30.10.2017 | Fakultät Biotechnologie und Bioinformatik

Absolvent Frank Arnold mit Kulturpreis Bayern ausgezeichnet

Tanja Tenschert
Kulturpreis für Frank Arnold
Frank Arnold (rechts) wurde als bester Absolvent der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf mit dem Kulturpreis Bayern 2017 ausgezeichnet. Den Preis überreichte Matthias Keller-May vom Bayerischen Rundfunk. Foto: Manuela Steinemann/Bayernwerk AG

Weihenstephan | Veitshöchheim - Frank Arnold, Absolvent der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, wurde kürzlich mit dem Kulturpreis 2017 geehrt. Der 28-Jährige erhält die Auszeichnung für seine Masterarbeit zum Protein "CD37". Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert und wurde in diesem Jahr von der Bayernwerk AG und dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst in Veitshöchheim verliehen.

Das Protein "CD37" kommt im menschlichen Körper ausschließlich auf der Zelloberfläche von Immunzellen vor, bevorzugt auf der von so genannten B-Zellen. Das Protein unterstützt dabei zahlreiche Zellprozesse, die für die optimale Funktion der B-Zelle entscheidend sind. In seiner ausgezeichneten Masterarbeit hat Frank Arnold das Protein daher genauer untersucht. Denn CD37 kann vermutlich eine Tumorart unterdrücken, die an B-Zellen entsteht. Auch nach seinem erfolgreichen Masterabschluss möchte sich Frank Arnold in der Krebsforschung engagieren. Derzeit forscht der 28-Jährige an der Graduiertenschule der Universität Ulm in einem internationalen Promotionsprogramm zur Molekularmedizin. In seiner Doktorarbeit widmet er sich der Erforschung von Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 4
85354 Freising

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 8161 71-3416
presse [at]hswt.de