Vorbereitung Ihres Aufenthaltes an der HSWT

Damit Ihr Aufenthalt in Deutschland und an unserer Hochschule ein voller Erfolg wird, sollten Sie sich bereits im Vorfeld um einige wichtige Dinge kümmern.

Hier finden Sie Informationen zu:

Studierende an der HSWT
Studierende am Campus

Einreisebestimmungen / Visum

Internationale Studierende, die aus einem Drittstaat kommen (Ausnahme: EU, EWR, Schweiz), benötigen in vielen Fällen ein Visum für die Einreise nach Deutschland. Auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes können Sie prüfen, ob für Ihr Land Visumspflicht besteht.

Das Visum müssen Sie vor der Einreise nach Deutschland bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung (Botschaft oder Generalkonsulat) in ihrem Heimatland beantragen. In der Datenbank des Deutschen Auswärtigen Amtes finden Sie die richtigen Ansprechpartner hierfür. Denken Sie bitte daran, den Antrag frühzeitig zu stellen, möglichst einige Monate im Voraus!

Welches Visum ist das richtige?

  • Sind Sie zum Studium an einer deutschen Hochschule oder zum Besuch des Studienkollegs bereits zugelassen?
    Dann können Sie sich für ein "nationales Visum zum Zwecke des Studienaufenthalts" bewerben.

  • Sie haben noch keine Zulassung zum Studium, planen aber, bald in Deutschland zu studieren?
    In diesem Fall können Sie zur Einreise nach Deutschland ein "nationales Visum zum Zweck der Studienbewerbung" beantragen. Dies ermöglicht es Ihnen, vorbereitende Sprachkurse zu absolvieren und/oder sich über Studienangebote zu informieren. Sobald Sie zum Studium zugelassen werden, können Sie eine Umschreibung des Studienbewerbervisums in eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken beantragen.

Ein Studien- oder Studienbewerbervisum muss vor der Einreise nach Deutschland beantragt werden! Hierfür müssen Sie unter anderem nachweisen, dass Sie über ausreichenden Krankenversicherungsschutz sowie ausreichend finanzielle Mittel verfügen.

Achtung: Bei den deutschen Auslandvertretungen besteht auch die Möglichkeit, ein sogenanntes "Schengenvisum" zu beantragen. Dieses berechtigt nur zu einem maximal 3-monatigen Aufenthalt in Deutschland. Sie müssen nach Ablauf der Visumsgültigkeit ausreisen - eine Umwandlung in ein nationales Visum oder eine Verlängerung ist nicht möglich!

Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Visaarten und den zur Beantragung notwendigen Unterlagen finden Sie in der Informationsbroschüre des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD). Bei Fragen wenden Sie sich an die für Sie zuständige deutsche Auslandsvertretung.

Nach oben

Wohnungssuche

Ausländische Studierende,

  • die ihr komplettes Studium am Campus Weihenstephan absolvieren

    Das Studentenwerk München verfügt über vier Wohnheime in Freising. Die Bewerbung erfolgt online und ist bereits möglich, bevor Sie zum Studium zugelassen sind.

    Für Zimmer zum Wintersemester (Studienbeginn 1. Oktober) können Sie sich ab dem 15. Mai bewerben; für Zimmer zum Sommersemester (Studienbeginn 15. März) ab dem 15. November.
    Zum Zeitpunkt der Bewerbung dürfen Sie maximal 29 Jahre alt sein.

    Leider kann das Studentenwerk München aufgrund begrenzter Kapazitäten nicht allen interessierten Studierenden einen Wohnheimplatz anbieten.

    Falls Sie kein Zimmer im Studentenwohnheim erhalten, finden Sie hier Tipps zur Wohnungssuche in Freising und Umgebung.

  • die ihr komplettes Studium am Campus Triesdorf absolvieren

    Am Standort Triesdorf gibt es mehrere öffentlich geförderte Privatwohnheime. Die Wohnheimplätze werden von den Eigentümern direkt vergeben. Adressen und Telefonnummern der Wohnheimbesitzer und von weiteren Vermietern können aus dem folgenden Vermieterverzeichnis entnommen werden:
    Vermieterverzeichnis Triesdorf (pdf)

Austauschstudierende

  • am Campus Weihenstephan

    haben die Möglichkeit, über das Akademische Auslandsamt ein Zimmer in einem der Studentenwohnheime des Münchner Studentenwerks in Freising zu beantragen. Wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt, werden die Zimmer unter allen Bewerberinnen und Bewerbern verlost.

    Bei den Zimmern im Studentenwohnheim handelt es sich in der Regel um Einzelzimmer in einer Wohngemeinschaft (WG), in denen Bad und Küche mit anderen Studierenden geteilt werden. Die Zimmer sind möbliert und Sie erhalten ein Begrüßungspaket mit Schlafsack, Kopfkissen, Bezug und Bettlaken. Die Mietpreise für ein WG-Zimmer liegen zwischen 230 € und 380 € pro Monat (inkl. Nebenkosten). Bei Einzug ist eine Kaution von derzeit 100 € bis 400 € zu bezahlen. Diese bekommen Sie nach Ablauf des Mietvertrages zurück, sofern Zimmer und Mobiliar nicht beschädigt wurden.

    Falls Sie kein Zimmer im Studentenwohnheim erhalten, finden Sie hier Tipps zur Wohnungssuche in Freising und Umgebung.

  • am Campus Triesdorf

    erhalten vom Akademischen Auslandsamt der Abteilung Triesdorf Unterstützung bei der Zimmersuche.

Nach oben

Versicherungen

Krankenversicherung

Der Nachweis einer Krankenversicherung muss bei der Einschreibung vorgelegt werden und ist Voraussetzung, um an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf studieren zu können.

  • Bewerber aus einem Land, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen im Bereich der Krankenversicherung geschlossen hat (u.a. EU/EWR und Schweiz), können in ihrem Heimatland versichert bleiben.

    Bitten Sie in diesem Fall Ihre Krankenkasse vor Ihrer Ausreise um die Ausstellung einer Europäischen Krankenversichertenkarte (European Health Insurance Card - EHIC). Damit erhalten von einer gesetzlichen Krankenkasse in Freising bzw. Triesdorf eine Bestätigung, dass Sie von der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland befreit sind. Diese genügt zur Einschreibung.
  • Unter Umständen können auch Studierende aus Ländern, mit denen Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen hat, in ihrem Heimatland versichert bleiben.

    Informieren Sie sich, ob Ihre Krankenversicherung auch in Deutschland anerkannt wird, indem Sie Ihren Versicherungsvertrag bei einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse vorlegen. Wenn ja, kann Ihnen diese eine Bestätigung ausstellen, dass Sie von der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland befreit sind. Diese genügt zur Einschreibung.
  • Falls der Versicherungsschutz, den Sie in Ihrem Heimatland haben, in Deutschland nicht anerkannt wird, müssen Sie hier eine Krankenversicherung abschließen.

    Wenn Sie sich für eine gesetzliche Krankenkasse entscheiden, können Sie den Studententarif von derzeit einheitlich etwa 80 Euro/Monat in Anspruch nehmen. Dies gilt in der Regel nicht mehr für Studierende, die älter als 29 Jahre sind oder 14 Fachsemester überschritten haben. Diese müssen weitaus mehr zahlen. Von der Krankenkasse erhalten Sie die zur Einschreibung notwendige Versicherungsbescheinigung.
    Studierende, die sich für eine private Krankenversicherung entscheiden, können während des Studiums in der Regel nicht mehr in die gesetzliche Versicherung wechseln. Zur Einschreibung müssen Sie neben einer Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der privaten Krankenversicherung auch die Bestätigung einer gesetzlichen Krankenkasse einreichen, dass Sie von der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland befreit sind.

Privathaftpflichtversicherung

Jede Person, egal welcher Nationalität, haftet in Deutschland in unbegrenzter Höhe für Schäden, die sie Personen, Gegenständen oder Gebäuden ungewollt zufügt - auch wenn Sie nach dem Schaden wieder in ihr Heimatland zurückkehrt.

Eine relativ kostengünstige Privathaftpflichtversicherung schützt vor hohen Forderungen. Die Höhe des Eigenanteils und der Deckungssumme können individuell festgelegt werden.

Versicherungsangebot des DAAD

Studierende, die aus Programmen des DAAD bzw. der EU oder Partnerorganisationen des DAAD betreut oder gefördert werden, können das Versicherungsangebot des DAAD in Anspruch nehmen. Näheres über die kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung über den Gruppenvertrag des DAAD finden Sie auf den Seiten des DAAD.

Nach oben

Kontakt Weihenstephan

Studium mit Abschluss

Austauschstudierende

Kontakt Triesdorf

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Akademisches Auslandsamt
Markgrafenstraße 16
91746 Weidenbach

T +49 9826 654-104
F +49 9826 654-4104
auslandsamt.triesdorf [at]hswt.de