14.05.2019 | Fakultät Landschaftsarchitektur

Sensibilisierungstraining: Mit Rollstuhl und Rollator den Blick für barrierefreies Gestalten von Außenräumen schärfen

Tanja Tenschert
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur
Sensibilisierungstraining für Studierende der Landschaftsarchitektur

Weihenstephan - Das Thema "Barrierefreies Bauen im Außenraum" ist ein wichtiger Bestandteil im Lehrangebot der Fakultät Landschaftsarchitektur. Bereits zum siebten Mal haben die Studierenden der Studienrichtung Freiraumplanung ein so genanntes Sensibilisierungstraining absolviert. Sie haben in Rollstühlen, im Altersanzug, mit Rollatoren, Blindenstöcken oder Brillen, die verschiedene Sehbehinderungen simulieren, den Hofgarten aus der Perspektive von Menschen mit motorischen und sensorischen Einschränkungen wahrgenommen. Diese persönlichen Erfahrungen machen den Studierenden ihre planerische Verantwortung bewusst und schärfen den Blick auf die notwendigen Planungsanforderungen für barrierefreie Außenräume.

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels spielt Barrierefreiheit im Außenraum eine immer größere Rolle. In einer inklusiven Gesellschaft, in der jeder Mensch die Möglichkeit erhält, gleichberechtigt und selbstbestimmt an allen gesellschaftlichen Prozessen teilzunehmen, müssen öffentliche Räume an die Vielfalt der Menschen angepasst werden.

Für die gegenwärtige Planergeneration gilt es, sich diesen Herausforderungen zu stellen und hochwertige funktionale und gestalterische Lösungen für öffentliche Raum zu entwickeln.

Das Sensibilisierungstraining an der Fakultät Landschaftsarchitektur der HSWT, ebenso wie Stadtspaziergänge in München und Umgebung zum Thema "Barrierefreiheit im Außenraum", werden vom Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) unterstützt und begleitet.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de