Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Sabine Wittmann

Indoor Vertical Farming, Ressourceneffizienz, Pflanzenphysiologie, Umweltbilanzierung

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Staudengarten 10
85354 Freising

Raum H10.401

T +49 8161 71-2018

sabine.wittmann [at]hswt.de

Funktionen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin

Forschungsgebiete

Im Rahmen ihrer Promotion beschäftigt sich Sabine Wittmann mit der Optimierung der pflanzlichen Rohstoffproduktion in Indoor Farming Systemen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Produktion von Rohstoffen aus higher value plants. Anhand der Produktivität und dem Ressourcenverbrauch in geschlossenen Mehrlagensystemen sollen Fragestellungen zur Effizienzsteigerung analysiert werden. Darüber hinaus unterstützt Sabine Wittmann die Projektbetreuung im Bereich NIR-Food Scanner.

Forschungsprojekte

Laufbahn

Sabine Wittmann studierte im Bachelorstudiengang Gartenbau an der HSWT und beendete ihr Masterstudium Gartenbaumanagement an der TUM 2020 mit Auszeichnung. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Pflanzenwissenschaften, insbesondere mit einem Fokus auf Vertical Indoor Farming, Ressourceneffizienz und Pflanzenphysiologie. Im Rahmen ihres Studiums nahm sie an einer Plant Factory Tour nach Taiwan und Japan teil. Sowohl ihr Bachelor- als auch Masterstudium wurden durch das Stipendium der Stiftung Begabtenförderung Berufliche Bildung gefördert. Sabine Wittmann ist seit 2018 in der Arbeitsgruppe Applied Science Centre (ASC) for Smart Indoor Farming an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) in verschiedenen Forschungsprojekten tätig. Seit April 2022 promoviert sie als externe Doktorandin an der TU München.