HSWT-Absolventinnen zur bayerischen Milchkönigin und Milchprinzessin gekrönt

© Michael Kayser Fotografie | milch.bayern

Die HSWT gratuliert Absolventinnen Elisabeth Heimerl und Verena Wagner zum neuen Amt.

Seit mehr als 30 Jahren, wird alle zwei Jahre die bayerische Milchkönigin und die bayerische Milchprinzessin gewählt. Zwei spannende Tage gingen dem knappen Ergebnis für die Amtszeit 2024/25 voraus: Die Kandidatinnen mussten sich erst den Fragen der Jury stellen. Gewonnen haben zwei Kandidatinnen aus der Oberpfalz: Elisabeth Heimerl und Verena Wagner. Ihr Amt als Milchkönigin will die Absolventin des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management Elisabeth Heimerl dafür nutzen, mit Argumenten und Fakten zu überzeugen, wie die Projektmanagerin für Milchbeschaffung in einem Gespräch mit dem Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt erklärte. Verena Wagner, die neue bayerische Milchprinzessin und Absolventin Studiengang Landwirtschaft Weihenstephan, unterstützt während ihrer Amtszeit tatkräftig. Die Milchhoheiten repräsentieren die bayerische Milchwirtschaft im Auftrag des Verbandes der Milcherzeuger Bayern (VMB) und milch.bayern.

Über den Verband der Bayerischen Milcherzeuger e.V.

Der VMB (Verband der Milcherzeuger Bayern e.V.) vertritt als berufsständische Vertretung der Milcherzeuger in Bayern die marktpolitischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Belange der bayerischen Milchbauern. Er unterstützt die Milcherzeuger mit Informationen und Beratung, v.a. in den Bereichen Milchmarkt, Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit, fördert den Absatz von Milch und Milcherzeugnissen und steht den staatlichen Organen und der Wirtschaft als sachverständigende Stelle zur Verfügung.

Über milch.bayern e.V.

milch.bayern wurde im Mai 2017 auf Initiative der bayerischen Molkereien gegründet. milch.bayern ist der freiwillige Zusammenschluss der bayerischen Milch- und Molkereibranche, und unter dem gemeinsamen Dach haben die Mitglieder wichtige Kompetenzen gebündelt, um zentrale Aufgaben der bayerischen Milchwirtschaft zu bearbeiten. Das Aufgabenspektrum von milch.bayern ist vielfältig und orientiert sich an den Bedürfnissen der bayerischen Milchwirtschaft sowie ihren Partnern. Die Mitglieder von milch.bayern e.V. verarbeiten rund 90 % der in Bayern erzeugten Milch.

Ähnliche Beiträge