07.12.2017

HSWT fördert Wissenstransfer von der angewandten Forschung in die Praxis

Prof. Dr. Christoph Moning

Weihenstephan - Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf hat kürzlich in Kooperation mit der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege sowie dem Nationalpark Bayerischer Wald die dritte Tagung "Naturschutz - Von der Forschung in die Praxis" veranstaltet. Mehr als 160 Besucherinnen und Besucher aus den Bereichen Forst, Naturschutz, Bauwesen, Landschaftsplanung und Wasserwirtschaft haben teilgenommen, was die hohe Bedeutung des Wissenstransfers von der angewandten Forschung in die berufliche Praxis zeigt. Schwerpunkt der Tagung waren forstliche Themen, die Wege zum Schutz der Biodiversität im Bereich Totholz, Bodenschutz und gemeinschaftsrechtlich geschützte Lebensräume aufzeigen konnten. Aber auch praxistaugliche Indikatoren zur Beurteilung des Pflegezustandes von Streuwiesen wurden ebenso vorgestellt wie Neues zum naturschutzgerechten Management von Energiefreileitungstrassen und zur instrumentellen Anwendung des Ökosystemleistungskonzeptes. Auch sieben Absolventen der HSWT konnten ihre praxisrelevanten Forschungsergebnisse einem breiten Fachpublikum zugänglich machen.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de