Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Prof. Sonja Hörster

Kommunikation & Partizipation in der Landschaftsarchitektur

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Am Hofgarten 6
85354 Freising

Raum A5.405

T +49 8161 71-3182
F +49 8161 71-5114

sonja.hoerster [at]hswt.de

Mein Tun widme ich der Entwicklung neuer Formen von Gestaltungsarbeit durch entwurfsorientierte Partizipation.

In meiner Tätigkeit als Landschaftsarchitektin habe ich die Erfahrung gemacht, dass Nachbarschaften, Parks, Plätze oder Dörfer, die durch kokreative Prozesse entstehen, zu wichtigen Orten für eine nachhaltige Entwicklung im öffentlichen Raum werden.

Designorientierter Planungsmethoden laden Menschen dazu ein, Kreativität, kognitive Fähigkeiten, Körpererfahrung und Emotionen miteinander zu verbinden. Auf diese Weise kann mehr über die Erzählungen eines Ortes erfahren werden, die geeignete Ideen entstehen lassen. Ich bin überzeugt, dass gestaltungsorientierte Formen der Beteiligung unter Einbeziehung aller Akteure zu stimmigen Lösungen führen, die räumlich, sozial und wirtschaftlich sinnvoll sind.

Lehrangebot Bachelor

  • Partizipation im Modul „Planen & Entwerfen in der Feiraumplanung“, 2. Semester LA
  • Partizipation im Modul „Planen & Entwerfen in der Landschaftsplanung“, 3. Semester LA
  • Partizipation im im Studienprojekt Landschaftsbau 1, 3. Semester LBM
  • Bürgerbeteiligung in der Stadtplanung im Modul „Planen & Entwerfen in der Stadtplanung“, 4. Semester LA
  • Partizipation im Modul „Landschaftsplanung“, 4. Semester LA
  • Praxisbegleitende Lehrveranstaltungen, 5. Semester LA und LBM
  • Städtebau & Kommunikation im Studienprojekt Freiraumplanung 2, 7. Semester LA
  • Kommunikation im Studienprojekt Landschaftsbau 4, 7. Semester LA
  • Entwurfsorientierte Partizipation in der Planung, Wahlpflichtmodul, 7. Semester LA und LBM

Lehrangebot Master

  • Work Methodology im Modul "Planning and Project Management I“
  • Project Communication im Modul "Planning and Project Management II“
  • Mehr unter www.imla-campus.eu

Berufliche Tätigkeit

  • Seit September 2020 Professorin für Kommunikation & Partizipation in der Landschaftsarchitektur an der Hochschule Weihenstephan Triesdorf
  • Seit 2008 Gesellschafterin des Institut für Partizipatives Gestalten GmbH (IPG), Oldenburg und Berlin (Mitgründerin). Schwerpunkt Entwurfsorientierte Partizipation in der Planung. Zahlreiche Praxisprojekte sowie Forschung, Lehre und Vorträge. Mehr unter www.partizipativ-gestalten.de
  • 2002-2008 Geschäftsführerin von DIE PLANUNGSWERKSTATT, Freising (Gründerin)
  • 1995-2010 Dozentin der Permakultur Akademie
  • 1993-2002 Freiberufliche Projekte im Themenfeld Beteiligung, Freiraumgestaltung und Landschaftsentwicklung

Ehrenamtliche Tätigkeit

Publikationen

Studien & Forschungsberichte

  • Rohr, J.; Ehlert, H.; Hörster, S.; Oppold, D.; Nanz, P (2019): Bundesrepublik 3.0. Ein Beitrag zur Weiterentwicklung und Stärkung der parlamentarisch-repräsentativen Demokratie durch mehr Partizipation auf Bundesebene. Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes. Umweltbundesamt Texte 44/2019. ISSN 1862-4804.
  • Hamann, M.; Hörster, S.; Rohr, J. (2019): Baugemeinschaften als Impulsgeber für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Forschungsbericht im Auftrag des vhw, Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Berlin.  
  • Rohr, J.; Hörster, S.; Ehlert, H; Hoppe, M.; H.; Möller (2017): Impulse zur Bürgerbeteiligung, vor allem unter Inklusionsaspekten – empirische Befragungen, dialogische Auswertungen, Synthese praxistauglicher Empfehlungen zu Beteiligungsprozessen. Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes. Umweltbundesamt Texte 36. ISSN 1862-4359.

Beiträge in Büchern

  • Hörster, S.; Rohr, J.; Vogelsang,D. (2019): Neue Wege der Zusammenarbeit - die Stadtwerkstatt Berliner Mitte. Herausgeber: Fründt, K; Laumer, R. Mitreden. So gelingt kommunale Bürgerbeteiligung - ein Ratgeber aus der Praxis. Büchner-Verlag, Bamberg 2019, S. 155-170.
  • Hörster, Sonja (2016): Inklusion ist Teilhabe: Partizipative Formen des Planens mit Menschen mit Behinderung. In: Öffentliche Sozialplanung und freie Wohlfahrtspflege, Nomos Verlag, Baden-Baden.
  • Hörster, Sonja; Rohr, Jascha (2012): The Field-Process Modell. In: Generative Process, Patterns and the urban challenge, S. 187-199. Puarl Press, Portland.

Zeitschriftenbeiträge

  • Hamann, M.; Hörster, S.; Rohr, J. (2018): Baugemeinschaften als Impulsgeber für eine nachhaltige Stadtentwicklung. In: Forum Wohnen und Stadtentwicklung 2/18, S. 109-112.
  • Hörster, S. (2018): Entwurfsorientierte Partizipation als Wegweiser für eine neue Baukultur. In: netzwerkDokumentation 11, S. 7-9..
  • Hörster, S.; Rohr, J.; Roschka, J. (2017): Daseinsvorsorge 2.0 Lokale Einheiten partizipativ gestalten. In: RaumPlanung, 3.17, S. 45-49
  • Die neue Demokratie ist rund. Gespräch von Dieter Halbach mit Sonja Hörster, Gisela Euler und Roman Huber. In: OYA 10/2011, S. 20-23.
  • Hörster, S. (2009): Baukultur durch Dialog. Kooperative Verfahren zur Bewältigung komplexer Planungsaufgaben. In: PlanerIn Heft 06 / 2009, S. 33-34.
  • Hörster, S. (2008): Lebendigkeit gestalten. Entfaltung von Lebendigkeit im Raum durch generative Gestaltungsprozesse in der Theorie des Architekten Christopher Alexander und der Praxis des IPGs. In: Hagia Chora. Heft 31 / 2008, S. 30-25.
  • Hörster, S. (2003): Gestalten im Prozess. Zur Partizipation in der Freiraumgestaltung – ein Beispiel in Goslar. In: Stadt + Grün. Heft 11 / 2003; S. 34-37.
  • Hörster, S. (1999): Nachhaltigkeit durch Partizipation. In: Garten + Landschaft. Heft 3 / 1999, S. 25-27.

Auszeichnungen für Projekte

  • Hans Sauer Preis (2018): Designing Futures. Social Labs in Europe. Auszeichnung des Projekts „Wir Oberndorfer“.
  • Deutscher Landschaftsarchitekturpreis (2017): Nominierung für das Projekt „Alte Mitte - neue Liebe“ Berlin in der Kategorie „Partizipation & Landschaftsarchitektur.
  • Modellkommune Open Government (2017): Auszeichnung der Stadt Oldenburg durch das Bundesministerium des Inneren BMI auf Grundlage von zwei vom IPG konzipierten und durchgeführten Projekten - eines davon das Projekt "Fliegerhorst Oldenburg", welches von mir maßgeblich gestaltet wurde.
  • Innovationspreis »Unser Dorf hat Zukunft« (2015) Sonderpreis des Wettbewerbs »Unser Dorf hat Zukunft« für die Dorfentwicklung Oberndorf.
  • Gottfried Kühn Preis für Landschaftsarchitektur in Rheinland-Pfalz und im Saarland (2009) Auszeichnung des Projekts Anger Dudweiler – Saarbrücken für herausragende Partizipation und Freiraumplanung