Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences

Infodienst Weihenstephan - Ausgabe 3 | 2019

Forschung

Erste Doktorandin im BayWISS Verbundkolleg „Life Sciences und Grüne Technologien"

Esther Baumann startet als erste Doktorandin im BayWISS-Verbundkolleg „Life Sciences und Grüne Technologien" in die Verbundpromotion. Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) als Sitzhochschule, die Technische Hochschule Deggendorf und die Universität Bayreuth tragen das Verbundkolleg gemeinsam. Es fördert kooperativ betreute Promotionen innerhalb Bayerns im Bereich Lebenswissenschaften, die einen starken Anwendungsbezug und das Ziel nachhaltiger Entwicklung vorweisen.

Esther Baumann auf La Réunion im Rahmen von Untersuchungen für ihre Masterarbeit (Foto: E. Baumann)
Esther Baumann auf La Réunion im Rahmen von Untersuchungen für ihre Masterarbeit (Foto: E. Baumann)

Lebensmittelinnovationen für die Praxis: HSWT gründet den Food Start-up Inkubator Weihenstephan (FSIWS)

Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) gründet den Food Start-up Inkubator Weihenstephan (FSIWS). Der Food Start-up Inkubator soll Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HSWT und des Campus Weihenstephan die Möglichkeit geben, ihre Unternehmensideen im Lebensmittelbereich zur Marktreife zu bringen.

Technikum-Betrieb im Food Start-up Inkubator Weihenstephan
Technikum-Betrieb im Food Start-up Inkubator Weihenstephan

Ein "Herzensthema" und diverse Projekte - Preis für herausragende Forschung für Prof. Dr. Elke Meinken

Im Rahmen des Dies academicus, des Weihenstephaner Tag, Mitte Juni wurde Prof. Dr. Elke Meinken, Professorin für Bodenkunde und Pflanzenernährung an der Fakultät für Gartenbau und Lebensmitteltechnologie der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT), für ihre herausragende Forschung ausgezeichnet.

Freut sich sichtlich über die Auszeichnung: Prof. Dr. Elke Meinken
Prof. Dr. Elke Meinken

Jungwissenschaftler der HSWT gewinnt 1. Posterpreis bei internationalem Symposium in Mailand

Daniel Hauck, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Pflanzenernährung des Instituts für Gartenbau, wurde auf dem III. Internationalen Symposium über Kultursubstrate, Kompostierung und Substratanalyse vom 24.-28. Juni 2019 in Mailand für das beste wissenschaftliche Poster im Bereich "Young Minds" ausgezeichnet.

Daniel Hauck
Daniel Hauck

Wissenstransfer

Nach oben

HSWT stellt neues Weiterbildungsportal zu Biodiversität online - zeitgleich mit dem In-Kraft-Treten des bayerischen Gesetzes zugunsten der Artenvielfalt

Ab sofort können sich Interessierte im kostenfreien Online-Weiterbildungsportal „Raum für Vielfalt” der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) zum Thema Biodiversität informieren. Das Portal bietet in diversen Modulen Anregungen für Landwirte, Umweltplaner, Naturschützer, interessierte Laien und alle, die mit Gestaltung von Landschaft zu tun haben. Ziel des Projekts ist es, durch Information den Diskurs von sich oft gegensätzlich gegenüberstehenden Parteien fruchtbarer zu machen.

Printscreen aus dem Weiterbildungs-Portal mit 6 von 15 interaktiven Modulen
Printscreen aus dem Weiterbildungs-Portal mit 6 von 15 interaktiven Modulen

Nachhaltige Wertschöpfungsketten: Austausch auf dem 6. Hochschulforum Gartenbau an der HSWT

Wie in vielen anderen Branchen gewinnt Nachhaltigkeit auch im Gartenbau zunehmend an Bedeutung, als leitendes Prinzip bei der Produktion und innerhalb der Wertschöpfungsketten. Deshalb widmete sich das 6. Weihenstephaner Hochschulforum Gartenbau Anfang Juli am Campus Weihenstephan der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) diesem Thema.

Teilnehmer des 6. Weihenstephaner Hochschulforums Gartenbau
Teilnehmer des 6. Weihenstephaner Hochschulforums Gartenbau

Feldtag in Schlachters lockt viele Fachbesucher an die Versuchsstation für Obstbau - einem Außenstandort der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Wie jedes Jahr im Juli bot die Versuchsstation für Obstbau Schlachters der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) beim traditionellen Feldtag 2019 praxisnahen Wissenstransfer "von der Obstbauforschung in die Obstbaupraxis". Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammen überwiegend aus Obstbaubetrieben und der Obstbauberatung rund um den Bodensee.

Die Entblätterungsmaschine REDPulse Duo von der Firma Fruit Tec im Demonstrationseinsatz
Die Entblätterungsmaschine REDPulse Duo von der Firma Fruit Tec im Demonstrationseinsatz

Bayerisches Fernsehen berichtet über ein Projekt von HSWT und Camerloher-Gymnasium Freising zum nachhaltigen Pflanzenschutz bei Rosen

Im Herbst 2018 startete ein 15-monatiges Projekt der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) im Rahmen des Programms "Our Common Future: Schüler, Lehrer, Wissenschaftler forschen zur Nachhaltigkeit". Das von der Robert Bosch Stiftung geförderte Projekt wird in Form eines P-Seminars in der Oberstufe am Camerloher-Gymnasium in Freising durchgeführt.

Diagnose-Beispiel: Fraßschäden an Rosen durch Blattschneiderbienen
Diagnose-Beispiel: Fraßschäden an Rosen durch Blattschneiderbienen

Third Mission

Nach oben

Gegen (fast) alles ist ein Kraut gewachsen: Freisinger Apotheker informieren über Heilpflanzen im Apothekergarten der HSWT

Wer sich in Freising und Umgebung für Pflanzenheilkunde interessiert, der kennt ihn: den Apothekergarten der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT). Idyllisch im Oberdieckgarten am Weihenstephaner Berg gelegen, lockt er in der Vegetationszeit viele Besucher an. Der Eingang befindet sich direkt am "Weihenstephaner Fußweg", der direkten fußläufigen Verbindung von der Freisinger Altstadt zum Weihenstephaner Berg.

Dr. Johannes Schweiger (li.) erläutert die Wirkungen von Johanniskraut (gelb blühend) und anderen Heilpflanzen des Indikationsgebiets "Nerven, Psyche".
Dr. Johannes Schweiger bei der Führung durch den Weihenstephaner Apothekergarten.

Am Weihenstephaner Tag für den Freizeitgartenbau 2019 drehte sich alles um Beerenobst und Gemüsebeeren

20jähriges Jubiläum konnte der Informationstag für die Freizeitgärtner (ehemals Hobbygemüsebautag) an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) dieses Jahr feiern. Nach wie vor ist die Resonanz ungebrochen hoch, so dass auch dieses Jahr die Tagung mit 180 Teilnehmern ausgebucht war. Ambitionierte Hobbygärtnern und Multiplikatoren aus Gartenbauvereinen nahmen die Gelegenheit wahr, sich umfassend und praxisnah über die Themen Beerenobst und Gemüsebeeren zu informieren.

Prof. Dr. Henning erklärt die Blütenbotanik von Gemüsebeeren.
Prof. Dr. Henning erklärt die Blütenbotanik von Gemüsebeeren.

Grünes Klassenzimmer HSWT: Schulkinder erfahren und be"greifen" Natur an der grünen Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Der Wissenstransfer an Hochschulen öffnet sich in modernen Zeiten mehr und mehr der interessierten Bevölkerung, darunter z. B. auch Schulklassen. Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer Prof. Dr. Markus Reinke von der HSWT betont die Wichtigkeit dieser sogenannten Third Mission und engagiert sich neben der verstärkten Initiierung von Veranstaltungen in dieser Richtung höchstpersönlich. So machte er Freisinger Grundschulkinder mit den Besonderheiten einer artenreichen Wiese vertraut und vermittelte vor kurzem einer Oberstufenklasse eines Gymnasiums bei einer Geländeexkursion Wissenswertes im Bereich Biodiversität und Klimawandel.

Ein Schulkind erkundet aufmerksam die Artenvielfalt auf einer blühenden Wiese am Campus der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Ein Schulkind erkundet aufmerksam die Artenvielfalt auf einer blühenden Wiese am Campus der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

HSWT mit drei Aktionsbeiträgen "Biodiversität" bei den Freisinger Umwelttagen 2019 vertreten

Die Freisinger Umwelttage 2019 standen unter dem Motto „Insektenvielfalt – Freising blüht auf“. Die Stadt Freising hatte dieses Thema aufgrund des erfolgreichen Volksbegehrens zur Artenvielfalt gewählt. Ein Thema, das in Lehre, Forschung und Wissenstransfer der "grünen" Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) einen hohen Stellenwert hat. Die HSWT beteiligte sich mit drei Beiträgen.

Anna Kutscher erläutert einer Besucherin die positive Wirkung von Wildnis im Wald, daneben Prof. Dr. Jörg Ewald von der Fakultät Wald und Forstwirtschaft.
Anna Kutscher erläutert einer Besucherin die positive Wirkung von Wildnis im Wald, daneben Prof. Dr. Jörg Ewald von der Fakultät Wald und Forstwirtschaft.

Pflanzenschutz

Nach oben

Ergebnisse aus dem Diagnoselabor

Im Labor Pflanzenschutz des Instituts für Gartenbau werden regelmäßig Krankheiten und Schaderreger an Pflanzen im Rahmen von Forschungsprojekten und Anbauversuchen untersucht. Interessante Ergebnisse daraus stellt Pflanzenschutzexperte Thomas Lohrer regelmäßig hier vor. Wie immer gibt es am Ende des Beitrags auch eine neue Buchvorstellung. Die Themen dieser Ausgabe sind:

  • Wachsausscheidungen an Grannenkiefer
  • Rapsglanzkäfer an Zucchini
  • Wollige Napfschildläuse
Rapsglanzkäfer in der Blüte von Zucchini
Rapsglanzkäfer in der Blüte von Zucchini

Ausbildung

Nach oben

TOP-Ausbilder und -Azubis unterwegs - T.A.G.-Exkursion nach Weihenstephan

Mit einem Frühstück im Sichtungsgarten wurden die rund 60 Ausbilder und Azubis aus den T.A.G.-Betrieben empfangen, die Mitte Juli eine Exkursion nach Weihenstephan unternahmen. T.A.G. steht für die Initiative "Top Ausbildung Gartenbau". Betriebe, die Wert auf eine kompetente und hochwertige Ausbildung ihrer Gärtnerinnen und Gärtner legen, können sich bei ihrem Landesverband anmelden und müssen dann verschiedene Standards einhalten, welche das hohe Niveau der Ausbildung sichern.

Die Technische Leiterin der Weihenstephaner Gärten Ulrike Leyhe erklärt der Gruppe von Ausbildern die Arbeiten im Sichtungsgarten.
Die Technische Leiterin der Weihenstephaner Gärten Ulrike Leyhe erklärt der Gruppe von Ausbildern die Arbeiten im Sichtungsgarten.

Beste Junggärtnerinnen und -gärtner: Bayerischer Wanderpokal geht in die Weihenstephaner Gärten der HSWT

Drei Auszubildende der HSWT in den Weihenstephaner Gärten - Sophie Kaupert, Jakob Aschenbrenner und David Kraus - haben beim Berufswettbewerb der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e.V. den Zweitentscheid in der Stufe A auf Landesebene gewonnen. In der Stufe A werden die Leistungen von Junggärtnerinnen und -gärtnern im ersten Ausbildungsjahr verglichen.

Ulrike Leyhe mit dem Gewinner-Trio Jakob Aschenbrenner, Sophie Kaupert und David Kraus (vorne)
Ulrike Leyhe mit dem Gewinner-Trio Jakob Aschenbrenner, Sophie Kaupert und David Kraus (vorne)

Redaktion

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Team Wissenstransfer und Forschungskommunikation
Am Staudengarten 9
85354 Freising
kommunikation.zfw [at]hswt.de

Newsletter abonnieren

Der 'Infodienst Weihenstephan' informiert ca. 4-6mal jährlich über Forschung, Wissenstransfer und Neuigkeiten an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT). Sie können diesen als Newsletter abonnieren und erhalten damit auch die aktuellen Veranstaltungstermine der HSWT.

Wir speichern nur Ihre E-Mail-Adresse in unserem elektronischen Mailinglistensystem. Ihre Daten werden ausschließlich zum Versand des Newsletters 'Infodienst Weihenstephan' verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben.

Newsletter abmelden

Sie können den Newsletter jederzeit und ohne Angabe von Gründen hier abbestellen.

Veranstaltungen der HSWT

Alle Veranstaltungen

Fachseminar Pflanzenschutz-Beratung

Programm und Anmeldung

Dieses eintägige Weiterbildungsseminar richtet sich an Beratungsstellen, Gartenbauuntenehmen (Gartenfachhandel, Gartencenter, GaLaBau-Firmen), Lehrende und sonstige Multiplikatoren im Bereich Pflanzenschutz im Gartenbau.  Das Seminar wird als Fortbildungsmaßnahme im Sinne der Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung anerkannt.

  • Termin: Donnerstag, 26.09.2019
  • Zeiten: 8.45 bis 16.30 Uhr
  • Ort: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Am Hofgarten 1, 85354 Freising, Hörsaal A1.412

Veranstaltungen Freizeitgartenbau

Keine Artikel in dieser Ansicht.