Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences
05.10.2021 | Network Africa

Virtueller Workshop "Applied Teaching in Soil Protection & Watershed Management" am 01.10.2021

Juliane Glovania
Vortrag von Prof. Abebayehu Aticho zum Thema "Applied Teaching in Soil Protection and Watershed Management: Experiences and Lessons from Jimma University"
Prof. Carsten lorz referiert zum Thema "Practice-Oriented Training in Soil Science in Forestry and Climate Change Management"

Im Rahmen der "Bavarian-Ethiopian Alliance for Applied Life Sciences" fand am 01.10.2021 der virtuelle Workshop "Applied Teaching in Soil Protection & Watershed Management" statt. Die Veranstaltung versammelte insgesamt 15 Professoren und Lehrpersonal von HSWT sowie den äthiopischen Partneruniversitäten Bahir Dar und Jimma.

Zu Beginn des Workshops stellen Prof. Dr. Carsten Lorz, Vizepräsident an der HSWT und Professor für forstliche Bodenkunde, den Lehransatz der HSWT im Bereich Boden in den Studiengängen Forstingenieurwesen und Climate Change Management vor. Hierbei stellte er neben den theoretischen Studieninhalten auch die vielfältigen praktischen Lehrelemente vor. Im Anschluss präsentierten Prof. Abebayehu Aticho und Bayu Dume der Universität Jimma, mit welchen Herausforderungen sich Äthiopien im Bereich Bodenerosion konfrontiert sieht und in welcher Weise praxisbezogene Elemente in bodenkundlichen Studiengängen inkorporiert werden.

In einer anschließenden Diskussion wurde das Konzept angewandter Lehre in den Bereichen Bodenschutz und Wassermanagement in Bayern und Äthiopien diskutiert und verschiedene Formen praktischen Trainings besprochen. Hierbei stellte sich heraus, dass sowohl in Bayern als auch in Äthiopien praktische Lehrelemente eine wichtige Komponente der universitäten Ausbildung darstellen und der Einbezug externer Expert:innen aus dem öffentlichen Sektor die Lehre gewinnbringend ergänzt. Auch wurden Gemeinsamkeiten in bestehenden Herausforderungen identifiziert: So ist praxisbezogene Lehre im Bereich Boden und Wasser durch den erhöhten Betreuungsaufwand sehr zeit- und personalintensiv, was die vermehrte Durchführung von Feldversuchen und anderen praktischen Lehrelementen erschwert. In Äthiopien kommt hierzu unter anderem noch eine oftmals schlecht funktionierende Laborausstattung sowie ein Mangel an qualifizierten Techniker:innen, welche die bestehende Infrastruktur warten können. 

Der Workshop ist Teil einer Veranstaltungsreihe zu angewandter Lehre in verschiedenen Fachbereichen. Seit November letzten Jahres haben so schon die Workshops "Applied Teaching in Land Use", "Applied Teaching in Food Technology", "Practical Elements in Applied Teaching", "Applied Teaching in Biotechnology" und "University Meets Industry – Agribusiness & Food Technology" stattgefunden.

Die "Bavarian-Ethiopian Alliance for Applied Life Sciences" wird im Rahmen des "Bayerischen Afrikapakets" von der Bayerischen Staatskanzlei gefördert.

 

 

 

 

Anschrift

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Internationales
Weihenstephaner Berg 5
85354 Freising

T +49 8161 71-2498
zi [at]hswt.de