsvoraussetzungen zum Bachelorstudiengang ist für das Studium mit vertiefter Praxis ein Ausbildungs-/ Studienvertrag mit einem Unternehmen erforderlich, bei dem Du dich beworben hast.

          • Kooperationspartner

            Sartorius Corporate Administration GmbH

            Weender Landstraße 94-108, 37075 Göttingen

            Ansprechpartnerin:

            Brigitte Wilhelm-Nienaber, brigitte.wilhelm-nienaber [at]sartorius.com

            Achtung: Hier ist ein Vorpraktikum nötig! Bitte bewerben Sie sich bei der Sartorius AG bereits VOR  der Immatrikulation bei uns! Hier empfiehlt es sich, sich bei diesem Unternehmen bereits Anfang des Jahres vor Studienbeginn zu bewerben. Der erste Praxiseinsatz findet im August VOR Beginn des Studiums statt.

            Eurofins Genomics Europe Shared Services GmbH

            Anzinger Str. 7a, 85560 Ebersberg

            Ansprechpartnerinnen:

            Frau Birgit Schmilas, birgitschmilas [at]eurofins.com

            Frau Maria Honauer, mariahonauer [at]eurofins.com

            Bergader Privatkäserei GmbH

            Weixlerstraße 16 | 83329 Waging am See

            Ansprechpartnerin: Elisabeth Völkl, elisabeth.voelkl [at]bergader.de

            Frizbiochem GmbH

            Floriansbogen 2-4

            82061 Neuried

            Ansprechpartner:

            Dr. Gerhard Hartwich, gerhard.hartwich [at]frizbiochem.de

          • Informationen und Kriterien für Unternehmen

          • Ansprechpartner/in für das Studium mit vertiefter Praxis

          Warum Du Biotechnologie in Weihenstephan studieren solltest

          Als moderne Querschnittslehre ist das Studium der Biotechnologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Bayern…

          • ein Studiengang in einem wachsenden Zukunftsmarkt, der ständig in Bewegung ist & internationale Chancen eröffnet.
          • ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Studium mit einem erfahrenen, engagierten Lehrkörper, der mehrjährige Industrieerfahrung vorweist.
          • ein Studium, das auch dual mit vertiefter Praxis angeboten wird.
          • ein Studium mit exzellenten Kontakten zu Industrie & Forschungseinrichtungen, da wir über 30 Jahre daran intensiv arbeiten.

          KONTAKT

          Du hast noch Fragen, die Du hier nicht beantwortet findest?

          … dann sage uns

          gerne, wie wir Dir noch helfen können: beratung.bt@hswt.de

          … dann erreichst Du

          Prof. Dr. Manuel Dehnert, Studienfachberater,  T +49 8161 71-3957 | manuel.dehnert [at]hswt.de

          Tina Krüger, Studiengangassistentin, T +49 8161 71-6281 | tina.krueger [at]hswt.de

          Studiengangsbotschafterin

          Ich bin Lea Viskovic und Studiengangbotschafterin im Studiengang Biotechnologie. Da ich an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf studiere, kann ich Dir deine Fragen direkt beantworten. Wenn Du also wissen möchtest, worum es im Studiengang konkret geht oder wie es sich in Freising leben lässt, schreib mir einfach eine Mail an: lea.viskovic [at]student.hswt.de

          Lea Viskovic, Studiengangsbotschafterin Biotechnologie

          Diese Studiengänge könnten Dich auch interessieren

          Akkreditierung

          AQAS

          Fakultät

          Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
          Fakultät Bioingenieurwissenschaften
          Am Hofgarten 10
          85354 Freising

          T +49 8161 71-4059
          F +49 8161 71-5116
          bi [at]hswt.de

          Studienfachberater/in

          Prüfungsordnungen