KoNaRo-Vortragsreihe: "Derzeitige Forschung in Afrika am TUMCS – Menschen unter der Armutsgrenze am Beispiel von Tansania"

Straubing - Was haben Armutsbekämpfung in Afrika, elektronisch betriebene Traktoren und Mikroplastik gemeinsam? Und was verbindet diese Themen mit Straubing? Die Antwort ist einfach: Das KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe! Hier beschäftigen sich Mitarbeiter (unter anderem) mit diesen Arbeitsschwerpunkten. Im Rahmen der KoNaRo-Vortragsreihe vermitteln vier Vorträge zwischen November und März einen Eindruck von der großen Themenvielfalt, die das KoNaRo in Straubing zu bieten hat.

Die Vortragsreihe beginnt am Montag, 12. November, um 18:00 Uhr mit Prof. Dr. Anja Faße von der HSWT. In ihrem Vortrag "Derzeitige Forschung in Afrika am TUMCS – Menschen unter der Armutsgrenze am Beispiel von Tansania" geht sie auf Maßnahmen ein, wie die Ernährungssituation für die ländliche Bevölkerung vor Ort verbessert werden kann. Denn gerade diese ist am stärksten von Armut bedroht. Durch eine höhere, lokale Wertschöpfung können sich die Lebensbedingungen extrem verbessern und dazu kann Bioenergie einen wichtigen Beitrag leisten.

Alle Veranstaltungen finden im Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) des KoNaRo in der Schulgasse 18 in Straubing statt. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen zur KoNaRo-Vortragsreihe unter www.konaro.de.

Datum:

12.11.2018 bis 12.11.2018

Uhrzeit:

18:00 bis 00:00 Uhr

Ort:

Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) des KoNaRo in der Schulgasse 18 in Straubing

Veranstaltungsart:

Vortragsreihe

Veranstalter:

KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe

Kontakt