Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences
20.07.2020 | Fakultät Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme

Ökolandbau Beitrag der HSWT auf der Landesgartenschau in Ingolstadt – Ausblick auf 2021

Beate Schmähl
Christian Froschmeir, Landwirtschaftsstudent an der HSWT und Biobauer. (Fotoquelle: Richter, Donaukurier)
Wurzelknöllchenbakterien ermöglichen Pflanzen Stickstoff zu fixieren. Dadurch düngt sich die Pflanze selbst, oder dient als natürlicher Dünger im Ökolandbau. (Fotoquelle: Dr. K-P Wilbois)
Fotos von der Ausstellungsfläche auf der Landesgartenschau in Ingolstadt. (Fotoquelle: Christian Froschmeir)
Fotos von der Ausstellungsfläche auf der Landesgartenschau in Ingolstadt. (Fotoquelle: Christian Froschmeir)

Weihenstephan | Blühende Artenvielfalt und Fruchtfolgen prägen die ca. 1 Hektar große Ökolandbaufläche auf der Landesgartenschau in Ingolstadt schon seit einigen Wochen. Der Landwirtschaftsstudent und Biobauer Christian Froschmeir, betreut den Ausstellungsbeitrag im Rahmen seiner Bachelorarbeit. Begleitet wird er dabei von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) am Campus Weihenstephan und der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Freising.

Aufgrund der Corona Pandemie können Besucher erst im April 2021 die Schönheit der Landwirtschaft auf dem Gelände bewundern. Christian Froschmeir hielt im Interview mit dem Donaukurier im Juni ein paar Impressionen fest und liefert einen Vorgeschmack auf die Landesgartenschau 2021. Das Interview können Sie hier nachlesen: www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Naturparadies-mitten-in-der-Grossstadt;art155371,4609640

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Nachhaltige Agrar- und Energiesysteme
Am Staudengarten 1
85354 Freising

T +49 8161 71-6453
F +49 8161 71-4496
ae [at]hswt.de