Weihenstephaner Hochschulforum Gartenbau 2024 - Zierpflanzen im Fokus

Referierende des Fachforum Gartenbau stehen vor einer Dekoration mit Holzkisten und vielen Balkonblumen. Zu sehen sind von links nach rechts: Dr. Johannes Nebelmeir, Prof. Dr. Bernhard Beßler, Dr. Uwe Drüge, Sina Knaup und Prof. Dr. Bernhard Hauser
© Franziska Kohlrausch

Vernetzung von Alumni mit Studierenden und Interessierten an einem Tag gefüllt mit spannenden Vorträgen, das ist das Ziel des Weihenstephaner Hochschulforums Gartenbau.

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Bernhard Hauser standen in diesem Jahr Zierpflanzen im Fokus der Veranstaltung. Referierende aus den unterschiedlichen Bereichen der Wertschöpfungskette des Zierpflanzenbaus zeigten ihre Sicht auf zentrale Themen der Produktion von Zierpflanzen, von Züchtung und Jungpflanzenproduktion bis zur Vermarkung.

Fehlt uns ohne Pflanzen etwas? Diese Frage im ersten Vortrag regte die Anwesenden zum Nachdenken an. Das Fazit war, dass Zierpflanzen keinen direkten Nutzen erfüllen, aber ein Teil unserer Lebensfreude und Kultur sind.
Die Erfahrungsberichte ehemaliger Gartenbaustudierenden und jetziger Betriebsinhaber:innen zur Produktion von Zierpflanzen in unterschiedlichen Betriebsformen spiegelten einen herausfordernden, aber auch erfüllenden Alltag.

Mit Dr. Johannes Nebelmeir konnte Prof. Dr. Bernhard Hauser auch den zukünftigen Professor für "Pflanzenzüchtung und Zierpflanzenbau" an der HSWT und damit seinen eigenen Nachfolger als Referenten begrüßen.

Der Ehrenpreis des Verbandes Weihenstephaner Ingenieure im Bereich Gartenbau ging dieses Jahr an Hans Müller, Geschäftsführer der Helix Pflanzen GmbH. Er sieht sich als Wachstumsmanager, der mit großem Erfolg für Menschen grüne Lebensräume gestaltet und pflegt.

Ein schöner Ausklang und gute Gelegenheit zum Austausch war die gesellige Runde mit reichhaltigem Buffet beim Treffen der Absolventinnen und Absolventen des Verbandes der Weihenstephaner Ingenieure (Gartenbau, Landschaftsarchitektur) e.V.

  • links zeigt die Vorsitzende Dr. Kerstin Hofmann des Verbandes Weihenstephaner Ingenieure die Goldmedaille für den Ehrenpreisträger (rechts) Hans Müller, der einen großen Blumenstrauß in Händen hält
    Die Vorsitzende des Verbandes Weihenstephaner Ingenieure Dr. Kerstin Hofmann verleiht die Goldmedaille an den diesjährigen Ehrenpreisträger Gartenbau Hans Müller © Franziska Kohlrausch
  • Johannes Nebelmeir hat einen großen Blumenstrauß in der Hand. Er steht links von Bernhard Hauser, dessen Nachfolge er antrittvon Bernhard Hauser
    Referent Dr. Johannes Nebelmair (links) wird im September die Professur „Pflanzenzüchtung und Zierpflanzenbau“ an der HSWT besetzen und damit die Nachfolge von Prof. Dr. Bernhard Hauser antreten. © Franziska Kohlrausch

Ähnliche Beiträge

zurück
Mehr