Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Vielfalt an der HSWT

Der Hochschulentwicklungsplan der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) wurde in einem mehrjährigen partizipativen Prozess erarbeitet und 2019 abgeschlossen. Darin wird „Inklusion und Diversity“ als eine der Herausforderungen der HSWT benannt.

Unsere strategischen Ziele in Bezug auf Vielfalt bis 2025 lauten:

"Wir schaffen bei allen Hochschulangehörigen das Bewusstsein für die Bedeutung sozialer Kompetenzen und gesellschaftlicher Verantwortung. Wir bieten die Rahmenbedingungen und entwickeln passende Angebote, um uns den Herausforderungen der globalisierten und digitalen Welt erfolgreich zu stellen."

"Als Hochschule sind wir ein Ort des gemeinsamen Lernens und Arbeitens. Gemeinsame Werte und Normen bilden die Grundlage für Erfolg, Zufriedenheit und Engagement aller Hochschulangehörigen und Alumni. Wir leben eine Kultur des Respekts, der Wertschätzung, der Offenheit, der Chancengleichheit und der Vielfalt. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Hochschule."

Antidiskriminierung

An Hochschulen sind neben Beschäftigten, die durch das AGG geschützt sind, häufig auch Studierende von Diskriminierung, Machtmissbrauch, sexueller Belästigung und sexueller Gewalt betroffen. Für Studierende gilt der Schutz durch das AGG nicht!

Auch aus diesem Grund hat die Hochchulleitung 2018 die "HSWT Richtlinie gegen Machtmissbrauch, Diskriminierung, sexuelle Belästigung und sexuelle Gewalt" erlassen.

Chancengleichheit zwischen Frau und Mann

Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte unterstützen die Hochschulleitung, den Senat und die Fakultäten darin, Chancengleichheit von Frauen und Männern auf allen Ebenen umzusetzen. Sie fördern Wissenschaftlerinnen, weibliche Lehrpersonen, Mitarbeiterinnen und Studentinnen darin, ihre Ziele zu erreichen. Frauenbeauftragte sind die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für weibliche Studierende und wissenschaftlich Beschäftigte. Gleichstellungsbeauftragte sind Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für alle nicht wissenschaftlich Beschäftigten.

Neu in Deutschland|Neu an der HSWT

Die HSWT bietet vielfältige Beratung und Betreuung von Studierenden sowie Lehrenden und Personal rund ums Studium und Auslandsaufenthalte durch das Akademische Auslandsamt. Hier finden Sie weitere Informationen.

Das Sprachenzentrum bietet Sprachkurse für Studierene und Beschäftigte an. Hier finden Sie weitere Informationen.

Behinderung und Inklusion

Die HSWT bietet Studierenden mit Beeinträchtigung, chronischer Krankheit oder sonstigen Sonderbedürfnissen Leistungen an:

  • Beratung zu individuellen Prüfungsbedingungen
  • Beratung zu geeigneten Wohngelegenheiten
  • Kursunterlagen in alternativem Format
  • Beratung zu Assistenzpersonal wie Notizenschreibern oder Gebärdendolmetschern
  • Beratung und Unterstützung beim Beantragen von Zuschüssen (auch für Auslandsaufenthalte)

Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Die Schwerbehindertenvertretung fördert die Eingliederung schwerbehinderter Menschen in den Betrieb oder die Dienststelle, vertritt ihre Interessen im Betrieb oder der Dienststelle und steht ihnen beratend zur Seite.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Studium und Beurlaubung

Die HSWT bietet allen Studierenden ein umfassendes Informations-, Beratungs- und Serviceangebot rund um die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie an.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Studium organisieren

Es wird ein hoher Grad an Organisation abverlangt, deshalb sollten Sie sich frühzeitig um die Bewerbung und Semesterplanung kümmern. Welche Zusatzanträge kann ich bei der Bewerbung um einen Studienplatz stellen? Wie strukturiere und organisiere ich mein Studium unter Berücksichtigung krankheitsbedingter Fehlzeiten? An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe? Gibt es finanzielle Unterstützung?

Bei Interesse für ein Studium bei uns können Sie sich an das Referat für Zulassungsangelegenheiten wenden und an den Inklusionsbeauftragten. Wichtige Informationen zum Härtefallantrag finden Sie ab Seite 24 im Allgemeinen Informationsblatt zum Zulassungsverfahren. Die Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater sowie das Lehrpersonal beraten in den einzelnen Studiengängen zu Themen wie Studieninhalte, Prüfungsordnungen, Studienaufbau, Anrechnung von Leistungen und konkreter Studienorganisation.

Nach oben

Studieren mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

§ 2 Absatz 4: "Die Hochschulen wirken an der sozialen Förderung der Studierenden mit; (...) Sie tragen dafür Sorge, dass behinderte Studierende in ihrem Studium nicht benachteiligt werden und die Angebote der Hochschule möglichst ohne fremde Hilfe in Anspruch nehmen können."

§ 16 Satz 4: "(...) Prüfungsordnungen müssen die besonderen Belange behinderter Studierender zur Wahrung ihrer Chancengleichheit berücksichtigen." (Hochschulrahmengesetz)

Laut der BEST-Studie, sind momentan 8% der Studierenden an bundesdeutschen Hochschulen aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung betroffen und an der Teilhabe im Studium eingeschränkt. Die HSWT verpflichtet sich Barrieren abzubauen, Nachteile auszugleichen sowie die Bedingungen für ein erfolgreiches Studium zu gestalten. Geben Sie uns die Gelegenheit, Sie so zu unterstützen, dass Sie die gleichen Chancen wie nicht beeinträchtigte Studierende auf einen guten Studienabschluss haben.

Nach oben

Finanzielle Unterstützung

Für Studierende mit einer sichtbaren oder nicht sichtbaren Beeinträchtigung ist ein Studium mit Zeitaufwand - und oft auch mit größeren finanziellen Schwierigkeiten - verbunden. Daher gibt es bei der Studienfinanzierung mit BAföG oder Studienkredit Ausnahmeregelungen.

Nähere Informationen zu BAfög oder Studienkredit bekommen Sie über das Studentenwerk München

und über das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg.

Sonstige Unterstützung

Die Art der Unterstützung kann so vielfältig wie die Beeinträchtigung selbst sein.

  • Fragen der individuellen Studien- und Arbeitsorganisation
  • Nachteilausgleich / individuelle Prüfungsbedingungen
  • Beratung zu Assistenzpersonal
  • Vorlesungs- und Seminarunterlagen in alternativem Format
  • Technische Hilfsmittel
  • Beratung und Unterstützung beim Beantragen von Zuschüssen (auch für Auslandsaufenthalt)

Nach oben

Beurlaubung

Studierende können sich aus wichtigem Grund beurlauben lassen. Eine Behinderung oder chronische Erkrankung kann einen solchen wichtigen Grund darstellen. Eine Beuurlaubung ist erst ab dem 2. Fachsemester möglich. Weitere Informationen sowie den Antrag (bitte Fristen beachten) finden Sie hier.

Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt auf!

Nach oben

Beschäftigte

Die HSWT bietet allen Beschäftigten ein umfassendes Informations-, Beratungs- und Serviceangebot rund um die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie an.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Gesundheit

 

Ein von der Hochschulleitung bestelltes Gremium kümmert sich um die Belange des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) der Hochschule. Die Mitglieder des Gremiums arbeiten in unterschiedlichen Positionen und Einrichtungen, um möglichst viele Interessensgruppen abzudecken.

Nach oben

Aktionen zu Diversity

 

Fortlaufende Aktion "WIR lernen uns kennen"

Weitere Aktionen sind zu sehen, wenn Sie eingeloggt sind!

Persönlichkeitstest - 16 Personalities

Kostenlos mit sofortiger automatischer Auswertung, Bearbeitungsdauer weniger als 12 Minuten.

Der Test wird angeboten von der Firma NERIS Analytics Ltd., Cambridge/UK. Es ist keine Anmeldung oder Registrierung erforderlich. Die Testfragen und Ergebnisse werden in 37 Sprachen angeboten, weitere Detailergebnisse in englischer Sprache.

Hier werden Sie direkt zum Test weitergeleitet.

Hinweise:

Es ist Ihre eigene Entscheidung, die Ergebnisse nur auf dem Bildschrim zu lesen oder zu speichern ("Save results"). Zum Speichern müssen Sie Ihre E-Mailadresse angeben und erhalten bei Anmeldung regelmäßige Newsletter. Unter dem Link "Premium Profile" wird Ihnen ein Buch mit mehr persönlichen Profildetails zum Kauf angeboten.

GloboDinner am 04. Juli 2019

Stellen Sie sich vor, 100 Menschen repräsentieren die gesamte Weltbevölkerung. Was sich in dieser Konstellation hinsichtlich so grundlegender Fragen wie Ernährung und Nachhaltigkeit abspielen kann, zeigte der experimentelle Workshop GloboDinner, zu dem die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, die Stadt Freising, die Stiftung Bildungszentrum und das Studentenwerk München gemeinsam geladen hatten. Weitere Informationen finden Sie hier.

World-Café zum Thema Vielfalt am 10. Juli 2018

Vortrag Frau Dr. Zahn "Diversity bei Roche Diagnostics GmbH" am 10. April 2018

Vizepräsident – Internationales und Diversity

Hochschulfrauenbeauftragte

Stellv. Hochschulfrauenbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte für das nichtwissenschaftliche Personal

Inklusionsbeauftragter

Schwerbehindertenvertretung

BAFöG-Beauftragte

Beschwerdestelle Diskriminierung der HSWT

antidiskriminierung[at]hswt.de

Nach oben