3. Symposium für Ökonomie im Gartenbau

Gemeinsam mit dem Johann Heinrich von Thünen-Institut veranstaltet die Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf das 3. Symposium für Ökonomie im Gartenbau.

Das Thema der diesjährigen Veranstaltung:

Digitalisierung und Automatisierung – Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich für den Gartenbau?

Als einer der globalen Megatrends verändert die Digitalisierung und die Automatisierung das Leben der Menschen und das wirtschaftliche Handeln mit großer Geschwindigkeit und in einschneidender Art und Weise. Auch die gartenbaulichen Wertschöpfungsnetzwerke werden davon in vielfältiger Weise beeinflusst, sei es bei der Produktion, der Distribution oder dem Verkauf gartenbaulicher Produkte und Dienstleistungen in allen Sparten. Neue technische Möglichkeiten bieten einerseits Chancen, zum Beispiel für eine ressourcenschonendere Produktion, eine besser an Kundenverhalten angepasste Logistik, neue Formen des Verkaufs und der Kundeninformation basierend auf elektronischen Medien oder einer stärkeren Koordinierung der Aktivitäten in Wertschöpfungsnetzwerken. Andererseits bestehen jedoch auch Bedenken, beispielsweise im Hinblick auf stärkere Abhängigkeiten von dominanten Akteuren, Datenschutz und -sicherheit, Verlust von Arbeitsplätzen oder steigenden Anforderungen an betroffene Arbeitnehmer. Je früher sich der Gartenbau aktiv mit diesem Zukunftsthema beschäftigt, desto eher lassen sich die Chancen dieser Entwicklung gewinnbringend nutzen und die bevorstehenden Herausforderungen erkennen und bewältigen.

Anmeldung und Tagungsbeitrag

Anmeldung online

Der Tagungsbeitrag beträgt für Frühbucher 75 € (Zahlung bis 15.10.2019), der Normalpreis beträgt 100 €. Der Tagungsbeitrag beinhaltet die Teilnahme am Symposium, das Mittagessen sowie die weitere Verpflegung. Ende der Registrierungsfrist: 08.11.2019.

 

Programm

Programm als PDF-Dokument

9:00 Uhr Begrüßung

9:15 Uhr Digitalisierung und Automatisierung in Landwirtschaft und Gartenbau

  • Prof. Dr. Achim Walter, Institut für Agrarwissenschaften der ETH Zürich
    Smart Farming-Technologien in der Landwirtschaft
  • Dr. agr. Martin Geyer, Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.
    Nutzung von 4.0 Technologien im Gartenbau

10:45 Uhr Pause

11:15 Uhr Forschungsarbeiten aus der Gartenbauökonomie I: Absatz und Verkauf gartenbaulicher Produkte

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Praktische Erfahrungen mit Automatisierung und Digitalisierung

14:45 Uhr Innovationsförderung Gartenbau 4.0

15:15 Uhr Pause

15:30 Uhr Forschungsarbeiten aus der Gartenbauökonomie II: Betriebswirtschaftliche Fragestellungen im Gartenbau

16:45 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung

Ab 17 Uhr besteht für Interessierte die Möglichkeit an einer Führung "Vom Kloster zum Grünen Zentrum" am Weihenstephaner Berg teilzunehmen.

Datum:

15.11.2019 bis 15.11.2019

Uhrzeit:

09:00 bis 17:00 Uhr

Ort:

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Am Staudengarten 1, 85354 Freising

Veranstaltungsart:

Symposium

Veranstalter:

Fakultät Gartenbau und Lebensmitteltechnologie

Kontakt

Prof. Dr. Klaus Menrad
Fachgebiet für Marketing und Management Nachwachsender Rohstoffe
T +49 9421 187-200
klaus.menrad[at]hswt.de

Dr. Walter Dirksmeyer
Johann Heinrich von Thünen-Institut
Institut für Betriebswirtschaft
T +49 531 596 5136
walter.dirksmeyer[at]thuenen.de

Anmeldung: online