Aufenthalt in Deutschland

Zu Beginn Ihres Aufenthaltes in Deutschland stehen einige wichtige Dinge an, die Sie erledigen sollten.

Anmeldung im Einwohnermeldeamt

Innerhalb der ersten beiden Wochen nach dem Umzug nach Deutschland müssen Sie sich beim Einwohnermeldeamt, das für Ihren Wohnort zuständig ist, anmelden (z.B. Bürgerbüro Freising, Einwohnermeldeamt Weidenbach). Hierzu benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument,  eine Bescheinigung des Vermieters über den Einzug sowie gegebenenfalls den Mietvertrag.

Wenn Sie nach dem Studium ins Ausland zurückziehen, benötigen Sie zur Abmeldung im Einwohnermeldeamt eine Bescheinigung des Vermieters über den Auszug.

Hier finden Sie ein Formular zur Bestätigung des Ein- bzw. Auszugs durch den Wohnungsgeber

Nach oben

Eröffnung eines Bankkontos

Vor allem wenn Sie Ihr gesamtes Studium in Deutschland absolvieren, aber auch für Austauschstudierende, kann es sinnvoll sein, ein Konto bei einer deutschen Bank zu eröffnen. Davon können Sie den Studentenwerksbeitrag, die Miete oder Telefonkosten überweisen oder auch Stipendienzahlungen oder Arbeitslöhne darauf eingezahlt bekommen. Die meisten Banken und Sparkassen bieten kostenlose Girokonten für Studierende an. Mit der dafür ausgestellten EC-Karte können Sie die zur Bank gehörigen Geldautomaten in ganz Deutschland kostenlos nutzen.

Für die Kontoeröffnung genügen ein gültiges Ausweisdokument, gegebenenfalls eine Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes sowie ein Nachweis über das Studium an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Immatrikulationsbescheinigung oder - falls noch nicht vorhanden - Zulassungsbescheid).

Nach oben

Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis

Internationale Studierende, deren Heimatland kein EU- oder EWR-Land ist, benötigen eine gültige Aufenthaltserlaubnis. Diese wird innerhalb der Gültigkeit des Visums (bzw. des visumsfreien Aufenthalts) beim Ausländeramt, das für Ihren Wohnort zuständig ist (z.B. Ausländeramt Freising, Ausländeramt Landkreis Ansbach), beantragt. Da das Ausstellen des elektronischen Aufenthaltstitels (eine Kunststoffkarte im Scheckkartenformat) mehrere Wochen dauert, sollte die Beantragung frühzeitig erfolgen.

Für die Aufenthaltserlaubnis müssen Sie unter anderem nachweisen, dass Sie über ausreichenden Krankenversicherungsschutz sowie ausreichend finanzielle Mittel verfügen.

Ausführliche Informationen zur Aufenthaltserlaubnis und den zur Beantragung notwendigen Unterlagen finden Sie in der Informationsbroschüre des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD). Bei Fragen wenden Sie sich direkt an das für Ihren Wohnort zuständige Ausländeramt.

Für Schweizer Studierende gibt es ein vereinfachtes Verfahren zur Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis.

Nach oben

Kontakt Weihenstephan

Studium mit Abschluss

Austauschstudierende

Kontakt Triesdorf

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Akademisches Auslandsamt
Markgrafenstraße 16
91746 Weidenbach

T +49 9826 654-104
F +49 9826 654-4104
auslandsamt.triesdorf [at]hswt.de

Einwohnermeldeämter in Hochschulnähe

Bürgerbüro Freising

Einwohnermeldeamt Weidenbach (für Triesdorf)

Einwohnermeldeamt Straubing

Ausländerämter in Hochschulnähe