© Sebastian Wolf - Fotolia.com

Lehrende / Hochschulpersonal

Zur Stärkung der internationalen Ausrichtung unterstützt die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Auslandsaufenthalte von Lehrenden und Hochschulpersonal.

Fort- und Weiterbildung

Dozentinnen und Dozenten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Hochschulbereiche haben im Rahmen der Personalmobilität des Erasmus+ Programms (STT) die Möglichkeit, eine teilnehmende Partnerhochschule der HSWT oder ein Unternehmen zu besuchen, um sich dort weiterzubilden.

Der Aufenthalt soll:

  • den fachlichen Austausch ermöglichen
  • neue Perspektiven eröffnen
  • die eigenen Kompetenzen stärken
  • die Kooperationen der Hochschule vertiefen

Folgende Maßnahmen sind förderbar:

  • Trainingsaufenthalte (Hospitation, Erfahrungsaustausch, Staff Training Weeks)
  • Teilnahme an Workshops, Seminaren und Sprachkursen

Vorausgesetzt werden:

  • bei Aufenthalten an Partnerhochschulen: ein bilaterales Abkommen zwischen der Heimat- und Gasthochschule
  • Einverständnis des Vorgesetzten
  • Motivation für den Aufenthalt
  • entsprechende Sprachkenntnisse
  • Erstellen eines Arbeitsprogramms und Abschlussberichts
  • grundsätzliche Bereitschaft, einen Gegenbesuch zu empfangen

Die Aufenthaltsdauer beträgt mindestens zwei Tage und höchstens zwei Monate.

Die finanzielle Förderung beinhaltet:

  • Erstattung von Fahrtkosten
  • Erstattung von Aufenthaltskosten

Die Antragstellung läuft über das Akademische Auslandsamt, das Sie gerne berät. Alle erforderlichen Unterlagen sind ebenfalls dort erhältlich.

Mobilität zu Unterrichtszwecken

Lehrende der HSWT haben im Rahmen der Erasmus+ Dozentenmobilität (STA) auch die Möglichkeit, eine Gastdozentur an einer teilnehmenden Partnerhochschule durchzuführen.

Der Aufenthalt soll:

  • die europäische Dimension der Gasthochschule stärken
  • deren internationales Lehrangebot bereichern
  • zur Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen und dem Austausch von Lehrinhalten beitragen
  • die Beziehung zwischen den Partnerhochschulen vertiefen

Lehraufenthalte innerhalb Europas dauern zwischen zwei Tagen und zwei Monaten (jeweils ohne Reisezeiten); das Unterrichtspensum liegt bei mindestens acht Stunden je Aufenthalt bzw. je angefangene Woche.

Die finanzielle Förderung beinhaltet:

  • Erstattung von Fahrtkosten
  • Erstattung von Aufenthaltskosten

Eine wiederholte Förderung ist möglich, jedoch werden vorrangig Zuschüsse an Lehrende vergeben, die bisher noch nicht über dieses Programm gefördert wurden.

Möglich ist auch die Förderung von Unterrichtsmaßnahmen ausländischen Unternehmenspersonals an der HSWT (STA), um die Zusammenarbeit von Hochschule und Wirtschaftsunternehmen zu stärken.

Die Antragsstellung läuft über das Akademische Auslandsamt, das Sie gerne berät. Alle erforderlichen Unterlagen sind ebenfalls dort erhältlich.

Kontakt Weihenstephan

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Akademisches Auslandsamt
Weihenstephaner Berg 5
85354 Freising

T +49 8161 71-5778
F +49 8161 71-2230
auslandsamt.weihenstephan [at]hswt.de

Kontakt Triesdorf

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Akademisches Auslandsamt
Markgrafenstraße 16
91746 Weidenbach

T +49 9826 654-104
F +49 9826 654-4104
auslandsamt.triesdorf [at]hswt.de

Infomaterial

Flyer "Wissenswertes über die Personalmobilität von Lehrenden und Hochschulmitarbeitern"