18.10.2017 | Fakultät Biotechnologie und Bioinformatik

Energy Award 2017 für Kooperationsprojekt der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Tanja Tenschert

Weihenstephan | Straubing | Berlin - Das modulare Energiekonzept der Karmeliten Brauerei wurde mit dem Energy Award 2017 in der Kategorie "Industrie" ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Winfried Ruß von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und dem Brauereianlagenbauer Ziemann Holvrieka GmbH befasst sich die Brauerei seit einigen Jahren mit der nachhaltigen und umweltgerechten Gestaltung ihrer Produktionsstätte in Straubing.

Bereits seit 2013 zeichnen die Energy Awards-Initiatoren Handelsblatt und General Electric (GE) einmal jährlich zukunftsträchtige und innovative Projekte aus, die Energie optimal nutzen und dadurch sowohl ihre Energieeffizienz steigern als auch Energie einsparen. Die Gewinner werden von der Energy Academy gekürt, einer Jury bestehend aus Expertinnen und Experten der Energiewirtschaft. In den fünf Kategorien Industrie, Mobilität, Smart Infrastructure, Start-up und Utilities & Stadtwerke werden Unternehmen ausgezeichnet, die als Vorreiter in ihrer jeweiligen Branche die Entwicklung der Energiewende mitgestalten. Das Kooperationsprojekt der HSWT konnte mit dem Konzept der energieautarken Brauerei überzeugen. Ziel hierbei ist es, den Einsatz von Primärenergie zu reduzieren, Strom selbst zu erzeugen, natürliche Energiequellen zu nutzen (Solarthermie, Fresnel-Linse), Energie aus Abwasser zu gewinnen, Wärme in Kälte zu wandeln, Naturkälte zu nutzen, Lastspitzen abzubauen (Speichertechnologien) und den Energieverbrauch zu erfassen, auszuwerten und zu analysieren. Dreh- und Angelpunkt der heißwasserbetriebenen Brauerei sind isolierte Energiespeichertanks und intelligente Verteilerkreisläufe. Das Wasser selbst dient sowohl als Speicher- wie auch als Transportmedium. Der Heißwasserspeicher ist technisch als oberirdischer Transfer- und Pufferspeicher mit signifikanter Temperaturschichtung ausgeführt, er fungiert als Schnittstelle zwischen Wärmeverbraucher und Wärmeerzeuger.

Die Karmeliten Brauerei wurde bereits 2013 mit dem Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk ausgezeichnet. Für das energieeffiziente Kaskaden-Sudhaus hat die Deutsche Energieagentur dena zudem das "Best Practice Label" vergeben. In diesem Jahr folgte die Nominierung für den Deutschen Umweltpreis (wir berichteten).

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de