Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences
17.12.2021 | Network Africa

"Lecturer Swap" im Bereich Klimawandel und Boden eröffnet HSWT-Studierenden Perspektiven aus Äthiopien

Juliane Glovania
Votrag von Abebayehu Aticho Mentsero zum Thema Bodenerosion in Äthiopien

Am 16.12.2021 fand im Rahmen der "Bavarian-Ethiopian Alliance for Applied Life Sciences" ein virtueller "Lecturer Swap" im Bereich Klimawandel und Boden statt.

Der "Lecturer Swap" stellt ein Tauschformat dar, bei welchem zwei Dozent:innen von verschiedenen Universitäten eine Lehreinheit im Kurs des jeweiligen Tauschpartners übernehmen. Im Rahmen der bayerisch-äthiopischen Allianz wurde im Mai 2021 bereits ein Lecturer Swap im Bereich partizipative Landnutzungsplanung mit Prof. Sonja Hörster von der HSWT und Dr. Sayeh Kassaw Agegnehu von der Debre Markos University in Äthiopien durchgeführt.

Beim diesmaligen "Lecturer Swap" gestalteten gleich zwei Dozenten aus Äthiopien eine Einheit im Kurs "Soil Systems and Climate Change" von Prof. Dr. Carsten Lorz im Rahmen des HSWT-Master-Studiengangs "Climate Change Management".

Zunächst gab Obsu Hirko Diriba, Leiter der Fakultät "Natural Resources Management" der Jimma University in Äthiopien den 16 anwesenden HSWT-Studierenden eine Einführung zum Thema Bodenerosion. Anschließend referierte sein Kollege Abebayehu Aticho Mentsero detailliert über die topografischen Eigenschaften des äthiopischen Hoch- und Tieflands, über das Ausmaß von Bodenerosion in verschiedenen Regionen des Landes sowie über die verschiedenen anthropogenen sowie biophysikalischen Gründe von Bodenerosion. In besonderem Maße ging Abebayehu Aticho Mentsero hierbei auf den Faktor Wasser ein, welcher die Hauptursache für die starke Bodenerosion in Äthiopien darstellt. In diesem Kontext wurde den Studierenden auch die "Gully"-Erosion erklärt, einem Phänomen, bei welchem sich große Gräben durch den Abfluss von Wasser bilden und welches vor allem im äthiopischen Hochland ein großes Problem darstellt.

Die deutschen und internationalen Studierenden des Masters "Climate Change Management" zeigten sich sehr interessiert an den Vorträgen und beteiligten sich rege an der anschließenden Frage- und Diskussionsrunde.

Im Januar 2022 wird Prof. Dr. Carsten Lorz dann seine Kurseinheit zum Thema "Pedotransfer-Funktionen" für Studierende der Jimma University öffnen.

Die "Bavarian-Ethiopian Alliance for Applied Life Sciences" wird durch die Bayerische Staatskanzlei im Rahmen des "Bayerischen Afrikapakets" finanziert.

Anschrift

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Internationales
Weihenstephaner Berg 5
85354 Freising

T +49 8161 71-2498
zi [at]hswt.de