15.11.2018 | Sprachenzentrum

Internationale Hochschul-Jahrestagung UNIcert® für Fremdsprachenlehrende am Sprachenzentrum der HSWT

Natalia Romano-Brandt
Eröffnung des 19. UNIcert-Workshops durch die Leiterin des Sprachenzentrums, Natalia Romano
Eröffnung des 19. UNIcert-Workshops durch die Leiterin des Sprachenzentrums Natalia Romano-Brandt
Austausch der Fremdsprachenlehrenden im Foyer des D1
Austausch der Fremdsprachenlehrenden im Foyer des D1

Weihenstephan - Anfang November 2018 hat das Sprachenzentrum der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf am Campus Weihenstephan den 19. UNIcert®-Workshop ausgetragen - ein  überregionales, jährlich stattfindendes Treffen für mehr als 50 Hochschulen in Deutschland, der Slovakei, Österreich und Frankreich, die ebenfalls UNIcert-Kurse und -Zertifikate anbieten. Fremdsprachenlehrende mit den Muttersprachen Spanisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Hebräisch, Türkisch, Deutsch, Polnisch, Chinesisch und Arabisch haben sich in diesem Jahr über "Praxis-und Fachorientierung unter Berücksichtigung des GER-Companionvolume" ausgetauscht.

Natalia Romano-Brandt, Leiterin des Sprachenzentrums, und Dr. Johann Fischer, Vorsitzender der wissenschaftlichen Kommission von UNIcert®, eröffneten die Jahrestagung und informierten über aktuelle Schwerpunktsetzungen von UNIcert®, etwa die Weiterenwicklung des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens im Companion Volume. Beim anschließenden Sektempfang sowie dem Conference-Dinner im Bräustüberl auf dem Campus standen regionales Essen, Begegnung und Austausch im Mittelpunkt: Möglichkeit zum Netzwerken in gemütlichem Ambiente.

Praxis-und fachorientierte Ausrichtung des Fremdsprachenunterrichts

Am Folgetag begrüßte Prof. Dr. Carsten Lorz, Vizepräsident für Internationales und Diversity, die etwa 80 versammelten Fremdsprachen-Lehrenden und stellte das besondere Profil der HSWT vor sowie den wichtigen Beitrag zur Internationalisierung durch das Sprachenzentrum. Im Anschluss stellte Natalia Romano-Brandt die Bedeutung der gemeinsamen Weiterentwicklung von transparenten UNIcert®-Unterrichts-Qualitätskriterien - gerade auch für zwei geographisch weit voneinander entfernte Standorte heraus. Auch die „Praxis-und Fachorientierung“ spielt im breiten Angebot an spezifischen Fachsprachenkursen für die Bachelor- und Master-Studiengänge an der HSWT eine herausragende Rolle. Die große Rolle, die Impulse aus dem E-Learning im Kontext eines "auf den Kopf gestellten" Fremdsprachenunterricht an den Hochschulen einnehmen (z.B. mit Flipped Classroom-Konzept) wurde dann vertiefend in der von Dr. Jan Ullmann präsentierten Keynote mit dem Titel „Bildung 4.0 - Wie wir den digitalen Wandel im Fremdsprachenunterricht selbst in die Hand nehmen können“ reflektiert.

Werkstatt und World-Café:  Didaktische Fortbildung für Sprachlehrende

Im Zentrum der Tagung standen neueste Entwicklungen in der Lehre des Hochschul-Fremdsprachenunterrichts, die gemeinsame Arbeit und der Austausch: Bei der Definition von Standards in der Gestaltung schriftlicher und mündlicher UNIcert-Prüfungen, von Lese- und Hörverstehen, ein Überblick über die Weiterentwicklung des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens sowie die kreative und handlungsorientierte Anwendung von E-Learning-Methoden in der Produktion von Lernervideos arbeiteten die Lehrenden in Arbeistgruppen in Form von Werkstatt oder Worldcafé.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de