Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Professur für Vegetationsökologie

In der Forschung der Professur für Vegetationsökologie stehen die Moorökosysteme und der Klimawandel im Vordergrund. Hier prägt die Professur maßgeblich den Stand des Wissens zur Klimarelevanz der organischen Böden: Die Emissionsfaktoren für Moore in Bayern und in Deutschland stammen im Wesentlichen aus Projekten, die die Professur geleitet hat.

Schwerpunktmäßig findet die Forschung in folgenden Themenbereichen statt:

  • Klimarelevanz von Mooren und THG-Berichterstattung
  • Auswirkungen des Klimawandels auf Moore
  • Erfolgskontrolle von Renaturierungsmaßnahmen: Vegetation/Biodiversität, Stoffhaushalt und Klimarelevanz
  • Klimarelevanz von Paludikulturen und nachwachsenden Rohstoffen
  • Weiterentwicklung von Messtechniken und Modellierungsverfahren zum Spurengasaustausch in Ökosystemen
  • Wasserstandmanagement in Mooren
  • Ökosystemfunktionen und – dienstleistungen von Mooren

Für die Erfassung des Spurengashaushalts werden eigens entwickelte Messhauben ebenso eingesetzt wie Eddy-Kovarianz-Techniken. Zudem verfügt die Professur über ein Spurengaslabor.

Die Professur für Vegetationsökologie spannt den Bogen von der experimentellen stoffhaushaltlichen Forschung, über die Modellierung hin zur Politikberatung.

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Institut für Ökologie und Landschaft (IÖL)

Professur für Vegetationsökologie
Weihenstephaner Berg 4
85354 Freising

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Die Professur Vegetationsökologie des IÖL bietet regelmäßig Stellen für das Freiwillige Ökologische Jahr an. Alle Informationen und evtl. freie Plätze finden Sie hier ...