Dies Academicus 2024: „Wir feiern uns“

© Josef Gangkofer

Bei ihrer akademischen Jahresfeier ehrte die HSWT herausragende Leistungen in Forschung, Lehre, Studium und Nachhaltigkeit. Ein Sonderpreis ging an eine Mitarbeiterin aus Weihenstephan.

„Wir feiern uns – unsere Hochschule, unser Tun, unsere Erfolge“, begrüßte Präsident Dr. Eric Veulliet am Donnerstag am Campus Weihenstephan Hochschulangehörige, Partner, Freunde und politische Ehrengäste. Diese Menschen ermöglichten die „großen Erfolge“ der Hochschule in Forschung und Lehre. Diese Erfolgsgeschichten werden auch an den Studierenden und Absolvent:innen deutlich: Alumnus Daniel Eckstein, Landesverbandsgeschäftsführer der DWA,  studierte Umweltsicherung in Triesdorf, nahm in seinem Vortrag das Publikum mit auf eine Reise in die Faszination Wasserwirtschaft.

Wie erfolgreich die Alumni der HSWT sind, wurde erneut bei den Preisverleihungen deutlich. Der Alumniverband der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ehrte Anna-Maria Riegel, die als beste Weihenstephaner Absolventin den Masterstudiengang Agrarmanagement mit der Note 1,08 abschloss. Als beste Triesdorfer Absolventin würdigte der Verband Magdalena Beer, die den Bachelorstudiengang Lebensmittelmanagement mit der Note 1,41 absolvierte. Der Preis des DAAD ging an die Ukrainerin Maryna Karpenko. Sie studiert in Triesdorf den Internationalen Master Agrarmanagement. Mit einem Notenschnitt von 1,3 gehört sie zu den Besten ihres Jahrgangs.  

Die HSWT im Freisinger Jubiläumsjahr

Den Preis der Stadt Freising, dieses Jahr verliehen durch die 2. Freisinger Bürgermeisterin Eva Bönig, gewann die Abschlussarbeit von Forsingenieurwesen-Absolvent Jakob Pospiech. Seine Bachelorarbeit hat eine Verknüpfung zum Maler Valentin Gappnig, der zwischen 1698 und 1702 Landschaftsbilder von den Besitzungen des Hochstifts Freising anfertigte. Pospiech untersuchte die Spirkenbestände im Werdenfelser Land. Die Arbeit enstand im Kontext des Projekts „Landschaft – Bild – Wandel“ anlässlich 1.300 Jahre Korbinian, deren Co-Projektleiter und Dekan Prof. Dr. Jörg Ewald als bester Forschender der HSWT ausgezeichnet wurde.

Als beste Lehrende zeichnete die Studierendenschaft die Lehrbeauftragten Teresa Kupfner und Dr. Marco Benkert der Fakultät Bioingenieurwissenschaften aus. Dr. Thomas Baier gewann wiederum den Preis für die beste nachhaltige Lehre, Peter Burger für Nachhaltigkeit in den Zentralen Services. Ein besonderer Preis ging ebenfalls an die Verwaltung: den Sonderpreis für langjährige besondere Leistungen an der HSWT verlieh Dr. Veulliet an Christine Braun, Abteilung 3 Studium. Seit rund vier Jahrzenten ist Christine Braun für die HSWT in diesem Bereich tätig. Der Präsident dankte für dieses herausragende Engagement.

Gelebte Nachhaltigkeit an der grünen Hochschule

Der Preisträger für nachhaltigkeitsorientierte Forschung ist in diesem Jahr Peter Blum. Das Gewinnerprojekt „Stadtnatur I“ wurde von Prof. Dr. Markus Reinke geleitet und von Peter Blum an der HSWT bearbeitet. Der Hintergrund ist der „Masterplan Stadtnatur“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aus dem Jahr 2019. Ziel des Masterplans ist es, die städtische Grünversorgung und die Qualität von Grünflächen durch konkrete Maßnahmen zu verbessern. Ein zentraler Bestandteil ist die Etablierung bundesweiter Orientierungswerte zur Grünraumversorgung und Erholungsvorsorge.

Weiterführende Informationen zu den Preisträger:innen des Dies Academicus 2024 erhalten Interessierte in den Pressemitteilungen für die den Campus Weihenstephan und den Campus Triesdorf sowie in der Pressemitteilung zu den Nachhaltigkeitspreisen.

  • Präsident Dr. Eric Veulliet und Freisings 2. Bürgermeisterin (Mitte) gratulierten den Weihenstephaner Preisträger:innen: Dr. Marco Benkert, Jakob Pospiech, Jörg Ewald, Peter Blum, Dr. Thomas Baier, Anna-Maria Riegel (v. l. hinten) und Theresa Kupfner (v. l. vorne). Amelie Blabl vertrat das Studierendenparlament als Laudatorin. © Josef Gangkofer
  • Christine Braun, Mitarbeiterin in der Abteilung Studium, erhielt den Sonderpreis für langjährige besondere Leistungen. © Josef Gangkofer
  • Triesdorfer Absolvent Daniel Eckstein nahm das Publikum im Hörsaal mit auf eine Reise in die „Faszination Wasserwirtschaft“. © Josef Gangkofer
  • Die Studierenden der „Weihenstephaner Blasmusik“ sorgten für musikalische Stimmung an einem schwülen Nachmittag. © Josef Gangkofer

Ähnliche Beiträge