19.06.2019

Entwurf der Studierenden steht fest: Die HSWT auf der Landesgartenschau 2020

Christine Dötzer
Aus sehr guten Einreichungen musste gewählt werden: Prof. Dr. Thomas Brunsch, Prof. Ingrid Schegk, Vanessa-Leonie Ulrich und Markus Rembold (Entwurf „Blattadern Labyrinth“), Klara Faistauer und Joshua Lenze (Siegerentwurf „"ClimateMove - Applied Sciences for Future“), Matthias Stöckl und Matthias Sperber (Entwurf „Der Berg ruft“) am Tag der Entscheidung (von links). (Foto: HSWT)

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf wird auf der Landesgartenschau 2020 in Ingolstadt mit einem eigenen Ausstellungsbeitrag vertreten sein. Im Rahmen des Wahlpflichtfaches Design and Construction erstellten Studierende der Fakultät Landschaftsarchitektur unterschiedliche Entwürfe zur Gestaltung des hochschuleigenen Themengartens. Ende Mai präsentierten die Teams ihre Entwürfe der Jury, bestehend aus dem Präsidenten der HSWT Dr. Eric Veulliet sowie den betreuenden Professorinnen beziehungsweise Professoren Ingrid Schegk, Dr. Thomas Brunsch und Dr. Matthias Drösler als Vertreter der forschungsaktiven Professoren. Das Konzept "ClimateMove - Applied Sciences for Future" von Klara Faistauer und Joshua Lenze (Studiengang Landschaftsbau & -Management) wurde als der geeignetste von drei außerordentlich guten, aber auch sehr unterschiedlichen Entwürfen für die Umsetzung ausgewählt.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de