Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences
01.08.2022 | IGB

Vertical Indoor Farming: HSWT unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit schottischem Unternehmen IGS

HSWT
Dr. Eric Veulliet (rechts), Präsident der HSWT und Andrew Lloyd (links), CEO des schottischen Agrartechnik-Unternehmens ‚Intelligent Growth Solutions (IGS)‘ unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung. Damit sollen die Forschungsaktivitäten im Bereich Vertical Indoor Farming intensiviert werden. (Foto: HSWT)
Die Delegationen von IGS und HSWT besichtigten im Anschluss den Campus Weihenstephan sowie die Forschungseinrichtungen des ‚Applied Science Centre (ASC) for Smart Indoor Farming‘. In der Bildmitte: der CEO von ‚Intelligent Growth Systems (IGS), Andrew Lloyd (6.v.l.) und Prof. Dr. Heike Mempel, Leiterin des ASC (4.v.r.). (Foto: HSWT)
Blick ins Innere eines ‚Growth Towers‘: Hier wird ein Versuchaufbau zur Untersuchung der Wachstumszyklen von Erdbeerpflanzen eingerichtet. (Foto: IGS)
Der ‚IGS Tower‘ ist ein modulares, skalierbares Gewächshaussystem, das durch seine Flexibilität an die Ansprüche verschiedenster Projekte angepasst werden kann. (Foto: IGS)

Weihenstephan | Triesdorf – Am Dienstag, den 26. Juli 2022 trafen sich Angehörige der HSWT im Salettl  am Hofgarten Weihenstephan mit Vertreter:innen des Unternehmens ‚Intelligent Growth Solutions (IGS)‘ aus Edinburgh (Schottland), um eine Kooperation zu vereinbaren. Als eines der weltweit führenden Agritech-Unternehmen liefert IGS Spitzentechnologie im Bereich Vertical Farming. Durch die Partnerschaft werden strategisch wichtige Weichen gestellt, um die Hochschule als Ansprechpartnerin in Bayern für das innovative Forschungsfeld zu positionieren.

Als erste Hochschule Deutschlands unterzeichnete die HSWT ein ‚Memorandum of Unterstanding‘ mit dem Agritech-Unternehmen IGS, einem führenden Anbieter von Spitzentechnologie und Software für Vertical Farming. Die von IGS konstruierten 6, 9 oder 12 Meter hohen ‚Growth Tower‘ bieten ein präzisionsgesteuertes, automatisiertes Indoor-Ökosystem, welches hochflexibel und skalierbar ist. IGS baut zudem ein weltweit agierendes Forschungsnetzwerk auf, welches die drei Hauptsäulen Vertical Farming, Pflanzenwissenschaften und Agronomie verknüpft. Die HSWT wird als Teil dieses Netzwerkes ihr Engagement für die Forschung und Entwicklung von Vertical Farming weiter verstärken. Davon profitieren alle potentiellen Nutzer:innen dieser innovativen Technologie.

Indoor Farming leistet im Vergleich zu herkömmlichen Anbausystemen einen wichtigen Beitrag sowohl bei ökologischen Aspekten wie Ressourcenverbrauch und Umweltbelastung als auch bei ökonomischen Fragestellungen wie Produktqualität und Ertragsmaximierung.Motivation und Zielsetzung für das eigens dafür gegründete 'Applied Science Centre (ASC) for Smart Indoor Farming' an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) war und ist es, eine interdisziplinär arbeitende Infrastruktur zu etablieren und weiterzuentwickeln, die als Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie im Bereich Indoor Farming dient. Das Forschungsteam um Prof. Dr. Heike Mempel verknüpft dabei wissenschaftliche Fragestellungen mit konkreten Anwendungsfällen. Eine Fülle an interdisziplinären Projekten leistet dabei einen wichtigen Beitrag, um diese innovative Technologie in die Praxisreife zu überführen.

Im Fokus der Forschung stehen verschiedene innovative Anwendungsfelder für Indoor Farming, zum Beispiel die urbane Produktion von frischen pflanzlichen Lebensmitteln, die Produktion von Rohstoffen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie der Anbau in klimatisch ungünstigen Bedingungen (aride Gebiete, kontaminierte Flächen etc.). Die extrem wassersparende Technologie bietet ein großes Potential insbesondere für Regionen mit geringer Wasserverfügbarkeit. Darüber hinaus sollen Energieversorgungskonzepte etabliert werden, die eine klimaneutrale Produktion in der Indoor Farm anstreben. Durch die Optimierung bestehender Wertschöpfungsketten können die Potentiale des Indoor Farming vollständig ausgeschöpft werden.

Strategische Partnerschaft für die Zukunft

Prof. Heike Mempel, Leiterin des ‚Applied Science Centre (ASC) for Smart Indoor Farming‘, zeigt sich erfreut: „Die IGS als Partner zu gewinnen ist ein Meilenstein für die Weiterentwicklung der HSWT als Key Player im Bereich Vertical Farming. Langfristig wird dies den Weg dafür ebnen, den ‚IGS Tower‘, als einen der aktuell besten Technologien für Vertical Farming an die HSWT zu holen. Als Teil des Forschungsnetzwerkes von IGS und mit dem seit 2020 aktiven ‚Applied Science Centre (ASC) for Smart Indoor Farming‘ der HSWT im Rücken können wir unser Ziel, uns als Ansprechpartner für Vertical Farming in Bayern und weit darüber hinaus zu etablieren, auf ein ganz neues Level heben.“

Das Ziel der Partnerschaft ist der Bau eines ‚IGS Towers‘ an der HSWT. Der Tower bietet eine ideale Infrastruktur, um auf Spitzenniveau an dieser innovativen Technologie zu forschen. Die Erkenntnisse werden durch die Vernetzung mit dem ‚Applied Science Centre (ASC) for Smart Indoor Farming‘ sowie dem Forschungsnetzwerk Indoor Farming, welches bereits fest an der HSWT etabliert ist, direkt an die Nutzer:innen sowie Kund:innen in Bayern weitergegeben. Und auch die Hochschule profitiert durch eine internationale Sichtbarkeit in der Forschung sowie eine gesteigerte Attraktivität für die Studierenden, die in verschiedensten Bachelor- und Masterstudiengängen Hands-on-Erfahrungen mit dieser Spitzentechnologie erhalten.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-6216
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de