10.10.2017 | Institut für Ökologie und Landschaft

MOORuse-Projekttreffen von Forschenden und Projektpartnern in Weihenstephan

Gerhard Radlmayr
Projektkoordinator Dr. Tim Eickenscheidt (li.) erläutert das Forschungsprojekt MOORuse am Versuchsstandort im Freisinger Moos.
Die Teilnehmer des Projekttreffens MOORuse ließen sich gerne vor dem historischen Salettl fotografieren.

Verbundprojektleiter Prof. Dr. Matthias Drösler begrüßte ein knappes Jahr nach Projektstart am 5. Oktober 2017 Vertreterinnen und Vertreter der Projektpartner und beteiligten Forschungsinstitutionen zu einem ersten ganztägigen Treffen der Forschungsgruppe 'MOORuse'. Die Projektbeteiligten präsentierten  ihre jeweiligen Themenbereiche und Aufgabenschwerpunkte im historischen Salettl im Weihenstephaner Hofgarten. Die anschließende Diskussionsrunde erbrachte u. a. einige konstruktive Vorschläge für die Mitglieder des Projektbeirates. Im Anschluss besichtigten die Teilnehmer gemeinsam das Gelände am Teststandort Freisinger Moos.  Die Projektverantwortlichen bewerteten das Treffen sowohl im Hinblick auf den fachlichen Austausch als auch auf die Intensivierung der Beziehungen als sehr gelungen. Dies stelle eine gute Ausgangsbasis dar, das Projekt MOORuse weiterhin erfolgreich voranzutreiben.

Teilnehmer/innen HSWT

  • Prof. Dr. Matthias Drösler
  • Dr. Tim Eickenscheidt
  • Prof. Dr. Ulrich Bodmer
  • Prof. Dr. Christoph Moning
  • Prof. Dr. Elke Meinken
  • Prof. Dr. Hauke Heuwinkel
  • Christina Hartung
  • Carla Bockermann
  • Moritz Then
  • Simone Mann
  • Meike Dlaboha

Teilnehmer/innen Projektpartner

  • Prof. Dr. Cordt Zollfrank (TU München)
  • Dipl. Ing. Theo Grosskinsky (Fraunhofer-Institut für Bauphysik)
  • Dipl. Ing. Werner Theuerkorn, Architekt (Fraunhofer-Institut für Bauphysik)
  • Prof. Dr. Martin Krus (Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP)
  • Dr. Hans Hartmann (Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe)
  • Dr. Daniel Kuptz (Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe)
  • Dr. Ulrich Mäck (Arge Donaumoos)
  • Michael Hafner (Zweckverband Donaumoos)
  • Dr. Fabian Lichti (LfL)
  • Hans Krimmer, Diplom-Landwirt, Pflanzenetablierung

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Am Staudengarten 9
85354 Freising

Referat Forschungskommunikation
Gerhard Radlmayr | Franziska Kohlrausch
T +49 8161 71-3350, 5107
kommunikation.zfw [at]hswt.de