Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences
05.06.2020

Abstimmen für das HSWT-Projekt: `Natura 2000 Citizen´s Award´

Christine Dötzer
`European Natura 2000 Citizen´s Award´: Jetzt abstimmen für das HSWT-Projekt! (Foto: HSWT)
Die Maßnahmen im Projektgebiet im Hochspessart schützen Lebensräume von Tieren wie dem Schwarzstorch. (Foto: HSWT)
Naturschützerinnen und -schützer, Forstbehörden, Landnutzerinnen und -nutzer, Gemeinden und die Projektbeteiligten an der HSWT engagieren sich gemeinsam für die Natura-2000-Gebiete im Hochspessart. (Foto: HSWT)

Weihenstephan | Das Projekt „Natura 2000 und Vertragsnaturschutz im Wald“ der Fakultäten `Wald und Forst´ sowie `Landschaftsarchitektur´ der HSWT ist Finalist in der Entscheidung um den europaweit ausgerufenen `Natura 2000 Award 2020´. Die EU hat das seit mittlerweile 17 Jahren laufende studentische Projekt in der Kategorie `Communication´ nominiert. Über die Gewinner in den insgesamt fünf Kategorien entscheidet eine Jury, sie werden im Oktober in Brüssel feierlich ausgezeichnet. Zusätzlich wird der begehrte `European Natura 2000 Citizen´s Award´ vergeben: Alle EU-Bürgerinnen und -Bürger können bis zum 15. September ihre Stimme für den von ihnen favorisierten Finalisten abgeben.

Gleich abstimmen für das Projekt der HSWT: https://natura2000award-application.eu/finalist/3907

Das Projekt der HSWT

Natura 2000 ist ein europaweites Netzwerk von Naturschutzgebieten. Einige davon gehören zu den Buchen- und Eichenwäldern im Hochspessart, in denen Studierende der HSWT-Fakultäten `Wald und Forst´ sowie `Landschaftsarchitektur´ im Rahmen eines Seminars jährlich jeweils eine Woche lang mit den neuesten wissenschaftlichen Methoden Daten zu Flora und Fauna in Kommunalwäldern des Spessarts ermitteln. Daraus leiten sie Managementvorschläge für das Schutzgebiet der jeweiligen Gemeinde ab, die sie einem Gremium aus Einheimischen, Gemeindevertretern und Amtsträgern bei Waldführungen und in Präsentationen vorstellen. Ziel ist es zum einen, die Wälder und somit den Lebensraum der dortigen Tier- und Pflanzenwelt zu schützen und zum anderen, Bürgerinnen und Bürger sowie lokale Entscheidungsträger über die Natura-2000-Gebiete vor Ort zu informieren und die Akzeptanz zu steigern. Dabei kommen Vertreter von Naturschutz und Forstbehörden sowie Landnutzer zusammen und engagieren sich gemeinsam für ihre Natura-2000-Gebiete.

So wurden in den vergangenen Jahren beispielsweise mehrere Waldreservate eingerichtet, verschiedene Erhaltungsmaßnahmen implementiert, Lehrpfade erstellt und insgesamt die Bedeutung von Natura 2000 im Spessart vermittelt. Allein in diesem Jahr werden Vertragsnaturschutzmittel in Höhe von mehr als 800.000 Euro an diese Region ausgeschüttet, angestoßen unter anderem durch das studentische Projekt.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-6216
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de