Claim Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - University of Applied Sciences
20.02.2020 | Wissenstransfer | Zentrum für Forschung und Wissenstransfer

Landschaftsökologe Prof. Dr. Markus Reinke von der HSWT stellt die Ergebnisse seiner Forschungen zu "Ökosystemleistungen in der Landschaftsplanung" auf dem Dresdner Planerforum vor

Gerhard Radlmayr
Prof. Dr. Markus Reinke bei seinem Vortrag auf dem Dresdner Planerforum (Foto: Uhlich)
Prof. Dr. Markus Reinke bei seinem Vortrag auf dem Dresdner Planerforum (Foto: Uhlich)
Prof. Dr. Markus Reinke (Foto: Hensel)
Prof. Dr. Markus Reinke (Foto: Hensel)

Im Rahmen des vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) organisierten Dresdner Planerforums Anfang Februar 2020 stellte Landschaftsökologe Prof. Dr. Markus Reinke von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) die Ergebnisse des Forschungsvorhabens "Ökosystemleistungen in der Landschaftsplanung (ÖkosysLa)" vor.

Zielsetzung des vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) geförderten Projekts war es, die Integrationsfähigkeit des Konzepts für die regionale und kommunale Planungspraxis zu untersuchen. Die Ergebnisse der Forschungsstudie im Zeitraum Juli 2016 bis Juni 2019 zeigen, dass der Nutzen von Natur und Landschaft für das menschliche Wohlergehen bisher nicht genügend berücksichtigt ist und dass quantitative Verfahren des ÖSL-Ansatzes einen potenziellen Mehrwert für die Landschaftsplanung bedeuten können. Auch auf die neueste Publikation in 'Naturschutz und Landschaftsplanung' wurde verwiesen, die die Meinung von Experten aus der Planung und Forschung zu dem ÖSL-Ansatz widergibt.

Das IÖR hat den Vortrag aufgezeichnet und auf seinem Youtube-Kanal eingestellt (siehe unter Links).

Kontakt

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Zentrum für Forschung und Wissenstransfer (ZFW)
Forschungskommunikation
Am Staudengarten 9
85354 Freising

Gerhard Radlmayr | Franziska Kohlrausch | Rita Meixner
T +49 8161 71-3350, -5107, -6311
kommunikation.zfw [at]hswt.de