Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Agrartechnik (Bachelor)

Traktor, Drohne und Satelliten-Navigation: Mach die Landwirtschaft smart und nachhaltig mit Agrartechnik der Zukunft.

KURZPROFIL

Abschlussgrad

Bachelor of Engineering (B. Eng.)

Regelstudienzeit

7 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienort

Triesdorf

Studienbeginn

Wintersemester

Zulassungsbeschränkung

Ja

Studium der Agrartechnik: smart ackern & Umwelt schonen

Die Agrartechnik verbindet landwirtschaftliche Produktion mit Maschinenbau und elektronischen Systemen. Ob Landtechnik, Bodenkunde oder Pflanzenbau, ob Produktionsökonomie oder Unternehmensplanung: Unsere Studierenden erwerben fundierte und zukunftsorientierte Kompetenzen, auch in der Umsetzung innovativer digitaler Methoden des Smart Farming oder des Precicion Farming. Als gefragte Nachwuchskräfte stellen sie sich den wirtschaftlichen, ökonomischen und technischen Herausforderungen zwischen Landtechnik, Handel und Agrarwirtschaft.

Die Herstellung landwirtschaftlicher Rohstoffe, deren Verarbeitung zu Lebensmitteln und Energie sowie die Sicherung einer hohen Produktqualität sind Zukunftsaufgaben. Das Wachstum der Agrarbetriebe unter dem Druck des Wettbewerbs erfordern ständige Anpassung der Produktionstechnik. Auch die steigenden Anforderungen an den Schutz natürlicher Ressourcen müssen bei der Agrartechnik berücksichtigt werden. Dies ist nicht nur eine Herausforderung für die agrartechnische Wirtschaft: Die technologischen Entwicklungen ändern zugleich das Tätigkeitsfeld der Landwirt:innen und erfordern deren intensive Beratung. Daraus ergibt sich ein wachsender Bedarf an Nachwuchskräften, die sowohl über landwirtschaftliche als auch über fundierte agrartechnische Kompetenzen verfügen.

STUDIENINHALT

Studieninhalt Agrartechnik: vom Mähdrescher bis Precision Farming

Der Studiengang Agrartechnik vermittelt Kompetenzen in den Bereichen Maschinenbau und elektronische Systeme im landwirtschaftlichen Kontext. Die Ausbildung umfasst zusätzlich alle Bereiche der landwirtschaftlichen Produktion, von der Landtechnik über Bodenkunde und Pflanzenbau bis hin zu Produktionsökonomie und Unternehmensplanung. Dem Studiengang sind zwei Professuren für Landmaschinentechnik und Agrarsystemtechnik gewidmet. Diese werden fachlich durch das Lehrangebot der Agrarwissenschaften-Studiengänge unterstützt. Das Studienangebot profitiert von:

  •  Praxisnähe durch agrartechnische Kooperationen

Der Bachelorstudiengang Agrartechnik wird in enger Kooperation mit der agrartechnischen Wirtschaft angeboten. Durch die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern bei Projektstudien sowie Bachelorarbeiten und regelmäßige Treffen ist gewährleistet, dass die Studieninhalte den aktuellen Anforderungen des Marktes entsprechen.

  • umfassend ausgestatteten Lehrstätten & Fuhrpark

Das Fachzentrum für Energie und Landtechnik (Landmaschinenschule) in Triesdorf ist eng in das Studium eingebunden. Studierende können die modernen agrartechnischen Lehrwerkstätten, den großen Maschinenpark und die eigenen Versuchsflächen nutzen.

  • breite Spezialisierungsmöglichkeiten

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf bietet Studierenden ein breites Angebot an Wahlpflichtmodulen. Sie können zur individuellen Kompetenzentwicklung genutzt werden, insbesondere in den Bereichen Fremdsprachen, Verhandlung, Beratung, Kommunikation und Medieneinsatz.

Nach oben

Schwerpunkte im Studium der Agrartechnik

Ab dem 6. Semester wählst Du einen dieser Schwerpunkte, der sich an Deinen Interessen und Berufswünschen orientiert:

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • Digitalisierung in der Landwirtschaft

    Die Lehrangebote dieses Schwerpunkts integrieren gezielt die Grundlagen der Digitalisierung (Sensoren, Datenverarbeitung, Datenspeicherung, Datenübertragung, Steuerung und Regelung), um Dich fit für Neuerungen in der Agrartechnik zu machen.

    Landwirtschaftliche Anwendungen nutzen zum Beispiel die drahtlose Datenübertragung über das Mobilfunknetz (Telemetrie), um Maschinendaten wie Einstellungen und Fehlerfunktionen in Echtzeit abzufragen. Die cloudbasierte Speicherung und Verarbeitung von Daten sowie die Nutzung mittlerweile kostenloser Satellitendaten wird ebenfalls von unseren Studierenden vorangetrieben.

  • Entwicklung agrartechnischer Systeme

    Mit diesem Schwerpunkt erarbeitest Du den üblichen Entwicklungszyklus von agrartechnischen Innovationen in Theorie und Praxis. Dieser beginnt mit der Erfassung der Anforderungen aus der landwirtschaftlichen Alltag, führt über die Konzeption von Lösungsstrategien zur der konstruktiven Gestaltung und endet mit der Umsetzung in einen Prototyp.

    Durch Computersimulation, rechnergestützte Entwicklungstools und Input zu digitalen Neuerungen entstehen so Systeme und Anlagen, deren Funktionsfähigkeit unter realistischen Bedingungen getestet werden muss. Den Entwicklungszyklus schließt Du deshalb durch praktische Feldversuche im Rahmen der Projektstudien ab.

  • Marketing und Management

    Entscheidest Du Dich für den Schwerpunkt „Marketing und Management im Agribusiness“ steigst Du tiefer in die Bereiche Unternehmensstrategie, Produktentwicklung, Markenführung, Marketingkommunikation, Pricing und Vertrieb ein.

    Praxisnahe Fallbeispiele, interaktives Arbeiten in Teams und Beiträge von externen Personen bereiten die Agrartechnik-Studierenden auf konkrete Herausforderungen im beruflichen Alltag vor. Mit aktuellen Tools und Methoden bewältigst Du unterschiedlichen Aufgaben im Marketing und Management. Darüber hinaus erfährst Du mehr über die Auswirkungen aktueller Entwicklungen im Bereich Technologie, Trends bei Kunden des Agribusiness und in der Gesellschaft sowie politische Rahmenbedingungen.

Studierende des Studiengangs Agrartechnik auf dem Feld in Triesdorf

STUDIENAUFBAU

Studienaufbau des Bachelorstudiengangs Agrartechnik

Das Studium der Agrartechnik an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf berücksichtigt ausgewogen theoretische und praktische Inhalte. Neben Fachkenntnissen erwerben die Studierenden im Rahmen eines integrierten Lehrangebots zusätzliche soziale und methodische Kompetenzen zur Förderung der Persönlichkeitsbildung. Besonderer Wert wird auf Teamarbeit in interdisziplinär angelegten Lehrveranstaltungen und Projektarbeiten gelegt.

Die Modulübersicht für den Studiengang Agrartechnik gibt Auskunft über die Inhalte der einzelnen Semester.

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • 1. Semester

    1. Grundlagen der Konstruktion & CAD
    2. Physikalisch-technische Grundlagen
    3. Ingenieurmathematik & Statistik
    4. Werkstoffkunde & Maschinenelemente
    5. Einführung in die Ökonomik & das wissenschaftliche Arbeiten
    6. Grundlagen der Agrartechnik
  • 2. Semester

    1. Selbstfahrende Erntemaschinen & Futtererntetechnik
    2. Buchführung & Kostenrechnung
    3. Pflanzenbau & Pflanzenschutz
    4. Technische Mechanik & Festigkeitslehre
    5. Agrarwirtschaftliche Märkte
  • 3. Semester

    1. Bodenkultur & Düngung
    2. Investitionsrechnung & Betriebsplanung
    3. Motor- & Getriebetechnik, Antriebstechnik
    4. Hydraulik & Pneumatik
    5. Satellitenortung & GIS
      1. 4. Semester

        1. Softwareentwicklung
        2. Angewandte Produktionsökonomie
        3. Angewandte Chemie in der Agrartechnik
        4. Mechatronik
        5. Planung & Bewertung technischer Projekte
        6. Bodenbearbeitung, Sätechnik, Ressourcenschutz
        1. 5. Semester

          1. Praktisches Semester mit praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen
        2. 6. Semester

          1. Unternehmensorganisation mit Projektstudie
          2. Fertigungstechnik & Fabrikbetriebslehre
          3. Beratungsmethodik
          4. Methodenerweiterung Statistik
          5. Schwerpunkt: Auslegung & Konstruktion von Baugruppen
          6. Schwerpunkt: Strategien des Agrarmarketing
            1. 7. Semester

              1. Bachelorarbeit
              2. Schwerpunkt: Agrarmechatronik & Agrarinformatik
              3. Schwerpunkt: Organisation & Management im Agribusiness
            2. Modulhandbücher

              Die Modulhandbücher werden jeweils zu Beginn eines Semesters aktualisiert. Gültigkeit für das laufende Semester haben immer die zu Beginn eines Semesters veröffentlichten Modulhandbücher.

              Module des Studiengangs Agrartechnik

              1. Modulhandbuch für Prüfungsordnung WS 2019/20

              Module des Sprachenzentrums Triesdorf

              1. Modulhandbuch Sprachenzentrum

              Wahlpflichtmodule aller Studiengänge Triesdorf

              1. Modulhandbuch Wahlpflichtmodule
            Studierende des Studiengangs Agrartechnik in Triesdorf werten Daten aus

            KARRIERE

            Berufsaussichten für Studierende der Agrartechnik

            Schließt Du den Agrartechnik-Bachelor in Triesdorf ab, bietet sich Dir ein breites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten an den Schnittstellen zwischen Landtechnik, Handel und Landwirtschaft. Je nach Vertiefung bist Du für folgende Einsatzbereiche qualifiziert:

            • leitende Positionen in landtechnischen Unternehmen, Lohnunternehmen & Maschinenringen, insbesondere in den Bereichen Marketing, Vertrieb & Logistik
            • technische Beratung & Verkaufsberatung im Handel, bei Endkunden oder in der Großkundenbetreuung
            • Mitarbeit bei der Entwicklung, Praxiserprobung & Einführung neuer agrartechnischer Angebote, insbesondere an der Schnittstelle zwischen Konstruktion & Anwendung
            • Mitarbeit im Qualitätsmanagement in agrartechnischen Unternehmen
            • Spezialberatung in neuen technischen Einsatzgebieten, Agrarmanagementsysteme
            • Geschäftsführung von Lohnunternehmen oder Maschinenringen, Organisation des überbetrieblichen Maschineneinsatzes & der Bildung von Arbeitsketten
            • Leitung größerer landwirtschaftlicher Unternehmen oder Unternehmenskooperationen
            • Forschung, Qualifizierungs- & Entwicklungsarbeit in der Landtechnikindustrie & in Forschungsinstituten
            • Fachpresse- & Öffentlichkeitsarbeit
            • technisches Prüfwesen (z. B. TÜV, DLG, KTBL)
            Agrartechnik-Absolvent Lippert arbeitet im Bereich Research and Development

            „Man bekommt praxisnahe Infos, die man ab dem ersten Moment im Arbeitsalltag gebrauchen kann und ist somit voll einsatzfähig. Die Mischung aus dem Bereich Maschinenbau/Landwirtschaft/IT ist optimal und bildet die beste Basis als Schnittstelle zwischen Vertrieb/Entwicklung. Kein BWLer oder Maschinenbauer kann in diesem Bereich mithalten.“

            Philipp Lippert, R&D Manager bei Positec, Jöngköping, Schweden

            Michael Probst setzt sein Agrartechnikwissen für die Zürn Hervestina GmbH ein

            "Die Kombination aus praxisnah vermitteltem Knowhow zu landwirtschaftlichen und maschinenbautechnischen Themen im Triesdorfer Agrartechnik-Studium sind eine ideale Grundlage für die Schnittstellen zwischen klassischem Vertrieb, Marketing, anwendungsorientierter Entwicklung, kundenspezifischem Produktmanagement und Service. Mein Studium mit vertiefter Praxis(phase) habe ich in Kooperation mit zwei Firmen durchgeführt und so verschiedenste technische Bereiche kennengelernt."

            Michael Probst, Verkaufs- & Serviceingenieur bei der Zürn Harvesting GmbH & Co. KG

            Nach oben

            STUDIUM MIT VERTIEFTER PRAXIS

            Der Bachelorstudiengang Agrartechnik wird auch im dualen Modell studierbar als „Studium mit vertiefter Praxis“ angeboten. Im Vergleich zum regulären Bachelorstudiengang Agrartechnik können Dual-Studierende mit über 40 Wochen Praxiszeit deutlich mehr Praxiserfahrungen sammeln.

            Für die Teilnahme am Studium mit vertiefter Praxis bewirbst Du Dich im Laufe des Grundstudiums bei einem Kooperationsunternehmen der agrartechnischen Wirtschaft. Ab den Semesterferien nach dem dritten Studiensemester wechseln sich Studien- und Praxisphasen systematisch ab.

            Vorteile des Studiums mit vertiefter Praxis:

            • sehr hohes Maß an Praxiserfahrung
            • sehr gute Berufseinstiegschancen
            • sofortige Handlungskompetenz im beruflichen Einsatzfeld
            • durchgängige Vergütung ab Beginn des praktischen Studiensemesters

            Alles einblenden
            Alles ausblenden
            • Organisation und zeitlicher Ablauf

              Das Studium mit vertiefter Praxis entspricht inhaltlich und im zeitlichen Verlauf dem regulären Bachelorstudium Agrartechnik. Die Studierenden starten zum 1. Oktober des Bewerbungsjahres ins Studium. Im Laufe des Grundstudiums können sich die Dual-Interessierten bei Unternehmen der agrartechnischen Wirtschaft bewerben. Die Hochschule leistet hierbei Hilfestellung.

              In der restlichen Studienzeit finden Praxiseinsätze, in der vorlesungsfreien Zeit sowie im Praxissemester statt. Für die Dauer des dualen Studiums erhalten die Studierenden eine monatliche Vergütung. Die Höhe der Vergütung wird zwischen dem Unternehmen und der/dem Studierenden vereinbart. Die Bachelorarbeit wird in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen erstellt. Eine Übernahme in ein Arbeitsverhältnis im Anschluss an das Studium ist möglich.

              Der erste Praxiseinsatz sollte bereits in den Semesterferien nach dem 2. Semester erfolgen. Für die Teilnahme am SmvP müssen Sie spätestens in den Sommersemesterferien nach dem 4. Semester die erste Praxiszeit ableisten. Die Verträge sind jeweils bis spätestens 8 Wochen vor Praxisbeginn einzureichen.

            • Studienablauf

            • Zugangsvoraussetzung

              Zusätzlich zu den Zulassungsvoraussetzungen zum Bachelorstudiengang Agrartechnik ist für den Wechsel ins Studium mit vertiefter Praxis ein Bildungs-/ Studienvertrag mit einem Kooperationsunternehmen erforderlich.

            • Ansprechpartner/in für das Studium mit vertiefter Praxis

              Assistenz Agrartechnik Dual

              Dipl.-Ing. (FH) Susann Köhler

              T +49 9826 654-338

              susann.koehler [at]hswt.de

              Koordinator Agrartechnik Dual

              Prof. Dr. Patrick Ole Noack

              T +49 9826 654-242

              patrick.noack [at]hswt.de

            • Unterlagen zum Download

            Kooperationspartner aus der Agrartechnikbranche

            logo-agrikomp
            logo case agriculture
            logo class
            logo same deutz-fahr
            logo zurn
            logo strautmann
            logo LV Windsbach Klein
            logo D.O.B. Landtechnik
            logo cnh industrial
            logo deutz fahr
            logo Knoblauch Wohlgschaft
            logo kramp
            Logo Agravis
            Logo Krone
            logo BayWa
            logo agco fendt
            logo AS Motor
            logo New Holland Agriculture
            Logo Brandl

            VORAUSSETZUNGEN

            Voraussetzungen, um Agrartechnik in Triesdorf zu studieren

            Für den Bachelorstudiengang Agrartechnik gibt eine Zulassungsbeschränkung im Sinne eines NC (numerus clausus). 

            Das brauchst Du, um Dich für Agrartechnik zu bewerben:

            • Eine mindestens sechswöchige Vorpraxis in einem landwirtschaftlichen Betrieb oder einem Unternehmen der (agrar-)technischen Wirtschaft; diese Verpflichtung entfällt für Absolvent:innen der FOS, Fachrichtung Agrarwirtschaft bzw. Technik, sowie für Bewerber:innen mit landwirtschaftlicher bzw. technischer Berufsausbildung.
            • Lern- & Leistungsbereitschaft, Motivation für fachliche Neugier, aber auch Teamgeist
            • ausgeprägte Fremdsprachenkenntnisse, um im Berufsleben der internationalen Ausrichtung der agrartechnischen Wirtschaft gerecht werden zu können
            • Informationen zu den allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen zum Studium an der HSWT findest Du auf unserer Seite Bewerbung zum Studium.

            Nach oben

            Agrartechnik in Triesdorf: Warum Du mit uns die richtige Entscheidung triffst

            • Unser Agrartechnik-Studiengang ist die Antwort auf den Bedarf der Branche: Er wurde in enger Abstimmung mit Agrarunternehmen entwickelt und ist in dieser Form einmalig in Deutschland.
            • Unsere Infrastruktur am Campus Triesdorf ist ideal: Zum einen verfügen wir über eine eigene Landmaschinenwerkstatt und arbeiten eng mit der Landmaschinenschule zusammen. Zum anderen sammeln die Studentinnen und Studenten auch auf den angrenzenden Versuchsflächen wertvolle Praxiserfahrung.
            • Das Agrartechnik-Studium wird auch dual als Studium mit vertiefter Praxis angeboten.

            KONTAKT

            Du hast noch Fragen, die Du hier nicht beantwortet findest?

            … dann sage uns

            gerne, wie wir Dir noch helfen können: beratung.at@hswt.de

            … dann erreichst Du

            Prof. Dr. Hariolf Kurz, Studienfachberater, hariolf.kurz [at]hswt.de

            Diese Studiengänge könnten Dich auch interessieren

            Hier bewerben

            Akkreditierung

            evalag

            Fakultät

            Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
            Fakultät Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung
            Markgrafenstraße 16
            91746 Weidenbach

            T +49 9826 654-131
            F +49 9826 654-4131
            lt [at]hswt.de

            Studienfachberater/in

            Studiendekan/in

            Prüfungsordnungen