Pflanzenschutz - Ergebnisse aus dem Diagnoselabor

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen einige unserer Diagnosen vor, die wir in den letzten Wochen zu eingelieferten Proben, Anfragen per E-Mail oder Brief oder auch zu Schäden, die uns selbst aufgefallen oder zugetragen worden sind, durchgeführt haben.

Substratpilze

Meist unerwartet können sich im Substrat verschiedene Pilze ausbilden, die als Saprophyten und Holzzersetzer auftreten, jedoch nicht unmittelbar als Pflanzenparasiten ("Substratpilze"). Die Schädigung erfolgt mehr indirekt, zum Beispiel durch Wasser- und Nährstoffentzug, durch eine unter Umständen gegebene Sporenbelastung der Umgebung als auch eine optische Beeinträchtigung der Verkaufsware. Im vorliegenden Fall handelt es sich um eine Peziza-Art (Schlauchpilz) mit ihren Fruchtkörpern (Apothecien), die sich im Substrat von Violen entwickelt hat.

Auffälliger Fruchtkörperbesatz
Auffälliger Fruchtkörperbesatz

Blattflecken an Photinia

Rötliche, unregelmäßige Blattflecken an Photinia (Glanzmispel) im Frühjahr werden meist nicht durch Blattfleckenpilze hervorgerufen, sondern sind auf abiotische Ursachen zurückzuführen. Es handelt sich um eine Stressreaktion der Pflanze, bedingt durch die Witterungsbedingungen im Herbst/Winter (z.B. langer, warmer Herbst mit längeren Frostperioden im Anschluss). Vorbeugend ist auf einen klimatisch geeigneten Standort zu achten bzw. entsprechenden Winterschutz durchführen. Pflanzenschutzmittel können hier keine Hilfe liefern.

Rötliche Blattflecken
Rötliche Blattflecken

Pythium-Wurzelfäule an Petersilie

Vergilbungen und Wurzelverbräunungen an Petersilie werden häufig durch eine Infektion mit Pythium-Arten hervorgerufen. Als recht aggressive Art gilt hier Pythium mastophorum, die sich im Mikroskop innerhalb der geschädigten Wurzeln mit deutlich bestachelten Oogonien zeigt (Durchmesser: ca. 35 µm). Die hier im Innern gebildeten Oosporen dienen dem Pilz als Überdauerungsform, mit denen sie ungünstige Bodenbedingungen überstehen können. Bei der Diagnose ist zu berücksichtigen, dass auch andere Pilze zu Schädigungen an der Wurzel/Wurzelhals führen können.

Blattvergilbungen und Welke an Petersilie
Blattvergilbungen und Welke an Petersilie

Neue Buchbesprechung

Bibliographische Angaben:

Andreas Vietmeier und Marianne Klug: Pflanzenschutz Kosmos Soforthelfer - Die 99 schnellsten Antworten. Kosmos Verlag, Stuttgart 2013, ISBN: 978-3440131589, Preis: 14,99 Euro. Format: 2212x18,5 cm

Inhalt:

In der etwa 20 Seiten umfassenden Einführung (hier mit dem Titel Basics versehen) werden die einzelnen Bekämpfungsverfahren näher besprochen sowie einige abiotische Schäden vorgestellt. Dem folgen auf den verbleibenden rund 100 Seiten die Schwerpunkt-Kapitel zu Obst, Gemüse, Laubgehölze, Rosen, Nadelgehölze, Blumen, Rasen und Topfpflanzen. Innerhalb dieser Kapitel werden die wichtigsten dort auftretenden Krankheiten und Schädlinge mit jeweils einem Bild und einer kurzen Beschreibung (Symptome, Bekämpfung und Vorbeugung) besprochen. Der Aufbau erfolgt in den Kapiteln optisch dreispaltig, sodass auf jeder Seite drei Schaderreger vorgestellt werden. Losgelöst vom Titel ("Die 99 schnellsten Antworten") werden auf diese Weise rund 220 Schadursachen vorgestellt.

Empfehlung:

Ein gut bebildertes Buch zur ersten Orientierung für den im Bereich Pflanzenschutz wenig versierten Hobbygärtner, der hier für die meisten Probleme an seinen Gartenkulturen rasch eine Diagnose findet und zumindest erste Hinweise für vorbeugende Maßnahmen oder eine Bekämpfung bekommt.

Ilexminierfliege verursacht Blattschäden an Ilex
Buchtitel in Szene gesetzt

Infodienst Weihenstephan - Mai 2013

Pflanzenschutz

zurück zur Übersicht

 

Verfasser